info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dönges GmbH & Co. KG |

Neue, revolutionäre Absicherung von Gefahrenstellen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Der innovative Faltleitkegel hat vom Bundesministerium für Verkehr die offizielle Zulassung erhalten. Feuerwehren, Polizei, THW, Rettungs- und Pannendienste, aber auch Privatpersonen profitieren davon

Gefahren- und Unfallstellen müssen rasch und trotzdem professionell abgesichert werden. Mit dem völlig neuen Faltleitkegel von Dönges meistern wenige Einsatzkräfte diese Herausforderung in kürzester Zeit - sogar bei völliger Dunkelheit. Wegen seiner innovativen Technik und den überzeugenden Eigenschaften hat das Bundesministerium für Verkehr den Einsatz der Faltleitkegel bereits offiziell genehmigt.



Es gibt Erfindungen, bei denen man sich fragt, warum sie nicht schon viel früher gemacht worden sind. Der neue Faltleitkegel ist eine solche Erfindung. Sein Prinzip ist denkbar einfach und doch der bisherigen Technik weit überlegen. Der spitz zulaufende Kegel besteht aus einem flexiblen und robusten Kunststoffgewebe, das platzsparend im Sockel zusammengefaltet ist. Die Faltleitkegel sind deshalb je nach Ausstattung und Größe gerade einmal fünf beziehungsweise sechs Zentimeter hoch und lassen sich bequem übereinanderstapeln. Dadurch passen mindestens zehn Faltleitkegel übereinander, wo sonst ein einziger starrer Leitkegel im Einsatzfahrzeug steht. Einzeln kann man sie in vielen PKW unter den Sitz schieben.

Die neuen Faltleitkegel sind aber nicht nur platz-, sondern auch zeitsparend. Sie sind in exakt 0,69 Sekunden aufgebaut, indem man mit einer Hand die Spitze greift und anhebt. Mit einem weiteren Handgriff lässt sich die leistungsstarke Blinkleuchte im Sockel einschalten, die den Kegel voll ausleuchtet. Dank zweier integrierter Batterien (AA) sind die Faltkegel in der Dunkelheit weithin sichtbar, bis zu 300 Stunden lang. Bei besonders problematischen Sichtverhältnissen können die Faltleitkegel zusätzlich mit einer optional erhältlichen Blinkleuchte ausgestattet werden, die einfach oben auf die Spitze gesetzt wird.



Offizielle Zulassung des Bundesverkehrsministeriums liegt vor



Genau wie die bisher verwendeten, starren Leitkegel sind die neuen Faltleitkegel abwechselnd weiß und orange gefärbt. Die Kegel sind in zwei Ausführungen erhältlich, entweder mit retroreflektierenden, silbernen Reflexstreifen oder voll retroreflektierend. Bei dieser Ausführung sind auch die orangefarbenen Flächen retroreflektierend, sodass die Kegel rundum bis zu einer Entfernung von 300 Metern sichtbar sind. Die gesamte Leuchten- und Reflektorausstattung ist gegen Spritzwasser geschützt und sorgt auch unter widrigen Bedingungen für maximale Sicherheit. Zur Reinigung können die Faltleitkegel einfach mit Wasser abgespritzt werden. Die Faltleitkegel sind in verschiedenen Höhen und Ausführungen zwischen 40 und 90 Zentimetern erhältlich. Durch ihren niedrigen Schwerpunkt sind die Faltleitkegel sehr standfest, wobei die größeren und schwereren Modelle auch extremen Anforderungen gerecht werden. Das Gewicht variiert je nach Größe und Ausstattung zwischen einem und vier Kilo pro Stück.

In Anerkennung der zahlreichen Vorteile der Faltleitkegel hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) angekündigt, die Ausrüstungsrichtlinie für Pannenfahrzeuge gemäß § 52 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) dahin gehend zu ändern, dass zukünftig Faltkegel mit einer Mindesthöhe von 50 Zentimetern als alternative Ausrüstung zu den bisher verwendeten Leitkegeln zulässig sind. Ihr Einsatz ist laut BMVBS sofort zulässig, sofern die Faltleitkegel in Hinsicht auf Reflexion und Gewicht den Anforderungen der DIN EN 13422:2004 + A1:2009 in Verbindung mit der DIN EN 471:2003 + A1:2007 entsprechen. Die Faltleitkegel eignen sich für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, der Polizei, des THW und anderen Rettungsdiensten, aber auch für Pannendienste und Privatfahrzeuge. Die Faltleitkegel können exklusiv bei der Dönges GmbH & Co. KG in Remscheid (www.doenges-rs.de) bezogen werden.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Klaus Trusheim (Tel.: 021915626-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4511 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dönges GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dönges GmbH & Co. KG lesen:

Dönges GmbH & Co. KG | 05.11.2015

Polizei setzt auf Faltleitkegel

Vor zwei Jahren hat Dönges, der renommierte Systemlieferant für die Feuerwehr, den innovativen Faltleitkegel zur Absicherung von Unfall- und Gefahrenstellen der Öffentlichkeit vorgestellt. Inzwischen ist er fester Bestandteil vieler Einsatzfahrzeu...
Dönges GmbH & Co. KG | 03.03.2015

Neu in Deutschland: Mit dem First Responder Jack sind Ersthelfer am längeren Hebel

Bei vielen Rettungseinsätzen ist schiere Kraft gefordert, um schnell und wirkungsvoll helfen zu können. Mit dem First Responder Jack wird aus jedem Ersthelfer ein Superheld, der ganz alleine bis zu zwei Tonnen Kraft aufbringen kann, um zu heben, sp...
Dönges GmbH & Co. KG | 31.07.2014

SafetyPen erleichtert Rettung von Personen aus Fahrzeugen

Dass die Fahrgastzellen von Autos immer sicherer werden, hat auch eine Kehrseite: Bei einem Unfall oder Defekt kann man die Insassen umso schwerer daraus befreien. Mit dem SafetyPen gibt es jetzt ein sehr handliches Hilfsmittel, mit dem Rettungskräf...