info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Anticimex GmbH & Co.KG |

E-Mail von einer Ratte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
7 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)


Neue biozidfreie Rattenfalle sendet SMS oder E-Mail


Eine einzigartige, weil intelligente Rattenfalle setzt einen neuen Standard bei der Bekämpfung der Nagetiere: Völlig köder- und giftfrei wird die Falle direkt im Abwassersystem installiert. Sensoren registrieren die Bewegung und Körperwärme der Schädlinge und lösen die Falle aus. Da die Zahl der Ratten in den Städten explodiert, sind die Vierbeiner nicht nur für die Kommunen, sondern auch für Unternehmen ein ernstes und kostenintensives Problem.

Man rechnet mit Hunderttausenden, wenn nicht sogar mehreren Millionen Tieren, die – laut Forschern der Freien Universität (FU) Berlin – Träger gefährlicher multiresistenter Keime sein können, gegen die kaum noch ein Antibiotikum wirkt. Als wäre dies nicht bedrohlich genug, stellen die Nager nicht nur Städte und Kommunen, sondern auch Unternehmen vor große Probleme:

Herausforderungen
Ratten sind gefährliche Hygieneschädlinge, die über ihren Kot und Urin Krankheiten wie Salmonellen, Typhus, Weil‘sche Gelbsucht und Tollwut übertragen können. Aber auch Parasiten wie Flöhe und Bandwürmer bringen Ratten mit sich. Deren Gänge untergraben Pflaster, die einsinken können. Neben einem Imageschaden sind Unternehmen vor allem durch Fress- und Materialschäden wie Kabelanfraß betroffen, der Maschinen stilllegen und sogar Brände auslösen kann. Beim Energieversorger Vattenfall legte eine Ratte in diesem Jahr mit einem beherzten Biss die Stromversorgung von 2.200 Haushalten und 170 Gewerbebetrieben lahm. Ein Stillstand von Anlagen und Maschinen in produzierenden Betrieben kommt für diese einem GAU gleich.

Die Lösung
80 % aller innerstädtisch lebenden Ratten stammen aus oder leben in der Kanalisation. Die neue Rattenfalle ist die einzige Methode, um Ratten gezielt in ihrem bevorzugten Lebensraum und absolut giftfrei zu bekämpfen. Hierzu wird die Falle direkt im Abwassersystem montiert. Löst die Falle aus, wird die Ratte blitzschnell sowie schmerzlos getötet und mit dem Abwasser fortgespült. Dank der integrierten Intelligenz ist es erstmals möglich, eine Aktivitätsstatistik abzurufen und die getöteten Ratten zu zählen. Die intelligente Rattenfalle informiert per SMS und/oder E-Mail über die Einsätze, die darin grafisch dargestellt werden. Bereits binnen weniger Tage ist eine hohe Zahl getöteter Ratten dokumentiert und ein deutlicher Rückgang des Befalls ist zeitnah messbar. Die Rattenfalle kommuniziert dem Anwender zugleich ihre Position (GPS), die Schachttemperatur, einen zu hohen Wasserstand, den Ladestatus der Batterie und Funktionsstörungen. Somit ist die Falle quasi wartungsfrei zu betreiben. Ist ein Standort vom Befall befreit, kann die Falle an einem anderen aufgestellt werden.


Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden auf einen Blick
• effektiv und effizient
• nachweisbar dokumentierter Erfolg
• umweltfreundlich, da giftfrei
• vollautomatisch und selbstreinigend
• Kontrolle und Messbarkeit der Rattenpopulation
• keine Beeinträchtigung von Inspektions- und Reinigungsarbeiten
• leichte Montage und Ortung per GPS
• geringer Wartungsaufwand

Exklusiver Service- und Vertriebspartner in Deutschland ist die Anticimex GmbH & Co. KG. Anticimex berät gerne zu der neuen völlig giftfreien Rattenfalle für Kanalsysteme. Vor der Beauftragung von Anticimex wird eine Inspektion durchgeführt und ein individuelles Angebot erstellt. Die Anlage kann auch geleast werden. Interessant ist ein Leasingmodell vor allem für Hausverwaltungen, da die Kosten über die Nebenkostenabrechnung weitergegeben werden können.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Prssekontakt M. Hessler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 392 Wörter, 3113 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Anticimex GmbH & Co.KG

Seit 1934 widmet sich das Unternehmen Anticimex Hygienedienstleistungen und der Schädlingsbekämpfung und sorgt so für eine sichere und gesunde Lebensumgebung in und um Immobilien. Mit 3.000 Mitarbeitern berät und unterstützt das Unternehmen über 2,2 Millionen Kunden in 14 Ländern. Der Fokus ist dabei auf die Schädlingsprävention und -bekämpfung, die Vogelabwehr, das Hygienemanagement und -schulungen sowie das Thema Lebensmittelsicherheit gerichtet. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von Anticimex www.anticimex.de oder direkt per Telefon: +49 (0) 800 2330400.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Anticimex GmbH & Co.KG lesen:

Anticimex GmbH & Co.KG | 02.12.2013

Bakterien und Keime – Zeitbombe Weihnachten

„Leider steigt die Gefahr von Lebensmittelvergiftungen während der Feiertage deutlich“, so Rebecca Struck, Diplom-Ökotrophologin und Leiterin der Qualitätssicherung von Anticimex. „Gerade bei Raumtemperatur finden Bakterien in Lebensmittelreste...