info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CREALOGIX AG |

CREALOGIX Jahresabschluss 2012/2013

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


CREALOGIX Gruppe setzt Entwicklung zum Softwarehaus mit internationaler Ausrichtung und Fokus auf Finanzindustrie erfolgreich fort.


Die CREALOGIX Gruppe blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2012/2013 zurück. Sie konnte ihren Umsatz in einem anspruchsvollen Umfeld leicht steigern auf CHF 49.3 Mio. Investitionen in die Weiterentwicklung der Produkte und in den Aufbau des deutschen Marktes...

Zürich, 27.09.2013 - Die CREALOGIX Gruppe blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2012/2013 zurück. Sie konnte ihren Umsatz in einem anspruchsvollen Umfeld leicht steigern auf CHF 49.3 Mio. Investitionen in die Weiterentwicklung der Produkte und in den Aufbau des deutschen Marktes führten jedoch zu einem tieferen operativen Gewinn (EBIT) von CHF 3.1 Mio. Die internationale Expansion wurde erfolgreich weiter vorangetrieben. Die CREALOGIX Gruppe ist gut positioniert und hält an ihrer Wachstumsstrategie fest.

Die Entwicklung der CREALOGIX Gruppe zum Softwarehaus mit Fokus auf die Finanzindustrie geht konsequent weiter. So erhöhte sich der in der Finanzbranche erwirtschaftete Umsatzanteil auf rund 87 Prozent (Vorjahr: 79 Prozent). Während der Absatz von Produkten zunahm, war der Umsatz mit Dienstleistungen erwartungsgemäss rückläufig. Die Erträge durch Neulizenzen sind um 10 Prozent und die wiederkehrenden Erträge aus Wartung und Support um erfreuliche 19 Prozent gestiegen.

Die Banken sind mit ihren IT-Ausgaben nach wie vor zurückhaltend und der Margendruck bleibt unverändert hoch. Bei den Schweizer Banken war dieser Effekt stärker zu spüren als bei den Kunden in Deutschland, wo sich das Geschäft mit Software für die «digitale Bank» (E-Banking, Mobile Banking und E-Banking Sicherheit) sehr erfreulich entwickelte.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Wie in der Vorabinformation vom 6. September 2013 mitgeteilt, gelang der CREALOGIX Gruppe im Geschäftsjahr 2012/2013 (1. Juli 2012 bis 30. Juni 2013) mit CHF 49.3 Mio. eine leichte Erhöhung des konsolidierten Jahresumsatzes (Vorjahr: CHF 48.6 Mio.). Mit dem gesteigerten Absatz im Produktbereich konnte der Rückgang beim Dienstleistungsumsatz kompensiert werden. In den Kernsegmenten ist CREALOGIX weiter gewachsen.

CREALOGIX investierte im Berichtsjahr konsequent in die Weiterent-wicklung ihrer Produkte. Diese Kosten wurden nicht aktiviert, sondern vollumfänglich der laufenden Rechnung belastet. Weil zudem ausserordentliche Aufwendungen für den Aufbau des deutschen Marktes anfielen, resultierte ? dem Ausblick im Halbjahresbericht entsprechend ? ein tieferer Gewinn als im Vorjahr. Der operative Gewinn (EBIT) belief sich auf CHF 3.1 Mio. (Vorjahr: CHF 4.0 Mio.), was einer EBIT-Marge von 6.2 Prozent entspricht (Vorjahr: 8.0 Prozent). Der Reingewinn verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um CHF 0.6 Mio. auf CHF 2.6 Mio. Dies entspricht einer Gewinnmarge von 5.1 Prozent (Vorjahr: 6.3 Prozent). Das Finanzergebnis lag bei CHF 0.2 Mio.

Die CREALOGIX Gruppe steht finanziell auf gesunden Beinen. Die flüssigen Mittel inklusive Wertschriften beliefen sich beim Abschluss des Geschäftsjahres auf CHF 26.5 Mio. und das Eigenkapital lag bei CHF 36.6 Mio. Die Eigenkapitalquote von 73.2 Prozent stellt in der Branche einen Spitzenwert dar.

E-Banking: volle Produktpipeline und Internationalisierung

Im Bereich E-Banking ist das Geschäft der konjunkturellen Unsicherheit im Finanzmarkt und dem härter werdenden Konkurrenzdruck ausgesetzt. In diesem schwierigen Marktumfeld konnte CREALOGIX den Gesamtumsatz im E-Banking im Berichtsjahr leicht steigern. Mit der Übernahme des Geschäftsfeldes «Advisory» von der C1FinCon in Deutschland gelang ein weiterer Schritt in der Umsetzung der Bank 2.0-Strategie. Gleichzeitig stärkte CREALOGIX die Marktposition in Deutschland und baute die entsprechende Kundenbasis weiter aus

Die CREALOGIX Gruppe trieb im Berichtsjahr die Entwicklung der Produkte für die Bank 2.0 weiter voran. Der Einsatz von neuen Technologien, wie zum Beispiel der Widget-Technologie (frei zusammensetzbare Funktionsblöcke) in der CLX.E-Banking 2.0 Produktsuite, ermöglicht es den Banken, ihren Kunden eine übersichtlichere, raschere und effizientere Informationsbeschaffung über alle Kanäle und Geräte zu bieten. Die neuen Technologien führen nicht nur zu einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche, sie ermöglichen den Banken auch mehr Freiheit sowie eine schnellere Umsetzung und damit auch eine Kostenersparnis.

Neben der Erneuerung der E-Banking Plattform lancierte CREALOGIX im Berichtsjahr den CLX.Campaigner, ein neues Kampagnenmanagement-Tool, mit dem die Banken ihre Marketingeffizienz durch zielgruppenspezifische Angebote innerhalb ihres E-Bankings steigern können. Die Nachfrage nach Mobile Banking Angeboten ist nach wie vor sehr gross. Verschiedene Banken führten den CLX.PaymentScanner zum bequemen Einlesen von Einzahlungsscheinen via Smartphone oder den CLX.FotoTAN zur sicheren Authentifizierung, erfolgreich ein. Die CLX.PortalApp, eine sicherheitstechnisch gehärtete mobile App mit integriertem Browser, die den sicheren Zugang zum Mobile Banking ermöglicht, erwies sich als grosser Erfolg. Die Banken bauen damit ihr mobiles Zugangsportal laufend aus. Durch das wachsende Bedürfnis nach Schutz der Privatsphäre ist auch die Nachfrage nach CREALOGIX Sicherheitsprodukten gestiegen.

E-Payment: Generationswechsel in der Produktpalette

Die Nachfrage nach Beleglesern für Unternehmen und Private ist nach wie vor erfreulich hoch. Die Anzahl der im Berichtsjahr verkauften Geräte liegt leicht über dem Vorjahreswert. Im Zuge der kontinuierlichen Erneuerung der Produktepalette sind im Sommer 2013 der neue Belegleser CLX.PayPen II und die CLX.ScanMouse in einem attraktiven und ergonomischen Design erschienen.

Im Bereich der Zahlungssoftware für Firmen und Private investierte CREALOGIX im Berichtsjahr umfassend in die Produktentwicklung und legte die gesamte Produktepalette rund um die PayMaker-Familie neu auf. Die neue Generation von Zahlungslösungen steht kurz vor der Markteinführung. Unter dem Namen CLX.Nova wird die innovative Schweizer Cloud-Lösung ab Herbst 2013 erhältlich sein. Die Anwendung ist sowohl für Desktop- als auch für mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets verfügbar. Neu ist auch die konsequente Umsetzung in einer Service-Architektur, die es Drittherstellern von Software-Lösungen ermöglicht, Funktionen von CREALOGIX Produkten über Web Services in ihre Lösungen zu integrieren.

Education: deutliches Wachstum im Bildungsbereich

Der Bereich Education entwickelte sich im Berichtsjahr sehr erfreulich und weist eine deutliche Umsatzsteigerung aus. Sowohl bei den Lernplattformen und E-Learning Lösungen als auch im Bereich Campus Management konnte CREALOGIX bedeutende Neukunden hinzugewinnen.

In enger Zusammenarbeit mit Kunden investierte CREALOGIX im Berichtsjahr erheblich in die Weiterentwicklung der Education-Produkte. Die Lernplattform für KV-Lernende «time2learn» wurde erfolgreich zum eigentlichen Online-Marktplatz für digitale Lerneinheiten ausgebaut, auf der auch externe Partner ihre Lerninhalte anbieten. Zusammen mit CYP, dem Ausbildungs- und Kompetenzzentrum der Schweizer Banken, setzte CREALOGIX das Projekt «Future Learning» um. Im CYP erarbeiten rund 5?600 Lernende aus über 60 Banken ihr berufsspezifisches Wissen mittels Tablets und innovativer Lernmodule. Die Education-Lösungen von CREALOGIX sind nicht nur im Finanzbereich gefragt, sondern auch in anderen Branchen. Das Autorenwerkzeug CLX.Stage wurde von verschiedenen Kunden eingeführt. Auch die Nachfrage nach der Lernplattform CLX.Tracker stieg an. Mittlerweile nutzen bereits über 55 Unternehmen den CLX.Tracker zur Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden, vermehrt auch international. Diese erfreuliche Entwicklung unterstreicht die führende Stellung von CREALOGIX im wachsenden Markt für digitales Lernen in der Schweiz.

Dank der neuen strategischen Kooperation mit drei der grössten Fachhochschulen der Schweiz baut CREALOGIX die führende Marktposition auch als Anbieter von Campus-Management-Systemen aus. Mit dem CLX.Evento-Planer, einer Lösung für die automatische Erstellung von Stunden- und Ressourcenplänen für komplexe Universitätscampusse, expandierte CREALOGIX erfolgreich in Deutschland. Eine wichtige Wachstumsvoraussetzung wurde zudem durch die Kooperation mit der HIS GmbH, dem führenden deutschen Systemhaus im universitären Umfeld geschaffen.

?

Ausblick

CREALOGIX ist gut ins neue Geschäftsjahr gestartet. Nach wie vor ist es allerdings schwierig, die Entwicklung der Rahmenbedingungen für die CREALOGIX Kunden, Finanzinstitute in Europa, im kommenden Jahr abzuschätzen. Zurzeit lässt sich eine Aufhellung der Marktstimmung feststellen. Insgesamt rechnet die CREALOGIX Gruppe im laufenden Geschäftsjahr mit einem Wachstum von rund 10 Prozent bei einer im Vorjahresvergleich ähnlichen Profitabilität. An der Wachstumsstrategie wird festgehalten. Interessante Akquisitionsmöglichkeiten wird CREALOGIX weiterhin prüfen.

Ausschüttung geplant

Aufgrund des erwirtschafteten Gewinns und des positiven Ausblicks hat der Verwaltungsrat entschieden, den Aktionären an der Generalversammlung eine Ausschüttung aus Agio von CHF 2 pro Aktie vorzuschlagen.

Der vollständige Jahresbericht 2012/2013 steht auf www.crealogix.com/ir-reports zum Download zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1141 Wörter, 9215 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CREALOGIX AG lesen:

CREALOGIX AG | 23.10.2014

CREALOGIX gratuliert Coutts & Co zur Auszeichnung "Innovativstes digitales Angebot".

Zürich, 23.10.2014 - Private Banker International (PBI), eine führende Zeitschrift für die globale Vermögensverwaltungsbranche, hat Coutts als Gewinnerin in der Kategorie "Innovativstes digitales Angebot" ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist beson...
CREALOGIX AG | 30.09.2014

Geschäftsjahr 2013/2014

Zürich, 30.09.2014 -Jahresumsatz stieg um 1.6 Prozent auf CHF 50.1 Mio.Lizenzertrag legte um 16.3 Prozent zuOperativer Gewinn (EBIT) belief sich auf CHF 0.5 Mio., was einer EBIT-Marge von 1.0 Prozent entsprichtLeichter Verlust von CHF 0.2 Mio. aufgr...
CREALOGIX AG | 03.06.2014

CREALOGIX integriert PayPal-Konten in Internet-Banking der Deutschen Kreditbank AG (DKB).

Stuttgart / Zürich, 03.06.2014 - Mit PayPal tätigen und empfangen Einzelpersonen und Unternehmen Online Zahlungen. PayPal-Konten können ab sofort direkt in das Internet-Banking der DKB integriert werden. Die Salden und Umsätze der PayPal-Konten w...