info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh |

weyer news 3.Quartal 2013 ab sofort kostenlos verfügbar!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Viermal im Jahr liefern wir Ihnen aktuelle Informationen rund um die weyer gruppe, sowie aktuelle Themen aus unserer Projektarbeit. Das Team der weyer gruppe wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Dieses Mal haben wir folgende Themen für Sie bereitgestellt:



- Neuer Geschäftsbereich: Stadtentwicklung und Stadtplanung

- Entsprechen Ihre Bedienungsanleitungen der neuen Norm DIN EN 82079-1?

- Rütgers Novares erweitert Kapazitäten am Standort Duisburg

- Firmenfusion in der weyer gruppe





1. Neuer Geschäftsbereich Stadtentwicklung und Stadtplanung - weyer gruppe ergänzt Leistungsportfolio



Mit dem Geschäftsbereich Stadtentwicklung und Stadtplanung bietet die weyer gruppe ab sofort öffentlichen und privaten Kunden ausgesuchte Dienstleistungen rund um das Thema Städtebau an. Geschäftsbereichsleiterin Martina Klöhn bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung aus einer Vielzahl unterschiedlicher Projekte mit.



Hierzu zählen insbesondere:

o Integrierte Stadtentwicklungskonzepte

o Projektsteuerung Flächenentwicklung

o Kommunikationskultur - Beteiligung und Moderation Planungskultur - Wettbewerbs- und Vergabemanagement

o Fördermittelmanagement - Recherche und Benennung von Drittmitteln



Im Zentrum der Arbeit des Geschäftsbereiches steht dabei die querschnittorientierte Stadtentwicklung und Stadtplanung, bei der dynamische und maßgeschneiderte Verfahren und Prozesse für den Auftraggeber entwickelt und umgesetzt werden.



Erfolgreiche Stadtentwicklung trotz knapper Kassen ermöglichen

Für Kommunen gibt es aussichtsreiche Handlungsfelder und Ansätze, um einzelne Teilräume in ihrem Stadtgebiet nachhaltig 1 zu entwickeln. Angesichts der tendenziell immer spärlicher ausgestatteten Förderprogramme werden dabei kreative Lösungen erforderlich, um die noch vorhandenen Drittmittel zu nutzen und clever zu kombinieren. So können beispielsweise Energie- und Klimathemen als Aufhänger bzw. als Vehikel für eine nachhaltige Stadtentwicklung auf der kleinräumigen Ebene des Quartiers (Stadtviertels) genutzt werden.



Bedeutung energetischer Stadt- bzw. Quartiersentwicklung wächst

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative verfolgt die Bundesregierung das Ziel, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um mindestens 40 % gegenüber dem Jahr 1990 zu reduzieren. Infolge dieser Initiative werden ebenenübergreifende Konzepte erarbeitet, die einen Beitrag zur Erreichung dieses Ziels leisten. Speziell der Betrachtung und der Entwicklung des Quartiers wird mehr und mehr Bedeutung zugemessen. Der Geschäftsbereich Stadtentwicklung und Stadtplanung unterstützt öffentliche und private Kunden bei städtischen Entwicklungsmaßnahmen mit Leistungsmodulen, die die individuellen Rahmenbedingungen berücksichtigen. Die Mitarbeiter entwickeln ein auf das jeweilige Projekt zugeschnittenen "Baukasten" an Maßnahmen, der dem Auftraggeber je nach Projektstand die bestmöglichen strategischen, inhaltlichen und kostentechnischen Instrumente an die Hand gibt. Neben einem überzeugenden Konzept wird die umfassende Steuerung, Moderation sowie Kommunikation nach innen und außen mit den relevanten Projektbeteiligten angeboten:



Nähere Informationen erhalten Sie von

Dipl.-Ing. Martina Klöhn

Tel. +49 (0) 611/ 99042-57

m.kloehn@weyer-gruppe.com





2. Entsprechen Ihre Bedienungsanleitungen der neuen Nomr DIN EN 82079-1? - weyer gruppe berät zum Thema rechtskonforme Anleitungen



Die weyer gruppe unterstützt ihre Kunden häufig bei der Erstellung von technischen Dokumenten wie Sicherheitsberichten, Explosionsschutz-Dokumenten, EG-Konformitätserklärungen oder anderen technischen Unterlagen, die in den Bereich Technische Dokumentation fallen. Dieses Leistungsangebot wird nun um den Bereich Beratung zur neuen DIN EN 82079-1 erweitert. Nachstehend einige Beispiele, welche Arten von Dokumentationen die weyer gruppe für Sie ensprechend den Anforderungen aus der DIN EN 82079-1 erstellen kann:



o Montage-, Wartungs- und Betriebsanleitungen

o Betriebshandbücher

o Betriebsanweisungen

o Schulungsunterlagen



Die Bedienungsanleitung als Beispiel externer Dokumentation

Die Bedienungsanleitung ist integraler Bestandteil eines Produktes. Sie belehrt gewerbliche Fachkräfte und Endverbraucher über die Produktfunktionen und warnt vor Gefahren, die sich aus bestimmungsgemäßen Gebrauch und vorhersehbaren Fehlanwendungen ergeben. Ist die Anleitung unvollständig, missverständlich oder falsch, so haftet der Hersteller für die Schäden. In der Praxis kommt es immer häufiger zu vorsorglichen, aber letztendlich sehr teuren Rückrufaktionen:



Wenn dem Hersteller zwar noch kein Schaden bekannt ist, aber zwischenzeitlich erkannt wurde, dass die Bedienungsanleitung nicht fehlerfrei ist und Schaden droht.



Die weyer gruppe beantwortet Kundenfragen wie z.B.

o Wie umfangreich muss eine Bedienungsanleitung sein?

o Müssen Warnhinweise für alle denkbaren Fälle hinein? Wo lässt sich eine sinnvolle Grenze ziehen?

o Wie sollte der Hersteller reagieren, wenn sich seine Bedienungsanleitung als fehlerhaft herausstellt?



Marktaufsichtsbehörden fordern Dokumentationsnachweis

Die interne technische Dokumentation dient nicht nur der Aufzeichnung der Entwicklungsschritte eines Produktes, sondern auch als Nachweis gegenüber den Marktaufsichtsbehörden, dass alle gesetzlichen Vorgaben bei der Entwicklung und Produktion eingehalten werden. Bei der Umsetzung ist zu beachten, dass normative Vorgaben auf verschiedene Branchen und Industriezweige ausgelegt sind und die für das Unternehmen relevanten Inhalte herausgefiltert, bearbeitet und bereitgestellt werden müssen. Weitere Informationen und Unterstützung bei der Aufbereitung und Erstellung Ihrer technischen Dokumentation erhalten Sie von:



Daniela Schmol BSc

Tel. +43 (0) 7672/309 310-11

d.schmol@weyer-gruppe.com





3. Rütgers Novares erweitert Kapazitäten am Standort Duisburg - weyer gruppe plante Ausbau der Polymerisations-Anlage und den Neubau einer Abwasservorbehandlungsanlage



Der Bedarf nach Kohlenwasserstoffharzen für die Klebstoff-, Coating-, Gummi- und Druckfarbenindustrie wächst. Die Rütgers-Gruppe hat deshalb die Kapazitäten ihrer Kohlenwasserstoffharz-Anlage am Standort Duisburg ausgebaut. Die Produkte der Anlage umfassen ein breites Spektrum und reichen von aromatischen über phenolmodifizierten Kohlenwasserstoffharzen bis hin zu Harzen auf reiner Monomere-Basis. Die Ingenieure der weyer gruppe wurden beauftragt, die bestehende Anlage um eine zusätzliche Produktionslinie zu erweitern. Zeitgleich wurde in einem zweiten Projekt eine neue Abwasservorbehandlungsanlage errichtet.



Komplexe Aufgabe: Implementierung neuer Anlagenteile in bestehende Gebäudekomplexe

Die Erweiterung innerhalb der bestehenden Gebäude stellte eine große Herausforderung für die Planer dar. Im Rahmen des Basic- und Detail-Engineerings musste die gesamte Verfahrens- und Apparatetechnik, die Rohrleitungsplanung und die MSR-Technik wegen der engen Verhältnisse "maßgeschneidert" werden. Zur Visualisierung der Planung und ins-besondere zur Optimierung des Platzbedarfes bei gleichzeitiger Vermeidung von Kollisionen mit vorhandenen Anlagen- oder

Bauteilen wurden für beide Verfahren 3D-Modelle erzeugt. An diesen Modellen wurde vorab die Bedienbarkeit und Zugänglichkeit der Anlagenteile geprüft.



Engineering, Genehmigungsunterlagen und Fachgutachten aus einer Hand

Um die Prozesse zu beschleunigen und die Zahl der Ansprechpartner klein zu halten, beauftragte Rütgers die weyer gruppe mit dem Engineering sowie dem gesamten Genehmigungsmanagement für beide Projekte. Die Spannbreite reichte vom Genehmigungsantrag nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) bis hin zur Baugenehmigung, den Gefährdungsbetrachtungen, die nach dem HAZOP-Verfahren erfolgten, sowie den Brandschutzkonzepten für beide Vorhaben. Während der insgesamt zweijährigen Projektlaufzeit koordinierten die Ingenieure und Sachverständigen der weyer gruppe alle beteiligten Gewerke bis hin zur Begleitung der Montage vor Ort. Fragen zur Anlagenplanung beantwortet Ihnen:



Dipl.-Ing. Bernhard Schmitz

Tel. +49 (0) 24 21/69 09 1-147

b.schmitz@weyer-gruppe.com





4. Firmenfusion in der weyer gruppe - TUSS GmbH verschmilzt mit der G&P Ingenieurgesellschaft mbH



Die TUSS GmbH ist erloschen. Nach dem altersbedingten Ausscheiden des geschäftsführenden Gesellschafters Dieter Schweda ist das Unternehmen mit der G&P Ingenieurgesellschaft mbH verschmolzen worden. Die Fachgebiete der TUSS, die Rohrleitungsplanung sowie die statischen und dynamischen Berechnungen von Rohrleitungssystemen, werden mit nahezu gleichem Personal durch die G&P Ingenieurgesellschaft weitergeführt und sollen zukünftig noch ausgeweitet werden. Maik Lakony ist Ihr Anspechpartner für alle technischen Fragen zur Rohrleitungsplanung und -berechnung.



Dipl-Ing. Maik Lakony

Tel. +49 (0) 3461/2901-44

m.lakony@weyer-gruppe.com



Weitere weyer news mit spannenden und interessanten Themen finden Sie unter: www.weyer-gruppe.com oder direkt unter http://www.weyer-gruppe.com/de/publikationen/weyer-news/2013



Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Frank Reimann (Tel.: 02421-69091-119), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1129 Wörter, 10075 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh lesen:

weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh | 14.03.2014

Die neuen weyer news März 2014 sind da!

Auch in der ersten weyer news im Jahr 2014 haben wir wieder spannende und interessante Beiträge für Sie bereit gestellt. Unsere Themen: 1. Bewertung von Maschinen und Anlagen 2. weyer gruppe plant umfassend die Optimierung der Dämpfeerfassung und...
weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh | 11.11.2013

Betriebsunterbrechungsanalyse - Der 360°- Check für Ihr Unternehmen

Vielleicht haben Sie die folgende Situation bereits selbst erlebt oder davon gehört: Ihr Instandhaltungsleiter ruft Sie an: "Im Werk 2 hat der 20 kV-Trafo den Geist aufgegeben. Wir brauchen mindestens 2 Arbeitsschichten, um den Schaden zu beheben."...
weyer gruppe - horst weyer und partner gmbh | 28.10.2013

Die EU-Richtlinie über Industrieemissionen IED-Richtlinie (Industrial Emissions Directive)

Durch die IED-Richtlinie wurde die Richtlinie über die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung von 1996 (IVU-Richtlinie) überarbeitet und zusammengefasst. Es werden ca. 9.000 Anlagen in Deutschland durch die Richtlinie erfas...