info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
muenpr |

Oktoberfest 2013

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Auf geht´s zum Oktoberfest 2013


Vom 21. September bis 6. Oktober 2013 findet in München auf der Theresienwiese wieder das Oktoberfest statt. Rasante Fahrgeschäfte, fesche Dirndl und die Bierzelte mit Superstimmung. Am Samstag, den 21. September um 12.00 Uhr wird der Münchner Oberbürgermeister, Christian Ude, beim traditionellen Fassanstich „O'zapft is“ ausrufen.

Geschichte
1810 in den Hochzeitsfeierlichkeiten des Kronprinzen Ludwig, des späteren König Ludwig I. von Bayern, und der Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen, fand das Oktoberfest seinen Ursprung. Das Festgelände „Theresienwiese“, mitten in der Stadt, wurde nach ihr benannt, von den Einheimischen zur „Wiesn“ verkürzt. Dieses Jahr wird zum 180. Mal unterhalb der Bavaria Lebensfreude und Lebenslust zu spüren sein.

Festareal
In diesem Jahr erstreckt sich das Festgelände über eine Fläche von 34,5 Hektar. Insgesamt wurden 613 Betriebe zugelassen, darunter 141 aus der Gastronomie, 173 Schaustellergeschäfte, 300 Marktkaufleute sowie mehrere Servicebetriebe. Rund 13.000 Personen sind auf dem Oktoberfest beschäftigt.




Organisation Oktoberfest
Der Veranstalter des Oktoberfestes ist das städtische Referat für Arbeit und Wirtschaft. Herr Dieter Reiter, Referent für Arbeit und Wirtschaft, ist für die Organisation und Abwicklung der Wiesn verantwortlich.

Neues
„Odyssee“, die größte mobile Abenteuerbahn sowie der „Sky Fall“, der höchste transportable Free Fall Tower, haben auf der Wiesn ihren ersten Volksfest-Auftritt. Mit der kompakten Achterbahn-Anlage „Cobra“, die in diesem Jahr das erste Mal in Betrieb genommen wurde, dürfen auch Kinder ab 1,30 Meter Größe fahren. Weitere neue Attraktionen auf der Wiesn sind die Raupenbahn, Holzpfostenautoskooter und ein kleines Riesenrad.

Kulinarisches und Festbier Angebot
Mit zusammen rund 115.000 Sitzplätzen in den 16 Festhallen werden die Oktoberfestbiere der sechs Münchner Großbrauereien (Staatliches Hofbräuhaus, Augustiner, Spaten, Hacker-Pschorr und Löwenbräu) ausgeschenkt. Die bayerischen Schmankerln dazu sind das klassische Brathendl, Radi (Rettich), Obatzda (angemachter Käse), Schweinswürstl oder Steckerlfisch. Die Ochsen am Spieß in der Ochsenbraterei ist ebenfalls eine Wiesn-Spezialität.
Bierpreis 2013: 9,40 Euro – 9,85 Euro
(zum Vergleich 2012: 9,10 Euro – 9,50 Euro)

Oide Wiesn
Volksfest-Tradition, Bayerisches Brauchtum, Münchner Gastlichkeit, traditionelle und jugendfrische Volksmusik haben im Südteil der Theresienwiese einen festen Platz bekommen. Das Festzelt „Tradition“ lädt zum gemütlichen Feiern mit Altmünchner Schmankerln ein. Die Wiesn ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet und kostet drei Euro Eintritt (Kinder bis 14 Jahren frei).





Günstige Wiesn
Zwei Familientage geben gute Gelegenheiten für einen preiswerten Wiesn-Bummel. Ermäßigte Fahr-, Eintritts- und Verkaufspreise:
Familientage 2013 Dienstag, 24.09.2013 und Dienstag, 01.10.2013 jeweils bis 18 Uhr
Montag bis Freitag, jeweils 10 – 15 Uhr (nur bei Geschäften mit dem
Mittagswiesn-Plakat)


Öffnungs- und Betriebszeiten des Oktoberfests 2013
Beginn: Samstag, 21.09.2013, 12 Uhr Anstich
Ende: Ende Sonntag, 06.10.2013, 23.30 Uhr
Am 21.09.2013 öffnen die Gaststättenbetriebe um 9 Uhr und dürfen ab 10 Uhr alkoholfreie Getränke (kein alkoholfreies Bier) und kleine Gerichte verkaufen.


Bierausschank: Samstag, 21.09.2013 ab 12.00 Uhr
Montag – Freitag 10.00 – 22.30 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 9.00 Uhr – 22.30 Uhr
Festhallen Täglicher Musikschluss: 22.30 Uhr
Mittelbetriebe Täglicher Musikschluss und
Ausschankende: 23.00 Uhr


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Alto, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 392 Wörter, 3317 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: muenpr


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema