info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Jochen Weeber - Mein Einkaufsladen - e.K. |

Sicherheit in Deutschland: Immer mehr Einbrüche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


In Deutschland findet alle 3-4 Minuten ein Einbruch statt. Die Zahlen der Einbrüche in Deutschland stieg von Jahr zu Jahr deutlich an. Alleine im letzten Jahr sind sie um fast 9 Prozent gestiegen.

Die Täter werden immer brutaler und die Aufklärungsrate bleibt erschreckend gering. Professionelle Einbrecher haben auf Ihrem Raubzug immer leichtere Hindernisse, was auf eine veraltete Sicherung des Hauses und neuster Technik oder Methoden beim Einbruch zurückzuführen ist.



Normale Türen und Fenster die nicht extra gesichert sind, können professionelle Einbrecher in wenigen Sekunden knacken. Den Dieben wird es oft auch ziemlich leicht gemacht. Wenn die Tür beim Verlassen nicht abgeschlossen wird, oder ein Fenster welches gekippt wurde, ist es für den Einbrecher ein leichtes Spiel. Immer häufiger finden die Einbrüche mittlerweile auch am Tag statt.



Damit man sich in seinen eigenen 4 Wänden rund um sicher fühlen kann, sollte man sich mit moderner Sicherheitstechnik bekannt machen. Eine Alarmanlage bietet guten Schutz. Sie bemerkt den unerwünschten Eindringling und jagt ihn mit lauten Geräuschen, wie einer Sirene, davon. Zusätzlich werden Personen in der näheren Umgebung auf die Alarmanlage aufmerksam. Funk Alarmanlagen bieten sogar Schutz für gekippte Fenster.

Ein Sicherheitsschloss bietet einen weiteren Schutz und macht es dem Einbrecher nicht leicht, die Tür zu knacken. Zusätzlich gibt es für Haustüren Zweitschlösser, abschließbare Türketten oder ein Querriegelschloss. Bei größeren Wohngebieten, bietet sich ebenfalls der Einsatz von Videotechnik an, um das Grundstück zu sichern.



Wer in den Urlaub fährt, sollte einen Nachbarn oder besser noch einer Person aus der Familie oder aus dem Freundeskreis beauftragen den Briefkasten zu leeren und die Mülltonnen rauszustellen. Sollte ein Einbrecher die Wohnung über eine längere Zeit beobachten, wird er somit darauf aufmerksam, dass sich noch Personen in dem Haus aufhalten. Auch Zeituhren helfen, das Licht in den eigenen vier Wänden zu aktivieren und deaktivieren, wenn niemand im Hause ist.



Das perfekte, einbruchsichere Haus soll es nicht geben. Aber mit ein paar sicherheitstechnischen Maßnahmen kann man es den Einbrechern um einiges schwerer machen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jochen Weeber (Tel.: 07131/8877213), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2564 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema