info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verein |

FIFA-Präsident Joseph Blatter begrüßt Weltsalon Weltreligion Fussball persönlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Fussball ist die bedeutendste Sportart weltweit. Wie kann ihre zunehmende Beliebtheit genutzt werden, um unsere Weltkulturen und Religionen miteinander zu versöhnen?

Der Weltsalon wird am 7. November 2013 in Zürich eröffnet. Vorbehaltlose Ansätze zur Versöhnung der Weltreligionen durch die „Weltwährung“ Fussball werden von internationalen Expertinnen und Experten mit den Gästen aus allen Gesellschaftsbereichen entwickelt. Am 8. November ist der Weltsalon zu Gast im Home of FIFA - der ersten Station zur internationalen Verbreitung der Weltsalon-Statements. FIFA-Präsident Joseph Blatter wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer persönlich begrüßen.

Fussball ist heute die Sportart Nummer eins weltweit. Fussball stiftet auf einzigartige Weise Identität und verbindet Menschen aller Schichten und Nationen. Weiterhin grenzen sich die Kulturen und Religionen unserer Welt historisch bedingt stark voneinander ab. Auf dem Weltsalon wird disktuiert, wie die wachsende Begeisterung für Fussball dazu beitragen kann, unsere konkurrierenden Religionen und Gesellschaften miteinander zu versöhnen.

Internationale Expertinnen und Experten
Dr. Assia BenSalah Alaoui. Sonderbotschafterin des Königreichs Marokko, ausgesprochener Fussball-Fan.

Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate. Mitglied des äthiopischen Kaiserhauses, politischer Analyst und Bestseller-Autor («Manieren», «Deutsche Tugenden»).

Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal. Literaturwissenschaftler, Träger des Leipziger Buchpreises für europäische Verständigung («Europa erfindet die Zigeuner»).

Winfried Schäfer. Erfolgstrainer beim Karlsruher SC, Afrikameister als Nationaltrainer Kameruns, Vize-Südostasien-Meister als Thailändischer Nationaltrainer.

Martina Voss-Tecklenburg. Dreifache Fussballerin des Jahres. Seit 2012 Schweizerische Fussball-Nationaltrainerin.

Weltsalon-Gründerin
Dr. Christina Zech. Ihr Anliegen ist es, vorbehaltlos Welten zu verbinden. Mit Menschen verschiedenster Disziplinen und Nationen entwickelt sie Ideen und Konzepte, um an historischen Schlüsselstellen die Lebensbedingungen der Menschen weltweit zu verbessern. Sie ist Präsidentin des Vereins Welten verbinden, Redaktionsleiterin, Marketing-Expertin und Gastgeberin aus Berufung.

Der Verein Welten verbinden hat zum Ziel, durch das vorbehaltlose Verbinden von Welten für die zentralen Fragen unserer Zeit nachhaltige Lösungen zu finden. Weitere Weltsalons nach Tradition der Salons der Aufklärung in moderner Form folgen dazu weltweit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Welten verbinden, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 2361 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema