info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Syncwork AG |

Online-Portal beschleunigt Berliner Verkehrsbehörden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Am 11.07.2013 stellten der Staatssekretär für Verkehr und Umwelt, Christian Gaebler, und der Stadtrat für Stadtentwicklung und Ordnungsangelegenheiten des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, Marc Schulte, einen neuen Online-Zugang für die Erteilung von...

Berlin, 24.07.2013 - Am 11.07.2013 stellten der Staatssekretär für Verkehr und Umwelt, Christian Gaebler, und der Stadtrat für Stadtentwicklung und Ordnungsangelegenheiten des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, Marc Schulte, einen neuen Online-Zugang für die Erteilung von verkehrsrechtlichen Anordnungen vor. Das Software-Modul "ERNA" (kurz für: Ereignisse im Nebennetz administrieren) wird ab sofort die Straßenverkehrsbehörden der Berliner Ordnungsämter wirksam unterstützen.

In jedem Jahr werden über 100.000 Anträge bearbeitet, die Unternehmen im Berliner Nebenstraßennetz für kurzzeitige Arbeitsstellen stellen. Mit ERNA werden Anträge auf solche Baustellen im Straßenverkehr elektronisch verortet; lange Schreibarbeiten und die Suche nach Papieren sind passé. Auch die Eingabe der Anträge im Internetportal ist benutzerfreundlich gestaltet. Eine Fehler- und Plausibilitätskontrolle vermeidet falsche Angaben in den Dokumenten, verkürzt damit die Bearbeitungszeit und erleichtert die Bearbeitung. Anträge können nun auch mobil vom Smartphone aus gestellt werden.

Die Unternehmer kommen schneller zu ihren Anordnungen und die Behörden verfügen durch die Modernisierung über eine jederzeit elektronisch abrufbare Übersicht zu planbaren Vorgängen im Straßenverkehr, können dementsprechend strategisch handeln und größere Verkehrsbehinderungen vermeiden.

Syncwork hat als Projektsteuerer die Konzeption und Einführung des Verfahrens ERNA in den Berliner Straßenverkehrsbehörden begleitet. Die Kommunikation und Abstimmung mit allen Beteiligten, Projektmanagement, Spezifikation, Dokumentation und gründlicher Test der Software waren Schwerpunkte der Leistungen des IT-Unternehmens.

"Mit dem heute startenden Verfahren realisiert Berlin wieder ein Stück Verwaltungs­modernisierung und geht einen weiteren Schritt auf dem Weg zur bürger- und wirtschafts­orientierten Service-Stadt.", betonte Staatssekretär Christian Gaebler zuversichtlich im Rahmen der Presseveranstaltung zur Vorstellung des neuen IT-Verfahrens ERNA.

Weitere Informationen zum neuen IT-Verfahren finden Sie unter "Weblinks".


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 243 Wörter, 2170 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Syncwork AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Syncwork AG lesen:

Syncwork AG | 16.09.2014

Einfach elektronisch verwalten - Sächsisches E-Government-Gesetz (SächsEGovG)

Berlin, 16.09.2014 - Das "Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung im Freistaat Sachsen" (Sächsisches E-Government-Gesetz - SächsEGovG) ist am 8. August 2014 verkündet worden. Mit diesem landesspezifischen Gesetz werden die Impulse des ...
Syncwork AG | 28.07.2014

metaBI: SAP BW-Systeme automatisiert dokumentieren

Berlin, 28.07.2014 - SAP Business Warehouse (kurz: SAP BW) bildet als BI-Lösung bei zahlreichen Unternehmen einen wesentlichen Bestandteil der Informationsverarbeitung. Die Praxis zeigt, dass die Komplexität von BW-Systemen mit steigendem Informati...
Syncwork AG | 27.06.2014

Digitale Agenda bedeutet Quantensprung im E-Government

Berlin, 27.06.2014 - Die "Digitale Agenda für Europa" bildet einen wesentlichen Baustein in der Wachstumsstrategie der EU für "Europa 2020". Mit ihrer Umsetzung wird die Kommunikation zwischen Verwaltung, Unternehmen und Bürgern auf eine neue Grun...