info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bio-Solar-Haus GmbH |

Bio-Solar-Haus: Fertighaus ohne Lüftungsanlage

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Ein besonders effizientes Fertighaus muss nicht zwangsläufig als Passivhaus gebaut sein:Häuser nach dem Haus-im-Haus-Prinzip der Firma Bio-Solar-Haus sind hochgedämmt aber wasserdampf-diffusionsoffen.

Ein modernes Fertighaus verfügt heutzutage über eine hochwirksam gedämmte Gebäudehülle und aufwändige Haustechnik in Form von einer Lüftungsanlage. War früher der Luftaustausch in alten Gebäuden gewährleistet, ist dies in modernen Fertighäusern mit einer hochdichten Hülle nur mit aufwändigen, technischen Hilfsmitteln möglich.



Im Altbau zieht es - in einem Passivhaus auch?



Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit beeinträchtigt das allgemeine Wohlbefinden der Hausbewohner, fördert das Wachstum von Haustaubmilben und kann im schlimmsten Fall zu Schimmelbefall führen. Um diesen Gefahren entgegenzuwirken wird ein Fertighaus häufig mit aufwändigen Lüftungsanlagen ausgestattet, die jedoch nur teilweise Abhilfe schaffen kann. Dabei sorgt sie für einen ausreichenden Luftaustausch, um eine zu hohe Wasserdampfkonzentration auszuschließen, was in erster Linie dem Schutz vor Schimmelbefall und Tauwasserschäden zu gute kommt. Doch aufwändige Lüftungsanlagen haben nicht nur Vorteile: In Kanälen und Filtern können sich Sporen und Bakterien ansammeln und die Gesundheit der Hausbewohner gefährden. Die in allen Räumen dauerhafte herrschende Luftbewegung sorgt dabei nicht nur für ein künstliches und unnatürliches Raumklima, sondern wirbelt auch Staub, Sporen und Allergene auf - für Allergiker also kein "Fertighaus-Eldorado".



Eine niedrige, relative Luftfeuchtigkeit ist grundsätzlich besser für Atemwege, sofern auf die Bewegung von Luft und Konvektionswärme verzichtet wird. Das Bio-Solar-Haus löst das Problem Wasserdampf nicht durch gesundheitsgefährdende Lüftungsanlagen, sondern nach einfache Gesetze der Physik nach dem Vorbild der Natur: Durch das Haus-im-Haus-Prinzip. Um eine staubfreie und gesunde Atemluft sicherzustellen kommt eine Wand- und Deckenstrahlungsheizung, ähnlich den Sonnenstrahlen, zum Einsatz.



Fertighaus-Ausstellung im Musterhauspark St. Alban



Für Interessierte bietet das Unternehmen im firmeneigenen Musterhauspark in St. Alban die Möglichkeit an, in einem von insgesamt 6 Musterhäusern zur Probe zu wohnen, um sich von dem angenehmen Raumklima selbst überzeugen zu können.



Über das Unternehmen:

Die Firma Bio-Solar-Haus mit Sitz im pfälzischen St. Alban plant seit fast 20 Jahren das nach dem Haus-im-Haus-Prinzip geplante Fertighaus als Selbstbauhaus, Ausbauhaus und als schlüsselfertiges Haus. In regelmäßig stattfindenden Selbstbauseminaren können sich angehende Bauherren über die einfache Bauweise und die Möglichkeiten zur Erbringung von Eigenleistungen informieren.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Wolfgang Kirch (Tel.: +49 (0) 63 62 / 92 27 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 357 Wörter, 3260 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bio-Solar-Haus GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bio-Solar-Haus GmbH lesen:

Bio-Solar-Haus GmbH | 11.09.2014

Frische Luft im Passivhaus dank Lüftungsanlage?

Wer sich für den Passivhaus-Bau interessiert trifft zwangsläufig auf Begriffe wie "luftdichte Gebäudehülle", "Lüftungsanlage" oder "Blower-Door-Test". Dabei soll die Summe aller Maßnahmen dafür sorgen, dass die Wärme im Winter im Haus bleibt ...
Bio-Solar-Haus GmbH | 08.08.2014

Fertighaus bauen - aber richtig!

Der Fertighaus-Markt ist groß und entsprechend unübersichtlich. Es bedarf also in jedem Fall einer umfangreichen Recherche zu den unterschiedlichen Bauweisen und Angeboten. Da ist die Rede von einer Photovoltaikanlage oder einer thermischen Solara...
Bio-Solar-Haus GmbH | 21.07.2014

Passivhaus: Technik schlägt Natur?

Wie werden die hohen Energiekosteneinsparungen bei einem Passivhaus erreicht? Konventionelle Häuser verlieren bis zur Hälfte der im Winter erzeugten Wärme durch Undichtigkeiten und eine unzureichende Dämmung. Gleichzeitig entweicht durch länger...