info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trekstor |

TrekStor stellt zur CeBIT neue Netzwerk-Festplatte vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


DataStation maxi z.ul ersetzt Fileserver und bietet schnelleren Datentransfer

Lorsch – TrekStor, führender Hersteller von externen Festplatten, USB-Sticks und hochwertigen Audio-Playern, präsentiert auf der CeBIT
(Halle 1, Stand A61) mit der DataStation maxi z.ul ein neues Produkt aus seinem „Hard Drive“-Portfolio. Es handelt sich hier um eine momentan auf dem Markt heiß begehrte Speicherressource: Eine Netzwerkfestplatte. Die neue DataStation maxi z.ul bietet die Möglichkeit, ohne den Einsatz eines teuren und wartungsaufwändigen Datenservers, Daten im Netzwerk zentral zur Verfügung zu stellen und auf diese zuzugreifen. Dabei überzeugt sie dank moderner Technologie durch außergewöhnlich schnellen Datentransfer, die Möglichkeit der Steigerung des Datendurchsatzes unter Verwendung mehrerer Platten sowie durch eine einfache Bedienung. Technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die DataStation maxi z.ul wird in den Speicherkapazitäten von 80 bis 400 GB angeboten.

Die neue Netzwerkfestplatte wird in das Netzwerk integriert und erscheint direkt als zusätzliche Festplatte mit eigenem Laufwerkbuchstaben im vorhandenen Windows-, Mac- oder Linux-Betriebssystem. Insgesamt können bis zu 64 Benutzer gleichzeitig auf die DataStation maxi z.ul zugreifen, wobei die Daten durch direktes Speichern auf der Netzwerkfestplatte stets auf dem aktuellsten Stand sind.

Neben dem Netzwerkanschluss ist der neue Fileserver-Ersatz zudem mit einem High Speed USB 2.0-Anschluss ausgestattet, der ihn genauso flexibel wie eine normale USB-Festplatte macht. „Mit der neuen Festplatte können mehrere Nutzer auf den gleichen Datenbestand zugreifen, der zentral und sicher im Netzwerk abgelegt wird“, so Gil Szmigiel, Leiter Produktentwicklung bei TrekStor. „Dabei ist die DataStation maxi z.ul mit einem Handgriff an das Netzwerk angeschlossen und somit extrem einfach zu benutzen.“

Speicher bei schneller und sicherer Übertragung beliebig erweiterbar
Die bei der DataStation maxi z.ul verwendete NDAS-Technologie nutzt die zur Verfügung stehende Bandbreite maximal aus und ermöglicht im Vergleich zu herkömmlichen Netzwerkspeichersystemen eine deutlich schnellere Datenübertragung.

Durch die Verwendung von zwei oder mehr DataStation maxi z.ul in einem Netzwerk kann der Datendurchsatz noch weiter gesteigert werden. Per Knopfdruck lassen sich die Festplatten zu einem großen Datenspeicher im Netzwerk zusammenfassen, was auch als RAID 0 bezeichnet wird. Dieser kann dann so einfach wie eine eingebaute Festplatte weiterhin als ein großes (virtuelles) Laufwerk von allen Benutzern verwendet werden. So kann der Datenspeicher im Netzwerk auch später mit den Bedürfnissen der Benutzer wachsen.

Die DataStation maxi z.ul gewährleistet durch die Unterstützung von RAID 1 eine optimale Ausfallsicherheit. Die Daten werden in diesem Betriebsmodus automatisch in Echtzeit auf die zweite DataStation maxi z.ul im Netzwerk gespiegelt.

Zum Lieferumfang der neuen Netzwerkfestplatte gehört ein edles schwarzes Vollaluminium-Gehäuse und eine Multifunktionshalterung. Damit kann die DataStation maxi z.ul nicht nur auf dem Schreibtisch positioniert, sondern auch einfach und Platz sparend unter dem Tisch angebracht werden.

Preis und Verfügbarkeit
Die DataStation maxi z.ul wird ab April 2006 zu einem empfohlenen Verkaufspreis ab 119,- EUR (80 GB) inkl. MwSt. in allen bekannten Fachmärkten erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehören ein Stromversorgungs- und Anschluss-Set sowie eine leicht verständliche Bedienungsanleitung.

Über TrekStor:
TrekStor entwickelt hochwertige Audio-Player, Storage-Geräte sowie USB-Sticks. Das deutsche Unternehmen hat seinen Firmensitz im hessischen Lorsch. Auch das komplette Qualitätsmanagement befindet sich in Lorsch. TrekStor-Produkte werden im Unternehmen entwickelt und sowohl in Deutschland als auch in Asien produziert, da viele der Einzelteile in Deutschland nicht mehr hergestellt werden. Für verschiedene Entwicklungen hat TrekStor bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten.
www.trekstor.de

SCHWARTZ Public Relations
David Schimm / Isabella Dyba
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: +49-89-211 871-35 / -38
Fax: +49-89-211 871-50
E-Mail: ds@schwartzpr.de / id@schwartzpr.de

TrekStor GmbH & Co. KG
Sabine Scharf
Kastanienallee 8 -10
D-64653 Lorsch
Tel: 06251-55040-259
Fax: 06251-55040-20
E-Mail: s.scharf@trekstor.de

Web: http://www.trekstor.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Isabella Dyba, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4373 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trekstor lesen:

TrekStor | 07.10.2008

TrekStor ist offizieller Partner der neuen Staffel POPSTARS –„Just 4 Girls“ auf ProSieben

Lorsch, 07.10.2008 – TrekStor, führender Hersteller von hochwertigen MP3-Playern, externen Festplatten und USB-Sticks, ist der offizielle Partner der neuen Staffel der Castingshow POPSTARS – „Just 4 Girls“, die auf ProSieben jeweils donnerstags ...
TrekStor | 02.10.2008

TrekStor sponsert Box-Weltmeister Arthur Abraham

Lorsch, 1.10.2008 – TrekStor, führender Hersteller von hochwertigen MP3-Playern, externen Festplatten und USB-Sticks, unterstreicht sein Engagement in zielgruppenstarken Sportarten und unterstützt ab sofort als Hauptsponsor den bisher unbesiegten ...
TrekStor | 28.08.2008

TrekStor zeigt Kreativität im Storage-Bereich zur IFA

Lorsch/Berlin, 27.08.2008 – TrekStor, führender Hersteller von hochwertigen MP3-Playern, externen Festplatten und USB-Sticks, stellt auf der diesjährigen IFA in Berlin in der TrekStor Entertainment-Halle 10.1 zwei weitere innovative Produkte im Be...