info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. |

Leser nutzen Bücher-Tipps im Web

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


. - Jeder Vierte wird durch automatische Empfehlungen in Online-Shops auf neue Bücher aufmerksam - Wichtigste Informationsquelle bleiben Tipps von Freunden und Bekannten Das Internet hat sich bei den Lesern von Belletristik oder Sachbüchern als Quelle...

Berlin, 09.10.2013 - .

- Jeder Vierte wird durch automatische Empfehlungen in Online-Shops auf neue Bücher aufmerksam

- Wichtigste Informationsquelle bleiben Tipps von Freunden und Bekannten

Das Internet hat sich bei den Lesern von Belletristik oder Sachbüchern als Quelle für Buch-Tipps etabliert: Am erfolgreichsten sind automatisierte Empfehlungen in Online-Shops. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Danach kauft mehr als jeder vierte Bundesbürger (27 Prozent), der Bücher liest und das Internet nutzt, dort empfohlene Werke. Die automatischen Bücher-Tipps werden den Kunden bei der Suche in Online-Shops angezeigt. Die Hinweise speisen sich aus dem eigenen Kaufverhalten oder dem Verhalten anderer Kunden beim Online-Shopping. 'Automatisierte Empfehlungen wecken bei vielen Lesern Interesse', sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder anlässlich der Frankfurter Buchmesse. Die Kunden erhielten auf diese Weise einen schnellen Überblick über weitere Literatur aus einem Themengebiet. Nach einer BITKOM-Umfrage haben 64 Prozent aller Internetnutzer schon einmal Bücher online gekauft.

Die Leser werden im Internet aber auch auf anderen Wegen auf neue Bücher aufmerksam. 21 Prozent der Befragten stöbern im Internet auf der Suche nach interessantem Lesestoff. Jeweils 11 Prozent nutzen redaktionelle Online-Angebote oder erhalten Bücher-Tipps in sozialen Netzwerken. Den klassischen Informationsquellen für Bücher-Tipps kann das Internet aber noch nicht den Rang ablaufen. So bekommen gut zwei Drittel (68 Prozent) der Befragten durch Freunde oder Bekannte Hinweise auf neue Bücher. Auf Platz zwei der wichtigsten Informationsquellen folgt das Stöbern im Buchladen mit einem Anteil von 44 Prozent. Immerhin 29 Prozent erhalten Empfehlungen vom Buchhändler. 18 Prozent werden durch Rezensionen oder andere Beiträge in den klassischen Medien (Print, TV, Radio) auf neue Bücher aufmerksam.

Methodik: Im Auftrag des BITKOM hat das Marktforschungsinstitut ARIS 1.447 Personen ab 14 Jahren befragt, die das Internet nutzen und Bücher lesen. Die Umfrage ist repräsentativ. Eine Publikation mit den detaillierten Umfrageergebnissen ist bei der Bitkom Research GmbH erhältlich: www.bitkom-research.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 298 Wörter, 2319 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. lesen:

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. | 27.10.2014

Jeder Zweite gibt keinen Cent für PC-Software aus

Berlin, 27.10.2014 - .- Kostenlos-Mentalität bei Software noch immer weit verbreitet- Aber: Immerhin fast jeder Vierte zahlt für AppsJeder zweite Verbraucher (51 Prozent) gibt kein zusätzliches Geld für Computer-Software aus. Nur rund 34 Millione...
BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. | 23.10.2014

Eine Million Smart Homes bis 2020

Berlin, 23.10.2014 - Der Smart-Home-Markt steht in Deutschland vor dem Durchbruch. Bis zum Jahr 2020 werden voraussichtlich in einer Million Haushalte intelligente und vernetzte Sensoren und Geräte eingesetzt. Damit würde sich die Anzahl der Smart ...
BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. | 23.10.2014

Vernetzung entscheidender Standortfaktor

Berlin, 23.10.2014 - .- "Charta der digitalen Vernetzung" vorgestellt- Branchenübergreifende Grundsätze der Digitalisierung- Geschäftsstelle 'Intelligente Vernetzung" im Frühjahr 2015Der Hightech-Verband BITKOM ruft Unternehmen und Institutionen ...