info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Flexera Software, Inc. |

AdminStudio 2013 mit zentralisiertem Management für mobile Anwendungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Erweiterungen der neuen Version reduzieren Komplexität der Trends zur Consumerization der IT und zu BYOD; erweitere Funktionalität für Virtualisierung und Windows-7-Migrationen erleichtern Routineaufgaben


Flexera Software, führender Anbieter von Application-Usage-Management-Lösungen für Softwarehersteller und deren Unternehmenskunden, lanciert AdminStudio Suite 2013 - die marktführende Application-Readiness-Lösung. Die Erweiterungen der neuen Version unterstützen...

München, 03.09.2013 - Flexera Software, führender Anbieter von Application-Usage-Management-Lösungen für Softwarehersteller und deren Unternehmenskunden, lanciert AdminStudio Suite 2013 - die marktführende Application-Readiness-Lösung. Die Erweiterungen der neuen Version unterstützen Unternehmen dabei, die Trends zur Consumerization der IT und BYOD (Bring Your Own Device) leichter zu beherrschen. Mit der Lösung lassen sich unter anderem Anwendungen in mobilen oder virtuellen Umgebungen sowie unter Windows 7 testen, optimieren, vorbereiten, paketieren, migrieren und verwalten.

"Für IT-Abteilungen ist es heute fast schon normal, ständig große Migrationen durchführen zu müssen. Vor kurzem war es Windows 7, heute sind es Virtualisierung, Cloud und mobile Umgebungen und schon morgen warten weitere Migrationen", sagt Maureen Polte, Vice President of Product Management von Flexera Software. "AdminStudio 2013 automatisiert Application Readiness und hilft der IT dabei, Anwendungen zukunftssicher zu machen und die kontinuierlichen Änderungsprozesse zu beherrschen."

Garantierte Kontrolle und Best Practices für das Management mobiler Anwendungen

Mit der zunehmenden Verbreitung mobiler Anwendungen in Unternehmen wird es immer wichtiger, auch diese zentral zu verwalten und bereitzustellen. AdminStudio 2013 umfasst ein neues Mobile Pack zur Unterstützung von App Stores für Apple iOS und Windows. So können IT-Manager auch mobile Anwendungen verwalten, nachverfolgen und dokumentieren. Dabei nutzen sie dieselben Prozesse und Best Practices, die sie bereits für das Management der physischen und virtuellen Anwendungen einsetzen. Die Lösung bietet zudem volle Unterstützung von System Center 2012 Configuration Manager SP1, der wiederum Windows Intune Connector unterstützt, wodurch sich die Bereitstellung von Anwendungen in App Stores unter iOS und Windows beschleunigen lässt.

"Beim Thema mobile Apps herrscht große Verunsicherung. Viele IT-Manager fürchten, die zentrale Kontrolle zu verlieren", so Polte. "Unsere Kunden verlangen, die Best Practices und Prozesse, die sie für das Management ihrer übrigen Enterprise-Software nutzen, auch für mobile Apps einsetzen zu können. AdminStudio 2013 ist die einzige Lösung, die ein zentralisiertes und automatisiertes Nutzungsmanagement für alle Anwendungen unterstützt - inklusive mobiler Apps."

Virtualisierung vereinfachen

AdminStudio 2013 erweitert zusätzlich die bereits umfassende Virtualisierungsunterstützung. Unternehmen reduzieren damit den Zeitaufwand und die Kosten, die mit der Migration ihrer Softwarebestände in virtuelle Umgebungen verbunden sind. Die neue Funktionalität umfasst u. a.:

- Erweiterte Unterstützung von Microsoft App-V 5.0: AdminStudio Suite 2013 bietet eine deutlich verbesserte Unterstützung innerhalb von AdminStudio Virtualization Pack for Microsoft App-V, einschließlich App-V 5.0. Unternehmen können damit automatisch die Eignung von Anwendungen für die Konvertierung und Bereitstellung als virtuelle Anwendungen unter App-V 5.0 testen und weitere Tests zur Erkennung von Konflikten mit anderen Anwendungen durchführen. Das System konvertiert Dateien des Typs MSI und .EXE in das Format für Microsoft App-V 5.0 und nutzt den neuen App-V-Konvertierungsassistenten oder Platform AdminStudio APIs zur Beschleunigung der Konvertierung auf App-V 4.5 und 4.6 bis App-V 5.0. Ferner ist die direkte Bearbeitung von App-V-5.0-Paketen möglich, wodurch die Notwendigkeit zur Rekonvertierung aus einem MSI-Paket entfällt. Mit AdminStudio 2013 fällt die Unterstützung neuer App-V-5.0-Funktionen leicht, wie die Definition von Virtual Connection Groups in AdminStudio und die anschließende direkte Veröffentlichung in Microsoft System Center 2012 Configuration Manager.

- Höhere Effizienz bei der Client-Virtualisierung: AdminStudio 2013 Virtualization Pack unterstützt jetzt Symantec Workspace Virtualization. Die IT hat dadurch leichter Zugriff auf die nötigen Informationen, um sicherzustellen, dass Apps im Softwarebestand geeignete Konvertierungskandidaten sind. Das System testet die Eignung zur Konvertierung in das Paketformat für Symantec Workspace Virtualization automatisch, konvertiert die Windows-Installer-Pakete sowie importiert und verwaltet vorhandene Workspace-Pakete.

AdminStudio Virtual Desktop Assessment hilft dabei, die besten Kandidaten für eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI) zu ermitteln. AdminStudio Virtualization Pack beinhaltet eine limitierte Edition von Virtual Desktop Assessment zur Überwachung wichtiger Systemparameter von Computern, Benutzern und Anwendungen. Damit lassen sich gute Kandidaten für eine VDI-Umstellung ermitteln und die entsprechenden Daten erheben, die bei der Planung und Dimensionierung von VDI-Umgebungen unverzichtbar sind. Das Test Center in AdminStudio 2013 erleichtert die Entscheidungsfindung im Rahmen von Virtualisierungsprojekten und stellt wichtige Testergebnisse zur Anwendungsnutzung aus AdminStudio Virtual Desktop Assessment sowie aus Kompatibilitätstests bereit.

Beschleunigung von Windows-7-Migrationsprojekten

Unternehmen, die auf Windows 7 migrieren müssen, da die Unterstützung von Microsoft XP ausläuft, finden in AdminStudio Suite 2013 die neuesten APIs, mit der sie ihre Kompatibilitätstests für Windows 7 automatisieren und rationalisieren können. Die neuen APIs lassen sich in vorhandene .NET-Anwendungen oder Skriptumgebungen - wie Microsoft PowerShell - integrieren. Das ermöglicht es, einen größeren Teil der Test- und Fehlerbehebungsprozesse mit PowerShell-Skripten zu erledigen. So lässt sich der Durchsatz steigern und der Migrationsprozess beschleunigen. Kompatibilitätstests, die in Form von Skripts automatisiert werden, entlasten die zuständigen IT-Mitarbeiter. Diese können sich dann auf die komplexeren und schwierigen Pakete konzentrieren, während der Großteil der Anwendungen automatisch paketiert und für Benutzertests oder Implementierung bereitgestellt wird.

"Große Migrationen - wie beispielsweise die Umstellung von Windows XP auf Windows 7 oder die Virtualisierung von Anwendungen - stehen regelmäßig an und beanspruchen normalerweise sehr viel Zeit, wenn Test, Fehlerbehebung und Paketierung manuell erfolgen", sagt Polte. "AdminStudio 2013 kann bis zu 90 Prozent des Migrationsprozesses automatisieren. Die IT hat dann die erforderliche Zeit, sich mit den restlichen Anwendungen auseinanderzusetzen, die besonderer Aufmerksamkeit bedürfen."

Weiterführende Informationen:

Video zu AdminStudio 2013

Weitere Informationen:

- Flexera Software AdminStudio Suite

- AdminStudio

- AdminStudio Virtualization Pack

- AdminStudio Application Compatibility Pack

- AdminStudio Virtual Desktop Assessment

- App Portal

- Workflow Manager

Folgen Sie Flexera Software...

- auf LinkedIn

- auf Twitter

- auf Facebook

- auf Google+

- über RSS


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 874 Wörter, 9017 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Flexera Software, Inc. lesen:

Flexera Software, Inc. | 18.12.2013

Durch Consumerization der IT drohen Unternehmen unkalkulierbare Risiken und Kosten

München, 18.12.2013 - Unternehmen, die bei der Implementierung von Enterprise App Stores lizenzrechtliche Aspekte nicht ausreichend berücksichtigen, riskieren in Softwareaudits unkalkulierbare Strafzahlungen. Dies ist das Fazit eines neuen Berichts...
Flexera Software, Inc. | 16.12.2013

Vertiefte Integration von AdminStudio Suite mit AirWatch: Leichtere Bereitstellung mobiler Apps unter Apple iOS

Hamburg, 16.12.2013 - Flexera Software - führender Anbieter von Application-Usage-Management-Lösungen - vereinfacht mit der Integration von AdminStudio Suite mit AirWatch den Einsatz mobiler Apps innerhalb von Unternehmen. Anwender, die bereits Adm...
Flexera Software, Inc. | 10.12.2013

Weltbild senkt Softwarekosten mit Lizenzoptimierungslösung von Flexera Software

Hamburg, 10.12.2013 - [/b]Flexera Software, führender Anbieter von Application-Usage-Management-Lösungen für Softwarehersteller und deren Unternehmenskunden, gibt bekannt, dass die Verlagsgruppe Weltbild GmbH im Rahmen einer umfassenden Initiativ...