info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stop Watching Us |

Weltweite Proteste am 27.07.3013 gegen Prism - Tempora - Indect, Bundesweit Demos in mehr als 16 Städten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wir demonstrieren am Samstag, den 27.07.2013, gemeinsam gegen Prism - Tempora - Indect und das Utah Data Center! Solidarität mit Edward Snowden - Bradley Manning und anderen Whistleblowern!

Jeder muss sich mit Edward Snowden fragen: Möchte ich in einer Gesellschaft leben, in der ein außer Kontrolle geratener Überwachungsstaat täglich meine Privatsphäre verletzt, um jeden meiner Schritte und Gedanken in der digitalen Welt aufzuzeichnen? Möchte ich Bürger oder Untertan sein?

 

Wir sagen: Stoppt PRISM! Stoppt TEMPORA! Stoppt INDECT! Verhindert das Utah Data Center! Wir alle haben ein Recht auf Privatsphäre und vertrauliche Kommunikation, ob beruflich oder privat! Und dieses Recht fordern wir gemeinsam am 27.07.2013 auf der Straße ein!

 

Weltweit finden an diesem Tag Proteste statt - und auch in zahlreichen deutschen Städten rufen wir dazu auf, zusammenzukommen und gemeinsam zu sagen: Stop Watching Us!

 

Hinter #StopWatchingUs stehen keine Organisationen sondern einfach Menschen, die es nicht länger hinnehmen, dass ihre Grundrechte mit Füßen getreten werden! Du bist eingeladen dabeizusein!

 

Wir dulden keine menschenverachtenden Ideologien und keine Gewaltaufrufe.

 

#StopWatchingUs ist in erster Linie eine Plattform, auf der wir, auf Grundlage basisdemokratischer Prinzipien, die Frage diskutieren: Wie wollen wir die Gesellschaft gestalten, in der wir leben?

 

Wir wollen nicht in einer Gesellschaft leben, in der es unmöglich ist, dass ein Arzt vertraulich mit seinen Patienten kommunizieren kann, ein Rechtsanwalt mit seinen Klienten, ein Seelsorger mit Hilfesuchenden oder ein Priester mit einem Beichtenden. Und auch unsere private Korrespondenz geht niemanden, den wir nicht selbst als Adressat auswählen, etwas an. Wir wollen auch nicht in einer Welt leben in der Wirtschaftsspionage zur Normalität erklärt wird.

 

Wir wollen nicht, dass unsere Kinder in einer Welt leben müssen, in der ihre jugendlichen Liebesbriefe in einem zentralen Datenspeicher gesammelt werden, wir wollen nicht in einer Welt leben, in der Politiker und andere Entscheidungsträger potentiell erpressbar sind, weil Informationsschnipsel aus deren Korrespondenz gegen sie verwendet werden kann, sobald sie das dreckige Spiel der Korruption nicht mehr bereit sind mitzuspielen.

 

Die Proteste werden an Zahl und Größe zunehmen bis PRISM-TEMPORA-INDECT-das Utah Data Center und ähnliche Überwachungsprogramme gestoppt wurden. Zeitgleich werden juristische Klagen gegen all jene Menschen vorbereitet, die für die Fortführung der Überwachungsprogramme verantwortlich sind.

 

Wir fordern ebenfalls Schutz und Freiheit für Edward Snowden - Gustl Mollath - Bradley Manning - Julian Assange - John Kiriakou-Jeremy & Jason Hammond-Barrett Brown, sowie für alle anderen Whistleblower und politischen Aktivisten. Wir fordern den Stopp jedweder Krimininalisierung, politischen Verfolgung und Diskreditierung von Informations- und Menschenrechtsaktivisten!

 

Wir fordern ebenfalls eine breite gesellschaftliche Debatte über das, was uns die letzten Jahre als "Krieg gegen den Terror" verkauft wurde. Ein Lügengebäude, das von Tag zu Tag mehr zusammenstürzt. Wir wollen wissen, was die wahren Hintergründe für so viel Leid und Tod weltweit sind!

 

Die Demonstration in Berlin startet am Samstag, den 27.07.2013 um 14 Uhr am Kottbusser Tor und führt zum Brandenburger Tor. Weitere Infos finden sie auf www.stopwatchingus.org

 

Die globalen Demonstrationstermine recherchieren Sie bitte im Internet.

 

Liebe Grüße,

 

#stopWatchingUs - Berliner Cluster "Coop"


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Haferkorn (Tel.: 015773372723), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 490 Wörter, 3954 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema