info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
compamedia GmbH |

Viele Firmen planen Zukunft wie Pauschalurlaub

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ranga Yogeshwar kritisiert die Zukunftsstrategie vieler Firmen/„Top 100“-Unternehmen hingegen machen’s richtig


Überlingen – Wenn es um die Zukunft geht, verhalten sich viele Unternehmer wie Cluburlauber: Sie wollen ganz genau wissen, was sie auf ihrer Reise erwartet, und sind nicht offen für Neues. Das zumindest sagt der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Welche innovativen Mittelständler hingegen für den Wandel in den kommenden Jahren gewappnet sind, zeigt das aktuelle Buch „TOP 100 2013 – Fortschritt-Macher“.

„Wir haben heute viele Firmen, die sich nicht wirklich trauen, in die Zukunft einzusteigen, solange sie nicht genau wissen, wo sie landen werden“, sagt Ranga Yogeshwar. „Sie verhalten sich (...) wie Pauschaltouristen, die genau wissen wollen, in welchem Hotel sie übernachten, wann der Bus vom Flughafen fahren wird und wann sie zu Abend essen werden.“ Doch durch eine solche Einstellung blockieren sich diese Unternehmen selbst, davon ist der Journalist und Innovationsexperte überzeugt. Denn die Welt wird sich in den nächsten 10 oder 20 Jahren in vielen Punkten dramatisch verändern. Das zeigt sich schon an einem konkreten Beispiel: Das Internet hat nicht einmal ein Zehntel der Zeit gebraucht, die das Telefon benötigte, um sich in der Gesellschaft durchzusetzen. Nun verbreitet sich das mobile Internet in Windeseile. „Dieser schnelle Wandel verlangt viel Flexibilität“, erklärt Yogeshwar. Und die legen insbesondere Mittelständler an den Tag.

„Was ebenfalls wichtig ist und was Sie bei vielen mittelständischen Firmen sehen, ist, dass sie zwar sehr erfolgreich, aber doch nie gesättigt sind. Sie ruhen sich nicht auf ihren Marktpositionen aus, sondern sind ständig dabei, etwas, das schon gut funktioniert, noch weiter zu verbessern.“ Das zeichnet vor allem die „Top 100“-Unternehmen aus. Als Mentor des Projekts ehrt Ranga Yogeshwar jedes Jahr diese innovativsten Firmen im deutschen Mittelstand, zuletzt am 5. Juli 2013 in Berlin.

Was diese ausgezeichneten Mittelständler so besonders macht, ist im Buch zum Projekt nachzulesen: „TOP 100 2013 – Fortschritt-Macher: Die innovativsten Unternehmen im Mittelstand“. Der Herausgeber ist Ranga Yogeshwar. Bebilderte Porträts und Interviews geben Einblicke in das Wirken dieser Firmen. Fachbeiträge von Innovationsexperten wie Förster & Kreuz, Dr. Dr. Cay von Fournier oder Jens-Uwe Meyer runden die Publikation ab. Sie ist ein Nachschlagewerk für alle, die nach Anregungen suchen und von den Besten lernen wollen. Das komplette hier zitierte Interview, „Der Mittelstand und die Kultur des Neuen“, ist ebenfalls im Buch enthalten. Alle „Top 100“-Unternehmen finden Sie auch im Web unter www.top100.de.

Der Mentor
Mentor des Projekts ist der Journalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar.

Wissenschaftliche Leitung und Kooperationspartner
Seit 2002 liegt die wissenschaftliche Leitung in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien. Frankes Forschungsschwerpunkte sind Entrepreneurship, Innovationsmanagement und Marketing. Der Wissenschaftler ist weltweit einer der führenden Experten für User-Innovation. „Top 100“-Projektpartnerin ist die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung, Medienpartnerin ist die Süddeutsche Zeitung.

Der Organisator
compamedia, Mentor der besten Mittelständler
Die 1993 gegründete compamedia GmbH organisiert mit 19 Mitarbeitern die bundesweiten Unternehmensvergleiche „Top 100“, „Top Job“ und „Top Consultant“ und hat die Wirtschaftsinitiative „Ethics in Business“ ins Leben gerufen. Sie begleitet und prä-miert damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Innovation, Personalmanagement, Beratung und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung Hervorragendes leisten. compamedia arbeitet bei den Projekten mit namhaften Universitäten zusammen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kamerar, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3418 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: compamedia GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von compamedia GmbH lesen:

compamedia GmbH | 25.08.2015

"Top 100" sucht die innovativsten Mittelständler

Überlingen - Der Innovationswettbewerb "Top 100" geht in seine 23. Runde. Gesucht werden wieder mittelständische Unternehmen, die über ein exzellentes Innovationsmanagement verfügen und in ihren Branchen zu den Schrittmachern zählen. Sowohl prod...
compamedia GmbH | 16.01.2015

Gesucht: die besten Berater für den Mittelstand

Überlingen - Noch bis zum 11. Februar können Beratungsunternehmen zur diesjährigen Runde des Wettbewerbs "Top Consultant" antreten. Darin werden hervorragende Berater ermittelt, die sich auf den Mittelstand spezialisiert haben. Teilnahmeberechti...
compamedia GmbH | 19.04.2013

Mittelstand setzt auf Beratung

Besonders gefragt sind laut der Pläne der Unternehmen, die für die Untersuchung um ihre Meinung gebeten wurden, Organisationsentwickler: 54,2 % der Umfrageteilnehmer wollen in nächster Zeit diese Unterstützung in Anspruch nehmen. Beratungsbedarf ...