info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Companisto GmbH |

Lizzar – die Musikplattform speziell für Newcomer und Independent Artists

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
7 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Berlin, 30.09.2013. Millionen Musiker weltweit erschaffen tagtäglich neue Musik. Bestehende Musikplattformen konzentrieren sich jedoch vor allem auf die Vermarktung von international bekannten Popstars. Für Newcomer und Independent Artists ist es deshalb sehr schwierig, neben diesen international bekannten Künstlern sichtbar zu werden und sich Gehör zu verschaffen. Die neue Musikplattform Lizzar (www.Lizzar.com) ändert das nun und bietet eine exklusive Bühne ausschließlich für Newcomer und Independent Artists. So können sich unbekannte Talente erstmals einem breiten Publikum vorstellen. Über ein Crowdinvesting auf Companisto (www.companisto.de) wollen die Berliner Gründer Kevin Gehrmann und Philipp Jaehnel jetzt die Bekanntheit ihrer Plattform erhöhen und Kapital für weiteres Wachstum einsammeln.

Mehr Vielfalt und Originalität in der Musiklandschaft

Für Nachwuchskünstler sind die Angebote bestehender Musikportale nicht ausreichend – neben etablierten Stars sind Newcomer und Independent Artists meistens schlicht nicht sichtbar genug. Diese Konkurrenz haben sie auf Lizzar nicht. Auf Lizzar ist es für Musiker dadurch viel leichter bekannt zu werden.
Aber auch Musikfreunden bietet Lizzar einen Mehrwert: musikalische Vielfalt und Originalität. Lizzar macht es ganz einfach, neue Künstler zu entdecken. Mit wenigen Klicks kann man sich Nachwuchstalente seines persönlichen Lieblingsgenres anzeigen lassen und deren Musik hören. Selbst ausgefallene Vorlieben wie etwa Electronic Rock, oder Songs in bestimmten Sprachen lassen sich so kinderleicht mit der Lizzar-Musiksuche finden. Ob Acoustic Pop von Tashara Forrest aus London/UK, Country von Sasha Aaron aus Nashville/USA, Progressive Rock von Jair aus Toledo/Sapnien oder Reggae von Jelly aus Valparaiso/Chile – Lizzar bietet die gesamte Bandbreite.
So profitieren auf Lizzar alle: Künstler durch die Öffentlichkeit, Nutzer durch wirklich neue Musik, die sie nirgendwo anders finden können. Lizzar löst damit ein Hauptproblem der Musiklandschaft, wie Geschäftsführer Kevin Gehrmann erläutert:
„Radiosender und Musikdienste fokussieren sich lediglich auf die Releases der großen Labels; unabhängige Künstler werden außer Acht lassen. Dadurch wird dem Hörer der Zugriff auf neue Musik erschwert und die Vielfalt der Musiklandschaft stark eingeschränkt. Genau um das zu ändern, haben wir Lizzar geschaffen.“


Alle profitieren – jetzt auch per Crowdinvesting an Lizzars Erfolg

Am 30.09.2013 um 12.00 Uhr beginnt Lizzar eine Finanzierungsrunde per Crowdinvesting auf www.companisto.de. Jedermann hat so die Chance, mit Beträgen ab 5 Euro und bis zu 25.000 Euro Anteilseigner von Lizzar zu werden und so vom Erfolg des jungen Unternehmens zu profitieren. Bis zu 300.000 Euro möchte das Startup von der Crowd einsammeln. Das Konzept des Crowdinvestings passe perfekt zu Lizzar, so Gründer Kevin Gehrmann:

„Wir sind der Überzeugung, dass Lizzar ein Produkt für die Crowd ist. Die Crowd entdeckt und kauft Musik auf Lizzar, sie bewertet die Songs. Warum sollten wir die Crowd dann nicht auch an unserem Erfolg teilhaben lassen?“.

Mit der Finanzierung möchte Lizzar sein Team erweitern und Marketingmaßnahmen weiter ankurbeln. Insbesondere in Hinblick auf ihre internationale Positionierung will Lizzar auf weltweiten Netzwerken vertreten sein und internationale Partner anwerben.

Unter bit.ly/1akAbhT finden Sie hochaufgelöste, frei verwendbare Fotos der Gründer, einiger Newcomer die sich auf Lizzar präsentieren, Screenshots der Musikplattform Lizzar, sowie Logos für Ihre Berichterstattung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joschka Rugo, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 379 Wörter, 2811 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Companisto GmbH

Companisto ist Deutschlands erste Crowdinvesting-Plattform für jedermann. Crowdinvesting bedeutet, dass sich viele Personen an einem Startup beteiligen und das Startup so eine Finanzierung erhält. Eine Beteiligung ist schon mit kleinen Beträgen möglich, weil Companisto keine Mindestinvestitionssumme vorschreibt.

Insgesamt wurden über Companisto mehr als 2.400.000,00 Euro von über 8.400 Companisten in Startups investiert. Die Mikroinvestoren - Companisten genannt - sind nicht nur am Gewinn, sondern auch am Unternehmenswert und an Erlösen aus einem möglichen Verkauf des Startups (Exit genannt) beteiligt.

Die Companisto GmbH mit Sitz in Berlin wurde von den Rechtsanwälten David Rhotert und Tamo Zwinge gegründet und ging im Juni 2012 an den Start.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Companisto GmbH lesen:

Companisto GmbH | 28.10.2013

Online-Spielwarenverleih Meine Spielzeugkiste finanziert Wachstum erneut mit Crowd

Eine platz- und geldsparende Alternative zum regelmäßigen Spielzeugkauf bietet Meine-Spielzeugkiste.de durch die Vermietung von hochwertigem Markenspielzeug für Kinder. Der monatliche Preis ist von der Kistengröße und der Laufzeit abhängig und ...
Companisto GmbH | 10.10.2013

Schnuff & Co - das Airbnb für Haustiere

Nicht wenige Menschen verzichten wegen ihres tierischen Begleiters sogar ganz darauf, wegzufahren. Die Buchungsplattform Schnuff & Co (www.schnuff-und-co.de) löst dieses Problem und ist die erste Anlaufstelle für Tierhalter, die schnell eine ersch...
Companisto GmbH | 27.09.2013

Lizzar - die Musikplattform speziell für Newcomer und Independent Artists

Berlin, 30.09.2013. Millionen Musiker weltweit erschaffen tagtäglich neue Musik. Bestehende Musikplattformen konzentrieren sich jedoch vor allem auf die Vermarktung von international bekannten Popstars. Für Newcomer und Independent Artists ist es d...