info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG |

PowerPoint kann auch anders

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gegen die Spiegelstrich-Manie


Zu einem lebendigen Vortrag gehört eine gute Präsentation, die den Zuschauer neugie­rig macht. Statt endloser Aufzählungen mit Spiegel­strichen sorgen passende Infografiken, Signalfar­ben und wenige, große Zahlen für Aufmerksamkeit, schreibt das Computermagazin...

Hannover, 12.08.2013 - Zu einem lebendigen Vortrag gehört eine gute Präsentation, die den Zuschauer neugie­rig macht. Statt endloser Aufzählungen mit Spiegel­strichen sorgen passende Infografiken, Signalfar­ben und wenige, große Zahlen für Aufmerksamkeit, schreibt das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 18/13.

Egal, ob die Präsentationssoftware privat oder beruflich ein­gesetzt wird: Viele PowerPoint-Anwender möchten ihre Folien so vollständig wie möglich gestalten und nutzen die Standardeinstellungen mit Überschrift, Texten oder Listen plus Bilder und Diagramme. "PowerPoint verführt regelrecht dazu, Aufzählungslisten zu erstellen", erklärt c't-Redakteurin Dorothee Wiegand. "Doch derart selbsterklärende Folien verhindern den Dialog mit dem Publikum und entziehen dem Redner die Aufmerksamkeit."

Besser ist es, die Informationen auf der Folie nur in Mini-Häppchen, beispielsweise mit einer Infografik und einer über­dimensionierten Zahl zu verabreichen. Der "Rätsel-Charakter" macht die Präsentation spannend und unterhaltsam zugleich. Auch Farben haben Signalcharakter und können auf Folien optimal die Aussage illustrieren. Zum Beispiel steht grün für "Das ist die richtige Lösung.", rot für "So geht es nicht!" "Allerdings sollte man immer auf ein harmonisches Erschei­nungsbild achten und nicht zu viele Farben mischen. Spar­sam eingesetzt sind auch Animationen sowie Übergangs­effekte durchaus geeignet, Dynamik in den Vortrag zu bringen und die eigentliche Botschaft zu unterstützen", rät die c't-Expertin Wiegand.

Redner mit viel Präsentationserfahrung können sich am Web-Dienst Prezi versuchen, der eine interessante Alternative zu Microsofts PowerPoint darstellt. Die sehr dynamischen und eleganten Darstellungen lösen aus Zuschauerperspektive immer Begeisterung aus, weil sie völlig anders wirken als eine Abfolge von Folien. Allerdings müssen Prezi-Anwender umdenken, denn die Software erinnert eher an Google Maps als an Power Point. So wie ein Routenplaner ordentliches Kartenmaterial benötigt, braucht man bei Prezi eine durchdachte Oberfläche, um darüber einen sinnvollen Ablauf legen zu können. Zum Ausprobieren genügt ein kostenloser Account oder die 30-Tage-Testversion der Desktop-Version.

Hinweis für Hörfunkredaktionen:

Ein Radiobeitrag zu diesem Thema sowie O-Töne von c't-Redakteurin Dorothee Wiegand sind unter (05 11) 5352-561 beim c't Hörfunk­service abrufbar. Unter www.radio.heise.de steht das Angebot für akkreditierte Hörfunkredakteure auch im MP3-Format zum Download bereit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 2697 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG lesen:

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 25.11.2016

Hate-Speech: Regiert im Internet der Mob?

Hannover, 25.11.2016 - Am Dienstag, 29. Novem­ber gibt es im Kulturzentrum Pavillon in Hannover einen neuen Netztalk: Ab 19 Uhr dreht sich alles um den rüden Umgangston im Internet. Woher kommen Häme, Zorn und Hass? Wie gehen wir damit um? Mit dem...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 16.11.2016

Prof. Hans Lehrach: "Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen in Deutschland schon am Datenschutz gestorben sind."

Hannover, 16.11.2016 - Hat Datenschutz tatsäch­lich Vorrang vor Gesundheit? Fest steht, dass neue Techno­logien die Arbeit von Medizinern, Kliniken, Kranken­kassen und Pharmaunternehmen immens verändern. Am 30. November diskutieren Branchen­ver...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 14.10.2016

WLAN für alle: Die große Hotspot-Welle

Hannover, 14.10.2016 - Hotspots sind eine feine Sache: Im Shoppingcenter oder Café kann man surfen, ohne das knappe Datenvolumen des Handyvertrags zu belasten. Allerdings sollten sich die Nutzer darüber im Klaren sein, dass die Verbindung in den me...