info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VEND consulting GmbH |

VEND consulting GmbH für unternehmerische Positionen zu einem stabilen Euroland ausgezeichnet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
5 Bewertungen (Durchschnitt: 3.4)


Teilnahme am Global Economic Symposium in Kiel


Jürgen Cappell, Partner der VEND consulting GmbH, konnte mit seinen Thesen für ein stabiles Euroland aus unternehmerischer Sicht überzeugen. In einem über die manager lounge ausgerufenen Wettbewerb wurde sein Beitrag vom President des Institute for the World Economy (ifw), Prof. Dennis Snower, ausgezeichet und mit einer Teilnahme am renommierten Wirtschaftsgipfel in Kiel belohnt.

Der eingereichte und ausgwählte Beitrag mit dem Titel „Europa braucht zukunftsfähige Standards als Fundament für eine gekoppelte Revolution der Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Wirtschaft“ überträgt strategische, unternehmerische Prinzipien auf übergreifende volkswirtschaftliche Problemstellungen. Das Diskussionspanel auf dem Global Economic Symposium in Kiel bildeten Ana-Maria Llopis Rivas (Chairwoman of the Board, Distribuidora Internacional de Alimentación S.A.), Peter Jungen (Chairman, Peter Jungen Holding), Heinrich Weiss (Chairman of the Supervisory Board, SMS Group) und Guntram Wolff (Director, Bruegel Institute), moderiert von Henrik Müller (Deputy Editor-in-Chief, manager magazin). Mit der Auszeichnung durch Prof. Dennis Snower erhält die VEND consulting GmbH eine Bestätigung für ihre umfängliche Beratungskompetenz.

Schwerpunktthesen des Beitrags ist die Notwendigkeit einheitlicher Wirtschaftsmodelle und Strategien in Europa. Im Folgenden eine gekürzte Fassung des Beitrags mit den wesentlichen Themen.

Europa braucht zukunftsfähige Standards als Fundament für eine gekoppelte Revolution der Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Wirtschaft
Aus unternehmerischer Sicht erscheint es notwendig im politischen Euroland unternehmerische Mittel einzusetzen. Empfehlenswert wäre eine klar formulierte und für alle Länder und Bürger verständliche Strategie als europäische Vision. Übertragen auf volkswirtschaftliche Sicht gilt es die Frage zu stellen: „Was macht uns in Europa auch in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts und darüber hinaus erfolgreich und zum beliebtesten Lebens- und Wirtschaftsraum“.

Um diese strategische Positionierung positiv beantworten und ausgestalten zu können, wird vermutlich eine Weiterfahrt auf bisherigem Kurs nicht ans Ziel führen. Vielmehr empfiehlt sich die Neuausrichtung Europas auf eine zukunftsmoderne, konkret nachhaltige soziale Marktwirtschaft.

Hierzu sind gleichlaufende, adäquate wirtschaftliche und soziale Standards im gesamten Euroraum nötig, um die innovative Entwicklung der europäischen Wirtschaftsordnung und -unternehmen zu beschleunigen. Nur durch eine strategische und langfristig angelegte Weiterentwicklung regulatorischer Rahmenbedingungen kann die Umsetzung einer übergreifenden Wirtschaftsstrategie für Euroland und deren unternehmerische Verfestigung gelingen. Hierfür können insbesondere folgende Handlungsfelder vorgeschlagen werden:

- Eine stärkere Zielorientierung durch die Anwendung unternehmerischer Prinzipien in öffentlichen Verwaltungen insbesondere durch die Entwicklung und konsequente Einführung europäischer best practices
- europaweit einheitliche Förderung innovativer Geschäftsmodelle
- Finanzwirtschaft von der Realwirtschaft schnell entflechten und radikal vereinfachen
- vollständige Trennung des Finanzsektors in realwirtschaftlich begründete/begründende Unternehmen und finanz- und spekulationswirtschaftlich begründete/begründende Unternehmen
- staatliche Lenkung zum Wohl der Realwirtschaft

Insgesamt wäre von politischer Seite europaweite Überzeugungsarbeit im Sinne einer großen europäischen Koalition der Zukunftsmoderne nötig, da die langfristige Gesunderhaltung nicht durch kurzfristiges Wirken erreicht werden kann. Politische wie unternehmerische Wirtschaftsmodelle müssen für Generationen taugen und nicht für Legislaturen von Politikern oder Managern.
Klare Rahmenbedingungen und die Umsetzung einer konkretisierten europäischen Vision können Aufbruchstimmung in der deutschen und europäischen Realwirtschaft erzeugen. Eine stärkere Vernetzung von Unternehmen wie die visionsgerechte Weiterentwicklung und Innovation derselben können im weltweiten Vergleich insbesondere in Europa gelingen. Aufgabe der nationalen und europäischen Politik ist es, hierfür geordnet den Rahmen zu setzen. Dies geht Hand in Hand mit dem Mut und der Entschlossenheit von Unternehmern, Wirtschaft und Gesellschaft positiv zu entwickeln. Letztendlich wird sich nur ein tatsächlich nachhaltiges Wirtschaftssystem durchsetzen. Die europäische Politik könnte hierfür konsequent die Weichen stellen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Vollrath, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 470 Wörter, 4184 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: VEND consulting GmbH

Die VEND consulting GmbH bietet eine marktorientierte Unternehmensberatung, die aus einer prozessorientierten Perspektive Beratung nicht nur auf den Punkt bringt, sondern sie auch effizient umsetzt. Ziel der Beratung ist primär die Implementierung effektiver und zeitgleich effizienter Prozesse auf Basis derer nachhaltige Wettbewerbsvorteile generiert werden können.

Das Unternehmen und die Marke VEND stehen für innovative Techniken und wissenschaftlich fundierte Methoden in den Bereichen der strategischen Geschäftsfeldentwicklungen (Business Development & Finance), der Kundenwirtschaft sowie des Prozess- und Projektmanagements.
Die VEND consulting GmbH bietet eine marktorientierte Unternehmensberatung, die aus einer prozessorientierten Perspektive Beratung nicht nur auf den Punkt bringt, sondern sie auch effizient umsetzt. Ziel der Beratung ist primär die Implementierung effektiver und zeitgleich effizienter Prozesse auf Basis derer nachhaltige Wettbewerbsvorteile generiert werden können.

Das Unternehmen und die Marke VEND stehen für innovative Techniken und wissenschaftlich fundierte Methoden in den Bereichen der strategischen Geschäftsfeldentwicklungen (Business Development & Finance), der Kundenwirtschaft sowie des Prozess- und Projektmanagements.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VEND consulting GmbH lesen:

VEND consulting GmbH | 25.02.2015

Der Zugang zur verborgenen Liquidität im eigenen Unternehmen

In einer aktuellen Studie hat die VEND consulting GmbH zusammen mit Prof. Dr. Stefan Landwehr von der Fachhochschule Erfurt, Professur für ABWL insbesondere Supply Chain Management, die Erfolgsfaktoren eines nachhaltigen Working Capital Managements ...
VEND consulting GmbH | 13.05.2014

Premium Partner beim A.partnership 2014

Die VEND consulting war auch als Spezialist für das Thema Innovationsmanagement zum einen als Premium Partner aber zum anderen auch als Mitglied der „Solution Group Innovation Management“ vor Ort. Als Premium-Partner für den Bereich Innovation...
VEND consulting GmbH | 09.10.2013

Studie zum Innovationsmanagement in Deutschland

Vor diesem Hintergrund haben die Juniorprofessur für Ideen- und Innovationsmanagement an der Universität Erlangen–Nürnberg, Professor Alexander Brem, und die VEND consulting GmbH eine empirische Gemeinschaftsstudie initiiert, um dem Innovationsma...