info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Allied telesyn |

Allied Telesyn erweitert seine renommierte iMAP-Plattform um VDSL2-Funktionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Allied Telesyn erweitert seine renommierte iMAP-Plattform um VDSL2-Funktionen

Hallbergmoos, 31. Januar 2006 – Allied Telesyn, weltweiter Anbieter von sicheren Ethernet/IP-Zugangslösungen und führend bei IP-Triple-Play-Netzwerken und Glasfaserinfrastruktur, gibt die Verfügbarkeit von VDSL2-Service-Modulen in seiner iMAP (integrated Multiservice Access Platform) bekannt.

Zielgruppe und Einsatzgebiet
Durch die Geschwindigkeitserhöhung um das Zehnfache eines standardmäßigen ADSL-Service, können nun Provider, Netzbetreiber und Telekom-Anbieter diese erweiterten VDSL2-Funktionen über eine kupfer-basierende Lastmile-Infrastruktur nutzen. Bis vor kurzem war dies nur über FTTH-Netzwerke möglich. Die Technologie ist besonders für Fiber-to-the Curb/Node-(FTTC/N) und Fiber-to-the-Building/Premise-(FTTB/P) Anwendungen gedacht, da Glasfaser dort leichter zugänglich ist. Geschwindigkeiten wie bei Glasfaser werden dann mit VDSL2 über Kupfer-Lastmiles möglich.

Alleinstellungsmerkmale
„Mit der Erweiterung von VDSL2-Funktionen in der iMAP-Plattform unterstreichen wir unsere umfassende Plattform-Flexibilität und unsere Marktführerschaft im Bereich IP-Triple-Play-Zugängen“, erklärt Maik Lankau, Geschäftsführer Deutschland/Schweiz bei Allied Telesyn. „Kein anderer Anbieter hat derzeit eine Carrier-Grade-IP-Zugangsplattform mit einer solchen Medientransparenz. Wir bieten einen klaren Mehrwert in dieser Branche und dies gewährt uns einen großen Vorsprung gegenüber dem Mitbewerb.“
Die VDSL2-Lösung von Allied Telesyn erfüllt den neuesten Standard von VDSL2, den im Mai 2005 verabschiedeten ITU-(G.993.2) Breitband-Standard. Dieser unterstützt asymmetrische sowie symmetrische Übertragungen bei veränderbaren Geschwindigkeiten auf bis zu 100 Mbps mit automatischer Rückkopplung und Rücklaufoption auf installierten ADSL und ADSL+ Verbindungen. Dies garantiert vor allem dort eine Investitionssicherheit, wo bereits Endgeräte im Einsatz sind und nur einige Service-Upgrades benötigt werden.

Die VDSL2-Service-Module können in allen Allied Telesyn iMAP-Umgebungen eingesetzt werden und bieten bis zu 24 VDSL2-Kunden pro Line Card eine Wire-Speed-Leistung. In einer voll besetzten iMAP 9700-Konfiguration, können bis zu 408 VDSL2-Teilnehmer von einer einzigen Plattform versorgt werden. Die Line Card ist in den A- und B-Versionen verfügbar. Diese decken USA und Europa, inklusive der ISDN-Regionen wie Deutschland und Norwegen, ab.

Hintergrund
Die RUS-akzeptierte iMAP-Plattfrom ist eine Zugangslösung für rauhe Umweltbedingungen, die Carrier Class Services der nächsten Generation und traditionelle TK-Services über IP anbietet. Sie ist seit 2001 verfügbar und nun in über 100.00 IP Triple Ports im Einsatz. Damit ist die iMAP-Plattform eine weltweit anerkannte Zugangs- und Ethernet-Transport-Lösung, die Module mit hoher Dichte für POTS, xDSL, T1/E1, Ethernet, aktive und GEPON-FTTH-Technologien und nun VDSL2 zur Verfügung stellt. Erst vom kurzem ist sie von Heavy Reading zur Nr. 1 gekürt worden (IP DSLAMs: Heavy Reading’s Competitive Report, August 2005). Allied Telesyn’s iMAP-Plattform bietet durch die sogenannte ‚Mix und Match-Funktion’ eine bisher unerreichte Systemflexibilität, die unterschiedliche Netzwerk-Technologien mit einer einzigen Plattform verbinden kann.

Preise und Verfügbarkeit
Die VDSL2-Service-Modulen sind ab April 2006 verfügbar. Nähere Preisinformationen erhalten Sie auf Anfrage.

Über Allied Telesyn
Allied Telesyn ist als Anbieter von aktiven Ethernet-Komponenten seit über 18 Jahren in Deutschland tätig. Das Unternehmen hat sich auf Ethernet-Netzwerke für den Enterprise¬kunden sowie Connectivity-Systeme spezialisiert. Dabei hat Allied Telesyn sein Lösungs¬portfolio kontinuierlich erweitert, so dass das Unternehmen heute das branchenweit breiteste Angebot von End-to-End Netzwerklösungen für Organisationen jeder Größenordnung bietet.
Dazu gehören neben Triple Play Diensten (Sprach,- Video- und Datenintegration) auch Access, Aggregations-, Backbone- und Core-Transport-Technologien für kostengünstige Ethernet/IP-basierte Lösungen.
Allied Telesyn gehört zur Allied Telesis Gruppe, einer internationalen Organisation mit einem weltweiten Umsatz von über 600 Millionen US-Dollar und mit über 1 Mio. zufriedener Kunden. Die deutsche Unternehmenszentrale befindet sich in München-Hallbergmoos.
Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.alliedtelesyn.de.

Leserkontakt:
Allied Telesyn International GmbH
Danny Ullrich
Zeppelinstr. 1
85399 Hallbergmoos
Tel: +49-(0)811-99937-24
Fax: +49-(0)811-99937-22
danny_ullrich@alliedtelesyn.com

Pressekontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Corinna Voss
Tel: 089/993887-30
E-Mail: corinna_voss@hbi.de
Weitere Informationen und Bildmaterialerhalten Sie unter:
www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Antonia Contato, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 534 Wörter, 4801 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Allied telesyn lesen:

Allied telesyn | 01.06.2006

Tom Georg Manager Network Service Provider Business bei Allied Telesyn

München, 01.06.2006 – Tom Georg (38) bekleidet seit dem 1. Januar 2006 die Position des Manager Network Service Provider Business bei Allied Telesyn, einem weltweiten Anbieter von sicheren Ethernet/IP-Zugangslösungen und führend in der Entwicklun...
Allied Telesyn | 30.01.2006

Allied Telesyn realisiert das industrieweit erste End-To-End IP Triple-Play-Netzwerk mit GEPON Fiber-To-The-Home (FTTH)-Zugangs-Infrastruktur

Hallbergmoos, 30. Januar 2006 – Allied Telesyn, weltweiter Anbieter von sicheren Ethernet/IP-Zugangslösungen und führend bei der Realisierung von IP-Triple-Play-Netzwerken auf der Basis von DSL und Fiber-to-the-Home (FTTH) Infrastrukturen, gibt ...
Allied telesyn | 17.01.2006

Allied Telesyn stellt neue 10G-Modular-Layer3+QoS-Switching-Plattform vor

Hallbergmoos, 17. Januar 2006 – Allied Telesyn, weltweiter Anbieter von sicheren Ethernet/IP Zugangslösungen und führend bei IP-Triple-Play-Netzwerken und Glasfaserinfrastruktur, stellt erstmals den AT-9924TS im Markt vor. Diese neue Switching-Pla...