info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PROMATIS software GmbH |

PROMATIS Jubilare spenden für einen guten Zweck

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Herz für Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe


Im Rahmen der diesjährigen PROMATIS Klausurtagung am 18. Oktober 2013 verzichteten die geehrten Jubilare, anlässlich ihrer 10-jährigen Betriebszugehörigkeit, auf ihre Firmenzuwendungen und stifteten ihre Geldbeträge für einen guten Zweck. Dabei fiel die...

Ettlingen, 18.11.2013 - Im Rahmen der diesjährigen PROMATIS Klausurtagung am 18. Oktober 2013 verzichteten die geehrten Jubilare, anlässlich ihrer 10-jährigen Betriebszugehörigkeit, auf ihre Firmenzuwendungen und stifteten ihre Geldbeträge für einen guten Zweck. Dabei fiel die Wahl auf den Kinderhospizdienst Karlsruhe, welcher versucht, mit seiner ambulanten Kinderhospizarbeit die Lebensqualität von schwerkranken oder unheilbar kranken Kindern und Jugendlichen maßgeblich zu verbessern. Im Namen von PROMATIS überreichte Marion Jörg, Referentin Marketing & Medien gemeinsam mit Sarah Pfeiffer, Geschäftsleitungs- und Personalreferentin am 15. November 2013 einen Scheck in Höhe von 1.000 EUR an Claudia Einbeck-Ritscher, zuständig für die Koordination und Öffentlichkeitsarbeit des Kinderhospizdiensts für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe. Mit dieser Spende unterstützt PROMATIS die vorbildliche Arbeit der ca. 50 ehrenamtlichen Mitarbeiter bei ihrer Kinderhospizarbeit innerhalb der betroffenen Familien.

PROMATIS CEO Dr. Frank Schönthaler freute sich sehr über die vorbildliche Initiative seiner Kollegen: 'Diese selbstlose Geste zeigt mir deutlich, dass sich PROMATIS Mitarbeiter gesellschaftskritisch mit unangenehmen Themen auseinandersetzen und ein Herz für die wirklich wichtigen Belange des Lebens haben'.

Das Kindesalter ist heute, im Vergleich zu früheren Jahren ? mit Ausnahme der Zeit um die Geburt ? die am wenigsten von Sterben und Tod bedrohte Phase des Lebens. So ist in unserer westlichen Zivilisation der Tod eines Kindes zu einer großen Ausnahme geworden und stellt eine der größten Lebenskrisen innerhalb einer Familie dar. Dies zeigt sich nicht zuletzt in der hohen Trennungsrate von Familien, in denen Krankheit und Sterben eines Kindes zu beklagen sind. Diese schwere Situation ist auch für Geschwisterkinder in ganz besonderer Weise belastend. Die Diakonischen Werke Karlsruhe und Landkreis Karlsruhe wollen, gemeinsam mit den Caritasverbänden in der Stadt und dem Landkreis, insbesondere den Eltern, den erkrankten Kindern und deren Geschwistern Hilfestellung durch soziale Dienste und darüber hinaus spirituelle und seelsorgerliche Begleitung anbieten. Deshalb wurde im Mai 2006 der Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe gegründet. Er steht seither sowohl dem kranken Kind, den Geschwistern, den Eltern als auch allen Menschen?im näheren Umfeld der Familie (Großeltern, Erzieher/innen, Lehrer/innen) zur Verfügung. Der Kinderhospizdienst Karlsruhe begleitet allerdings nicht nur schwerkranke bzw. unheilbar kranke Kinder oder Jugendliche bis zu deren Tod, sondern ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Betreuung von Familien, in denen ein Elternteil schwer an Krebs erkrankt ist. In jedem Fall wird das gesamte Familiengefüge als untrennbare Einheit betrachtet, und die Lebensbegleitung der Familien richtet sich immer an deren Wünschen und Bedürfnissen aus.

Claudia Einbeck-Ritscher ist überwältigt von der Herzlichkeit der PROMATIS Mitarbeiter: 'Damit können wir den sechs- bis zwölf-jährigen Kindern ein paar außergewöhnliche Wünsche erfüllen, wie beispielsweise ein Pizzaessen im Rahmen unserer monatlichen Trauergruppe.'

'Was vielen Menschen nicht bewusst ist: gegenwärtig leiden ca. 23.000 Kinder und Jugendliche an einer lebensbegrenzenden Erkrankung, ca. 5.000 versterben jährlich daran. Dabei belasten chronische und progredient verlaufende Krankheiten das gesamte Familiengefüge oft über viele Jahre ganz extrem. Umso wichtiger ist es, sich diesen hilfebedürftigen Menschen zu widmen, was ohne derartige Spenden nicht möglich wäre', so Claudia Einbeck-Ritscher weiter.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 3718 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PROMATIS software GmbH lesen:

PROMATIS software GmbH | 25.10.2016

Geballte Expertise: Oracle Cloud Day trifft auf größte Oracle-Konferenz in Europa

Ettlingen, 25.10.2016 - Das Konferenz-Highlight der deutschsprachigen Oracle-Community – die DOAG Konferenz + Ausstellung 2016 – präsentiert sich vom 15. bis 18. November 2016 in Nürnberg. Es ist die Rede von drei Tagen Wissen pur, neuesten Inf...
PROMATIS software GmbH | 23.09.2016

And the Winner is … PROMATIS Oracle EMEA Specialized Partner of the Year 2016

Ettlingen, 23.09.2016 - Vom 18. – 22. September 2016 trafen sich Business-Anwender, Technologieexperten und visionäre Vordenker aus über 140 Länder zum Wissensaustausch auf der Oracle OpenWorld (OOW) in San Francisco. Zum Auftakt fand am 17. Sep...
PROMATIS software GmbH | 23.09.2014

Sicher und prozessorientiert ? PROMATIS bringt Oracle-Kunden noch schneller in die Cloud

Ettlingen, 23.09.2014 - Die PROMATIS software GmbH ? Oracle Platinum Partner und Spezialist für intelligente Geschäftsprozesse mit Oracle Applikations- und Technologiekompetenz ? hat die Beratung und Dienstleistungen für Cloud Services als wichtig...