info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
American Power Conversion |

APC auf der CeBIT: neue modulare Kühllösungen erweitern ISX-Angebot

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


American Power Conversion stellt neue Serie modularer Kühlungslösungen für moderne IT-Umgebungen mit wechselnden Anforderungen vor


Neue Lösungen sind InfraStruXure™ kompatibel und erzielen bei reduziertem Platzbedarf eine Kühlungsleistung von bis zu 30 kW pro Rack. Dies ermöglicht eine präzise Abstimmung der Kühlkapazität auf den tatsächlichen Bedarf des IT-Systems.

München, 13. Februar 2006 – Beim Einsatz von Blade Servern und anderen dicht bestückten Serverkonfigurationen fällt auf engstem Raum immer mehr Verlustwärme an. Dies kann sich zu einem großen Problem entwickeln, da nicht selten die Wärmemenge pro Rack so groß wird, dass sie von herkömmlichen Kühlungslösungen für Datencenter nicht mehr effektiv bewältigt werden kann. American Power Conversion (Nasdaq: APCC) (APC), ein führender, weltweiter Anbieter von Hochverfügbarkeitssystemen für die NCPI (netzwerkkritische, physische Infrastrukturen), stellt hierfür eine Reihe neuer InfraStruXure™ kompatibler, modularer Kühlungslösungen vor. Mit ihnen können Systeme mit hoher Wärmedichte auf präzise und vorhersagbare Weise gekühlt werden. Bei den neuen Lösungen von APC handelt es sich um die Produkte InfraStruXure InRow RC, InfraStruXure Cooling Distribution Unit (CDU) und Rack Air Containment System (RACS). Sie werden zusammen mit weiteren Neuheiten im ISX Umfeld auf der CeBIT in Halle 15, Stand C37 vorgestellt werden.

„IT-Verantwortliche sehen sich heute mit völlig neuen thermischen und kühltechnischen Herausforderungen im Datencenter konfrontiert“, sagt Rob Johnson, Vice President der Availability Enhancements Group bei APC. „In herkömmlichen Datencenter-Umgebungen reagiert man auf höhere Temperaturen, indem man die Kühlkapazität des betreffenden Raums überdimensioniert. Dies ist jedoch eine extreme Verschwendung und verbietet sich auch von den Kosten her. Von der reinen Wärmedichte abgesehen, nimmt jedoch auch die Dynamik der Verbraucher in einer IT-Umgebung zu. Dies verschärft nicht zuletzt das Problem, eine akzeptable Temperaturänderungsrate im Einklang mit den ‚Thermal Guidelines for Data Processing Environments’ der ASHRAE (American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers) zu gewährleisten. Einfach ausgedrückt, kann ein zu schnelles Herunterkühlen von IT-Equipment ebenso gefährlich sein wie eine Überhitzung. Um dieser neuen Situation angemessen gerecht zu werden, müssen die verwendeten Kühlungslösungen nicht nur die Vermischung kalter und warmer Luftströme vermeiden und eine dynamische Kühl und Luftdurchsatz-Leistung erreichen, sondern den Luftstrom auch an die wechselnde Verlustwärme des Equipments anpassen.“
Die neuen Kühlungslösungen von APC tragen den Anforderungen unterschiedlichster IT-Umgebungen Rechnung – von einfachen Kabelschränken über Computerräume bis zu Datencentern jeder Größe. Die skalierbare Angebotspalette reicht dabei von Luftverteilungs-Einheiten bis zu Präzisions-Kühlsystemen und erfüllt die spezifischen Kühl-Anforderungen unterschiedlichster Umgebungen.

InfraStruXure InRow RC
InfraStruXure InRow RC von APC ist eine modulare Kühlungslösung, die neben dem Rack installiert wird und Anwendungen von kleinen Computerräumen bis zu großen Datencentern abdeckt. Die Einheit versorgt das in der betreffenden Reihe installierte IT-Equipment auf definierte Weise mit bis zu 30 kW Kühlleistung. InRow RC nimmt die Wärme unmittelbar an ihrem Entstehungsort auf und erzielt dadurch eine maximale Kühlungsleistung. Das Resultat sind geringere Gesamt-Betriebskosten, da die Kühleinrichtungen präzise dimensioniert werden können und effizient arbeiten. Die mit gekühltem Wasser arbeitende Einheit hat die halbe Breite eines standardmäßigen IT-Racks (300 mm) und besitzt während des Betriebs tauschbare, mit variabler Drehzahl arbeitende Lüfter. Dies spart Energie und verbessert die Verfügbarkeit. Durch die Integration in den InfraStruXure Manager von APC lässt sich InRow RC außerdem im Netzwerk managen.

InfraStruXure Cooling Distribution Unit (CDU)
InfraStruXure CDU ist eine für die InfraStruXure InRow RC-Einheit konzipierte Kühlwasser-Verteilereinheit. Das System verbessert durch ihr flexibles, ohne Verbindungsstücke auskommendes Rohrsystem, mit dem sich das Risiko von Leckagen speziell bei Überkopf-Verlegung erheblich reduziert, sowohl Verfügbarkeit als auch Zuverlässigkeit. InfraStruXure CDU kann einfach aufgestellt und genutzt werden und vereinfacht die Zukunftsplanung, da die Anwender dank der flexiblen Kühlleitungen ihre Infrastrukturen erweitern und modifizieren können, wenn sich die Anforderungen ändern.

Rack Air Containment System (RACS)
Das Rack Air Containment System von APC ist ein für den Blade Server-Einsatz konzipiertes, modulares Gehäuse, das eine vorhersagbare Kühlung für Installationen mit mäßigem, hohem und sehr hohem Verlustwärmeanfall ermöglicht. Das RACS wird mit dem NetShelter SX Rack und der InRow RC-Klimaeinheit von APC kombiniert, um bei der Kühlung für ein Maximum an Vorhersagbarkeit, Kapazität und Effizienz zu sorgen. Indem man das RACS an der Rückseite eines oder mehrerer NetShelter SX Racks und der InRow RC Kühleinheit installiert, muss die Abwärme aus dem IT-Equipment die Kühleinheit passieren, in der sie aufbereitet wird. So ist gewährleistet, dass die erwärmte Abluft nicht zu den Lufteinlässen der installierten IT-Anlagen gelangt. Aufgrund der Flexibilität der RACS-Lösung sind N+1 und 2N-Konfigurationen möglich, was eine maximale Verfügbarkeit garantiert. Die Front-Containment-Fähigkeit, also das Verbinden und Schließen der Vorderseite der Lösung bewirkt außerdem eine zusätzliche Isolation und Geräuschdämmung.

Die neuen Kühlungslösungen von APC sind ab sofort weltweit lieferbar. Weitere Informationen über APC und die Lösungen des Unternehmens für Anwendungen mit hoher Bestückungsdichte finden Sie unter www.apc.com.


Über APC

American Power Conversion (NASDAQ: APCC) wurde 1981 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von End-to-End Infrastruktur-Verfügbarkeitslösungen. Die umfassenden Produkte und Serviceleistungen von APC sind sowohl für den Einsatz im Privatbereich als auch im Unternehmen konzipiert und verbessern die Verfügbarkeit, Handhabbarkeit und Performance sensibler Elektronik-, Netzwerk-, Kommunikations- und Industriesysteme aller Größenordungen. APC bietet ein umfangreiches Portfolio an Produkten für netzwerkkritische physische Infrastrukturen wie InfraStruXure, die revolutionäre Architektur für on-Demand Datencenter, sowie über den Geschäftsbereich NetBotz Produkte zur physischen Überwachung. Diese Produkte und Dienstleistungen helfen Unternehmen, die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit ihrer IT-Systeme zu erhöhen. APC, mit Hauptsitz in West Kingston, Rhode Island (USA), meldete für das Geschäftsjahr 2004 (Stichtag 31. Dezember) einen Umsatz von 1,7 Milliarden US-Dollar. APC wird in der Fortune 1000 Liste, dem Nasdaq 100 sowie dem S&P 500 Index geführt.

Pressekontakt
American Power Conversion
Brigitta Rehnke
Landsberger Str. 406
D-81241 München
Tel.: (+49) 89 / 51417 – 0
Fax: (+49) 89 / 51417 – 100
www.apc.com/de

onpact AG
Dieter Niewierra
Isartalstr. 49
D-80469 München
Tel.: (+49) 89/ 759 003 – 128
Fax: (+49) 89/ 759 003 – 10
Mail: niewierra@onpact.de
www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 879 Wörter, 7072 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von American Power Conversion lesen:

American Power Conversion | 31.05.2007

Schneider Electric kooperiert mit IBM für eine umfassendere Energieeffizienz in Datencentern

APC, seit 2007 dem APC-MGE Critical Power & Cooling Services Bereich von Schneider Electric zugehörig, ist globaler Allianzpartner von IBM sowie Technologieanbieter für die IBM Scalable Modular Data Center Architektur. Diese Lösung vereint preisge...
American Power Conversion | 12.04.2007

Doppelte Leistung mit 60 Prozent weniger Platzbedarf – die neue APC Symmetra PX

Die Symmetra PX ist ein modulares System und besteht aus dedizierten und redundanten Modulen (Stromversorgung, Intelligenz, Akku und Bypass) mit einer einfach und effizient zu wartenden Konstruktion. Diese modulare Architektur vermeidet unnötige Ene...
American Power Conversion | 30.03.2007

Jacques Muller wurde zum Zone Manager der fusionierten APC-MGE in Deutschland und Österreich berufen

Jacques Muller (49) übernahm im Jahr 2003 die Deutschlandgeschäfte von MGE USV-Systeme, Europas größtem Hersteller von professionellen Lösungen für die permanente Energieversorgung von Industrie- und ITK-Umgebungen. Unter seiner Verantwortung b...