info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ahr.de Touristische Informationssysteme |

Informative Bücher über die Ahr erschienen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kürzlich sind im Kölner Eifelverlag im Rahmen der Buchreihe »Ahrtal kompakt« zwei informative und handliche Bücher über die Ahr erschienen. Zum einen das Buch von Paul Gieler mit dem Titel: »Wein und Weinbau an der Ahr - von Rebsorten, Weinlagen und wie ein guter Tropfen entsteht« Zum anderen das Buch »Die Mittelahr entdecken«

Bei dem Buch von Paul Gieler, der als Kenner des Ahrtals und des dortigen Weinbaus gilt, sprach Andreas Wittpohl, Geschäftsführer des Ahrtal Tourismus, von »einer tollen Grundlageninformation«. Paul Gieler ermögliche es dabei, dass »ganz viele Menschen die Region im Kopf und im Herzen haben werden«. Ahrweinkönigin Jennifer Knieps: »Sein Fachwissen ist Wahnsinn«.
Für Landrat Jürgen Pföhler sind es »96 Seiten, die es in sich haben« von einem »der weiß, wovon er spricht«. Pföhler dankte Paul Gieler, Mitbegründer des Gesprächskreises Ahrwein und Mitglied der Senior Experten des Ahrkreises: »Eine Weinregion, die den besten Spätburgunder der Welt hat, verdient es, dass man über sie schreibt«.
Das sah auch der Mediziner Gerhard Kreuter so. Bevor er 2009 mit Gieler und Norbert Görres den Gesprächskreis Ahrwein gründete, hörte er bei einem Vortrag des Autors "so qualitative Ausführungen über Wein wie nie zuvor". Inzwischen hat Gieler zehn einstündige Reden zum Thema gehalten, woraufhin viele ihn baten, "seine Kenntnisse im Buch einer größeren Öffentlichkeit zukommen zu lassen".
Artig gab Gieler den Dank an Kreuter zurück und richtete ihn auch an die Unterstützer Hede Gräfin Schweinitz „für die Übersetzung“ und Jürgen Haffke für kulturlandschaftliche Informationen. Er stellte auch kurz vor, was die Leser in zwölf Kapiteln finden. Da geht es um die Rebsorten, die Geschichte des Weinbaus an der Ahr und die Genossenschaften.
Paul Gieler zeigt auf, dass der Modebegriff „Terroir“, jenes für einen unverwechselbaren Geschmack verantwortliche Zusammenwirken aller Standortfaktoren, „für jeden Winzer ein alter Hut ist“. Fachwissen, „wie aus Trauben Wein wird“, floss ein und Weinwissen, „warum aus blauen Trauben roter Wein wird“.
Und mit dem Buch »Die Mittelahr entdecken« ist ein weiteres Buch in der Reihe »Ahrtal kompakt« erschienen. »Der Anspruch des Buches ist es, auf jeweils 96 Seiten einen hohen Wissensschatz zu vermitteln und ein leichtes, preiswertes Werk zum Mitnehmen zu realisieren«, so der Verleger Achim Gaasterland bei der Vorstellung des kleinen Büchleins in Altenahr.
Für die Veröffentlichung »Die Mittelahr entdecken« wurden in den vergangenen Monaten in Zusammenarbeit mit der Mittelahr Touristik der VG Altenahr und Vertretern der Ortsgemeinden Informationen gebündelt und inhaltlich aufgearbeitet.
»Von der Historie über Sehenswürdigkeiten, den Weinbau bis hin zu ausgesuchten Wandertouren, Veranstaltungs- und Freizeittipps, das Gesamtwerk reich bebildert - mit diesem Buch ist eine Imagebroschüre entstanden, die sowohl die Weinorte als auch die Seitentäler und Höhenlagen der VG Altenahr in ihrer Vielfalt präsentiert«, betonte Ulla Dismon von der Mittelahr-Touristik der VG Altenahr bei der Präsentation.
Achim Haag dankte Verleger Achim Gaasterland und allen Beteiligten für das informative Werk.
»Sowohl für Einheimische als auch für Gäste ist das kompakte Format ein idealer Wegbegleiter für eine Entdeckungsreise an der Mittelahr« so Achim Haag und weiter: »wir freuen uns über die Veröffentlichung, die auch im Rahmen der Tourismusarbeit zum Einsatz kommen soll«.
Beide Bücher sind in den Touristinfo des Ahrtals für alle Interessierten erhältlich.

Weitere Info zur Ahr auf www.ahr.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Angel (Tel.: 0170 180 81 06 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 462 Wörter, 3339 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ahr.de Touristische Informationssysteme lesen:

Ahr.de Touristische Informationssysteme | 01.11.2013

Den Ahrsteig in einer Etappe erwandert

Nach Expertenmeinung sind zu diesem Zeitpunkt die Tagestemperaturen noch nicht so hoch und die Nacht, mit einer Dauer von etwa 7 Stunden, nicht zu lang. Am Samstag, 11. Mai trafen sich die „Extremwanderer“ um 9.30 Uhr in Ahrweiler zur Fahrt nach B...