info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TREND MICRO Deutschland GmbH |

Trend Micro präsentiert "SafeSync for Enterprise"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Sicherer Datenaustausch für Nutzer mobiler Endgeräte - Geschäftsmodell für Partner: Pilotprojekt mit IT-Service-Provider


Immer mehr Mitarbeiter nutzen ihre eigenen Mobilgeräte auch beruflich, um beispielsweise Dateien auszutauschen und zu synchronisieren. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen kommt es nicht nur auf die Verwaltung der Geräte an, sondern vor allem darauf, die...

Hallbergmoos, 07.10.2013 - Immer mehr Mitarbeiter nutzen ihre eigenen Mobilgeräte auch beruflich, um beispielsweise Dateien auszutauschen und zu synchronisieren. Aus Sicht der IT-Verantwortlichen kommt es nicht nur auf die Verwaltung der Geräte an, sondern vor allem darauf, die Kontrolle über die Daten zu behalten. Trend Micro adressiert diesen Bedarf mit "SafeSync for Enterprise", das sowohl lokal als auch in einer privaten Cloud im Unternehmen installiert werden kann. Die ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbare Lösung wird auf der it-sa (8. bis 10. Oktober, Nürnberg: Halle 12, Stand 336) vorgestellt.

Zwar gibt es Lösungen zur Verwaltung mobiler Geräte für verschiedene Zugriffsebenen und Richtlinien - entscheidend ist es jedoch, die Kontrolle über die Daten zu behalten, die auf diese Geräte übertragen werden. Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern einen sicheren Weg zur Verfügung stellen, über den diese Daten auf ihren Geräten speichern können, und gleichzeitig sicherstellen, dass vertrauliche Daten geschützt bleiben. Und dies unabhängig davon, wohin sie übertragen werden. Zudem müssen vertrauliche Daten in einer kontrollierten Unternehmensumgebung gespeichert werden.

Streng vertraulich: Kontrolle über Daten behalten

Mit "SafeSync for Enterprise" adressiert Trend Micro diesen Bedarf: Die Lösung bietet Funktionen zum Austausch und zur Synchronisierung von Dateien, die gleichzeitig die Sicherheit der Daten gewährleisten. Dadurch ist sichergestellt, dass IT-Verantwortliche die Kontrolle über vertrauliche Daten behalten. Hierzu zählt neben Data-Leakage-Prevention beispielsweise die dauerhafte Verschlüsselung von Dateien und Ordnern, vor allem während der Übertragung. Diese identitätsbasierte Verschlüsselung ermöglicht den Schutz aller Daten, die von einem Gerät übertragen werden, indem der Benutzer die automatische Verschlüsselung beim Datenaustausch aktiviert.

Geschäftsmodell für Service-Provider

Udo Schneider, Sicherheitsexperte und Pressesprecher von Trend Micro, erläutert: "Weil 'SafeSync for Enterprise' sowohl lokal als auch in einer privaten Cloud installiert werden kann, haben die Unternehmen und die Mitarbeiter die Daten jederzeit im Blick. Das Angebot ist besonders interessant für Kunden, die angesichts der anhaltenden Diskussion um Datenschutz und Datensicherheit - Stichwort Prism - an Möglichkeiten interessiert sind, mit einem lokalen Dienstleister und unter deutschen Datenschutzbestimmungen zusammenzuarbeiten."

Ein solcher Dienstleister, der mit seinem Team von über 100 Mitarbeitern an verschiedenen Rechenzentrumsstandorten und mit eigenem Rund-um-die-Uhr-Service private Cloud-Services "Made in Germany" für seine vorwiegend mittelständischen Kunden aus der Industrie anbietet, befindet sich gerade in der Pilotphase. Derzeit ist "SafeSync for Enterprise" bei mehreren seiner Kunden mit mehr als 2.000 Anwendern in der Erprobung.

Mit deutschem Rechenzentrum: "SafeSync for Consumer" und "SafeSync for Business"

Weitere Informationen zu "SafeSync for Enterprise" finden sich unter www.trendmicro.de/produkte/safesync-for-enterprise.

Neben der nun vorgestellten Lösung gibt es auch eine Version für Privatanwender: Mithilfe von "SafeSync for Consumer" können Privatanwender Dateien sichern und zwischen ihren Rechnern und mobilen Geräten synchronisieren - also beispielsweise Musik- und Videodateien auf ihr Smartphone streamen oder mit Freunden gemeinsam Fotos auf dem Tablet-PC ansehen. Auch eine Version für kleine und mittelständische Unternehmen ist verfügbar: "SafeSync for Business" ermöglicht es Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern, Dateien und Ordner einfach und sicher zu nutzen, freizugeben und zu synchronisieren.

Wichtig im Fall beider Lösungen ist die Verschlüsselung aller Daten während der Übermittlung sowie am Speicherort in der Cloud, wobei Daten und Schlüssel getrennt voneinander aufbewahrt werden. Die Daten werden im deutschen Rechenzentrum gespeichert, sie liegen also im deutschen Rechtsraum.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 524 Wörter, 4638 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TREND MICRO Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TREND MICRO Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Frost & Sullivan: "Zero-Day-Initiative" von Trend Micro ist führend bei Erforschung von Sicherheitslücken

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Die „Zero Day Initiative“ (ZDI) von Trend Micro hat 2015 die meisten verifizierten Sicherheitslücken bekannt gegeben. Das haben die Analysten von Frost & Sullivan nun bekannt gegeben, die die „Zero Day Initiative“ ...