info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ping T&S Inh. Pavlotsky / Serverreinigung & PC-Arbeitsplatzreinigung |

Baustaub im Serverraum? Sicherheit für IT-Administratoren durch professionelle & nachhaltige Serverreinigung.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Während der Routine-Aufgaben der IT-Verantwortlichen vergisst man oft die äußeren Risiken wie Staub im Serverraum, die eine direkte Gefahr wie z.B. Hardwareausfall hervorrufen können.

Abgesehen von direkten Risiken der Hardwareausfälle, sind heute die Faktoren des korrekten Umgehens mit der Hardware-Landschaft auch für den Gesamt-Energiebedarf eines Unternehmens relevant. Die Sauberkeit der Serverräume und der somit verbundene Energiebedarf bewegen sich heute aus der direkten Verantwortlichkeit des IT-Beauftragten in den Verantwortungsbereich des Umweltmanagementbeauftragten.



Wie sieht ein Serverreinigungsprozess aus?

Als erstes erfolgt die Statusanalyse. Im ersten Schritt wird der Reinigungsort bestimmt. Dabei wird auf die Erdungsmöglichkeit geachtet. Zusammen mit dem zuständigen IT-Verantwortlichen erfolgt eine Ortsbegehung und Inspektion der EDV-Räume und der vorhandenen Hardware.

Ein Funktionstest der einzelnen Hardware-Komponenten im laufenden Betrieb wird dokumentiert und protokolliert, wonach die Hardware durch den IT-Verantwortlichen heruntergefahren wird.

Die Hardware wird entkabelt, ausgebaut und am Reinigungsort geerdet. Bei der Entkabelung der Hardware wird mit dem IT-Verantwortlichen auf den Patchplan geachtet. Soweit kein Patchplan vorhanden ist, müssen die Stecker und entsprechende Dosen erst dokumentiert werden. Dieser Vorgang beeinflusst stark die Gesamtdauer der Hardwarereinigung.



Je nach Hardwaretyp und Empfehlungen des Herstellers wird die Hardware geöffnet. Netzteile, Lüfter, Laufwerke und anderer Komponenten werden ausgebaut und vorgereinigt. Mit einem professionellen Staubsauger (Kärcher T10) werden nicht nur der grobe Schmutz, sondern auch der Feinstaub sicher abgefangen. Durch einen Kombi-Vorgang wird der Staub von den Netzteilen, Lüfter etc. mit einem Druckluftgerät gesäubert und gleichzeitig mit dem Staubsauger abgefangen. Damit werden als Labor-Messwert ca. 98,3% des Staubs abgefangen. Dieses Ergebnis konnte die Ping T&S erst nach 10 Jahren Erfahrung, Austausch von 12 professionellen Kompressoren und Staubsauger und eine Entwicklung eigener Tools für diesen Vorgang erreichen.



Die aktiven Komponente werden mit Spezial-Werkzeugen laut Hersteller-Vorschriften, EG-Rahmenrichtlinien sowie ESD-Richtlinien gereinigt. Dabei wird ausschließlich zugelassenes, TÜV-geprüftes Reinigungsmittel verwendet. Alle Steckteile erhalten eine Reinigung mit Kontakt-Reiniger um die optimale Funktionalität der Hardware zu gewährleisten.



Nach der komplexen Innen-Reinigung wird der Server zusammengebaut und geschlossen. Das Servergehäuse wird mit Spezial-Reiniger gereinigt, antiseptisch und antistatisch versiegelt, verkabelt und hochgefahren. Die Funktion der Server wird zusammen mit IT-Verantwortlichen festgestellt und dokumentiert.



Ping T&S ist Experte für die sichere Reinigungsprozesse komplexer Serverräume & Rechenzentren. Mit dem Know-How aus zehn Jahren Erfahrung betreuen wir persönlich private und öffentliche Auftraggeber bei der Reinigungen der Server und PC-Arbeitsplätze. Wir schaffen Ausfallsicherheit und steigern die Effektivität und Leistungsfähigkeit der Hardware. Wir fördern die Marktposition der Unternehmen durch Nachhaltigkeitsprozesse im IT-Umfeld. Wir sind Partner von IT-Verantwortlichen & Umweltmanagementbeauftragten, die wir persönlich zu einer zielgerichteten Erfüllung ihrer Aufgaben beraten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dimitry Pavlotsky (Tel.: 030 30340477), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 430 Wörter, 4001 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema