info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Novell GmbH |

Novell stellt NetWare 6 vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mobilität und Hochverfügbarkeit für Unternehmensdaten


Novell, einer der führenden Anbieter von eBusiness Lösungen und Net Services Software, hat heute in München NetWare 6 vorgestellt. Die neue Generation des bewährten Netzwerkbetriebssystems macht Informationen aus Unternehmensnetzwerken weltweit nutzbar. Neue Funktionen wie Novell iFolder, ein virtuelles Internet-basierendes Arbeitsverzeichnis, und Novell iPrint ermöglichen das Bearbeiten und Ausdrucken von Dateien über das Internet. Die hoch skalierbaren Novell Storage Services 3.0 garantieren in Verbindung mit dem integrierten Zwei-Knoten-Cluster die Verfügbarkeit und effiziente Nutzung der Speicherkapazitäten. NetWare 6 unterstützt Storage Area Networks (SANs) und verfügt über leistungsfähige Lösungen für das Management großer Datenbestände in heterogenen Unternehmensnetzwerken. Novell NetWare 6 ist ab dem 15. Oktober über den Novell Fachhandel erhältlich. Die deutsche Version wird ab dem 15. November 2001 zur Verfügung stehen.

Düsseldorf, 10. September 2001. Novell, einer der führenden Anbieter von eBusiness Lösungen und Net Services Software, hat heute in München NetWare 6 vorgestellt. Die neue Generation des bewährten Netzwerkbetriebssystems macht Informationen aus Unternehmensnetzwerken weltweit nutzbar. Mitarbeiter haben über einen Browser jederzeit und überall Zugriff auf wichtige Daten und Netzservices. Novell hat hierzu die Dateidienste vollständig überarbeitet. Neue Funktionen wie Novell iFolder - ein virtuelles Internet-basierendes Arbeitsverzeichnis - und Novell iPrint ermöglichen das Bearbeiten und Ausdrucken von Dateien über das Internet. Die hoch skalierbaren Novell Storage Services 3.0 garantieren in Verbindung mit dem integrierten Zwei-Knoten-Cluster die Verfügbarkeit und effiziente Nutzung der Speicherkapazitäten. NetWare 6 unterstützt Storage Area Networks (SANs) und verfügt über leistungsfähige Lösungen für das Management großer Datenbestände in heterogenen Unternehmensnetzwerken.

„Mit NetWare 6 haben wir ein Betriebssystem geschaffen, das einen echten Non-Stop-Zugriff auf Netzwerkinformationen bietet“, erklärt Michael Naunheim, Marketing Direktor Zentraleuropa der Novell GmbH. „Es ist egal, wo sich der Anwender aufhält und welches Endgerät er verwendet – NetWare 6 bringt die Netzdienste und die Informationen sicher und zuverlässig zum Anwender. Novell hat das Internet ernst genommen und mit NetWare 6 die wohl derzeit einzige wirklich Internet-fähige Lösung auf den Markt gebracht. Mit NetWare 6 erhalten Daten und Informationen die Mobilität, die das immer mobiler werdende Geschäftsleben erfordert.“

Die Neuerungen im Detail

NetWare 6 wurde in allen Funktionsbereichen überarbeitet. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören:

Novell Native File Access Pack
Novell hat die Dateidienste von NetWare 6 vollständig überarbeitet. Anwender müssen nun keine Novell Client Software mehr auf ihren Rechnern installieren, um auf die Novell Server zuzugreifen. Der Zugriff erfolgt Internet-basierend auch über Firewalls hinweg oder über andere, standardmäßig in das Client-Betriebssystem integrierte Protokolle (z.B. CIFS, NFS oder AFP). NetWare 6 lässt sich daher vollständig in jede Netzwerkumgebung einbinden und ermöglicht so einer Vielzahl von Client-Plattformen den sofortigen Zugriff auf Dateidienste und Speicherkapazitäten.

Novell iFolder
Mit iFolder, einer Software zum Management von Informationen, sind Anwender für die Arbeit mit ihren Daten nicht mehr auf einen bestimmten PC angewiesen. Sie können von jedem Internet-fähigen Endgerät aus sicher auf ihre Informationen und Dateien zugreifen. Novell iFolder schafft eine homogene One Net Netzwerkumgebung, in der Anwender ihre Dateien automatisch und sicher über alle gängigen Netzwerktypen hinweg auf jedem Computer synchronisieren können. Dem Anwender stehen auf einem zentralen Server und seinem aktuell eingesetzten Client immer die aktuellen Versionen seiner Daten zur Verfügung, ohne dass er sie manuell synchronisieren oder kopieren muss. Wird ohne Verbindung zum Netzwerk gearbeitet, so gleicht iFolder über den zentralen Server die bearbeiteten Dateien bei der nächsten Verbindung zum Netzwerk automatisch ab. Die parallele Speicherung auf dem Server und dem Gerät des Anwenders beugt Datenverlusten sicher vor. Novell iFolder nutzt Novell eDirectory oder jeden anderen LDAPv3-kompatiblen Verzeichnisdienst (LDAP: Lightweight Directory Access Protocol) zur sicheren Identifizierung der Anwender.

Novell iPrint
Mit Novell iPrint können Anwender via Internet von überall her auf jedem Netzwerkdrucker ihre Dokumente ausdrucken. Über einen Internet-Browser kann der Nutzer den gewünschten Drucker auswählen und den Druckauftrag starten. Auch in der normalen Administration bietet iPrint Vorteile: Alle Drucker im Netz lassen sich zentral steuern, unabhängig von ihrem Standort und Hersteller. Novell iPrint nutzt das Internet Printing Protocol (IPP) und arbeitet so mit Druckern aller führenden Hersteller zusammen, die über eine Internet-Adresse angesprochen werden können.

Novell Storage Services 3.0
Die integrierten Novell Storage Services 3.0 (NSS) sorgen für eine effiziente und sichere Nutzung vorhandener Speicherkapazitäten. Die NSS unterstützen eine unbegrenzte Anzahl von Volumes, die jeweils bis zu 8 Terabyte umfassen können. Jedes Volume kann eine unbegrenzte Zahl von Dateien enthalten. Weitere Merkmale der NSS sind User Quotas zur Begrenzung des Speicherplatzes für einzelne Anwender sowie Disk Mirroring über die integrierte Unterstützung von RAID 0. Die einzelnen Volumes sind unter NSS 3.0 nicht mehr an bestimmte Festplatten mit begrenztem Speicherplatz gebunden. Sie beziehen den benötigten Speicherplatz aus einem Speicherpool des Netzwerkes. Neue Speicherkapazitäten und Volumes in Terabyte-Größe lassen sich so innerhalb weniger Sekunden in das Netzwerk einbinden.

Novell Cluster Services 1.6
NetWare 6 wird mit den Novell Cluster Services und einem integrierten Zwei-Knoten-Cluster ausgeliefert. Ein Ausbau auf 32 Knoten á 32 Prozessoren ist möglich. NetWare 6 erreicht hierdurch eine sehr hohe Ausfallsicherheit und Leistungsfähigkeit. Selbst wenn einmal ein Server ausfallen sollte, stehen die wichtigen Netzdienste immer noch zur Verfügung.

NetWare Web Access
Der integrierte Netware Web Access ermöglicht den Zugriff auf die Datei-, Druck- und eMail-Dienste des Unternehmensnetzes über das Internet und einen Web-Browser. Hierzu sind weder ein zusätzlicher Client noch ein Virtual Private Network (VPN) erforderlich. Die sichere Authentifizierung der Anwender erfolgt webbasiert über Novell eDirectory. NetWare Web Access kann durch weitere Funktionen und Schnittstellen zu Back-End-Systemen ergänzt werden.

Kunden entscheiden sich für NetWare 6

Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland hat sich die IHK für München und Oberbayern zur Migration auf NetWare 6 entschlossen. Die Stabilität und die neuen Funktionen haben die IHK bereits in der Betaphase überzeugt.

„Hoch verfügbare und leistungsfähige Netzwerkdienste sind die Grundlage unserer Dienstleistung für mehr als 234.000 Mitglieds-Unternehmen. Wir haben uns daher für die Einführung eines SAN unter NetWare 6 entschieden“, erklärt Roberto Schumann, Netzwerkbeauftragter der IHK. „NetWare 6 bildet mit seiner verbesserten Unterstützung von SANs, dem integrierten Clustering und dem multiprozessorfähigen IP-Stack die ideale Basis für unser Netzwerk. Wir werden als ersten Schritt das SAN aufbauen und dann zu NetWare 6 migrieren. Mit dem Einsatz eines NetWare Clusters besitzt unser Netz dann die Ausfallsicherheit und Leistungsfähigkeit, die wir benötigen.“

Die EWAG Energie- und Wasserversorgung AG, Nürnberg, hat sich nach der Teilnahme am Beta-Test ebenfalls zu einer Migration auf NetWare 6 entschlossen. Werner Moschner, Systemtechniker bei der EWAG: „Überzeugt haben uns vor allem die Novell Storage Services. Durch ihren logischen Aufbau wird die Speicherverwaltung wesentlich transparenter und wir sehen sofort, wo beispielsweise noch Speicherplatz frei ist. Sehr interessant sind auch die NetWare Portal Services, die eine Administration via Internet ermöglichen. Aufgaben wie Cluster- oder Speicherverwaltung können künftig so flexibel über das Web durchgeführt werden.“

Verfügbarkeit

Novel NetWare 6 ist ab dem 15. Oktober über den Novell Fachhandel erhältlich. Die deutsche Version wird ab dem 15. November 2001 unter http://www.novell.com/offices/emea/news/press/pressroom/index.html.

Über Novell

Novell, Inc. (NASDAQ:NOVL) ist ein führender Hersteller von eBusiness-Lösungen und Net Services Software für die Sicherheit und Leistungssteigerung in der vernetzten Welt. Novell und sein Tochterunternehmen, Cambridge Technology Partner, helfen Unternehmen und Organisationen dabei, die komplexen Herausforderungen der heutigen Geschäftswelt erfolgreich zu realisieren und ihre Systeme und Prozesse zu vereinfachen. Die One Net Lösungen versetzen Unternehmen in die Lage, neue Chancen im eBusiness zu nutzen. Novells weltweite Programme für den Fachhandel, Consulting, Entwicklung, Training, technischen Support und die strategischen Allianzen mit Industriepartnern ergänzen das Angebot.
75 Niederlassungen rund um den Globus erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2000 1,16 Milliarden Dollar Umsatz. Seit 1986 ist Novell durch die Novell GmbH in Düsseldorf auch auf dem deutschen Markt vertreten. Von diesem Standort aus werden Vertrieb und Marketing für Deutschland, die Schweiz und Österreich koordiniert. In den letzten zehn Jahren kamen weitere Niederlassungen in Frankfurt, Berlin, München, Hamburg, Wien und Zürich hinzu. Eine vollständige Übersicht der Produkte von Novell steht im Internet zur Verfügung unter www.novell.com/ oder www.novell.de/.

Novell Presseservice:
Hiller, Wüst & Partner GmbH
Holger Wilke
Weißenburger Str. 30
63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 38 666 - 16
Fax 06021 / 38 666 - 30
eMail: h.wilke@hwp.de

Ihre Ansprechpartner bei Novell:
Michael Naunheim
Marketing Direktor Zentraleuropa
Tel. 0211/5631 - 3205
Fax 0211/5631 - 3333
eMail: mnaunheim@novell.com

Vera Schneider
PR Manager
Tel. 0211 / 5631 - 3801
Fax 0211 / 5631 – 3809
eMail: vschneider@novell.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika Staab, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1190 Wörter, 9417 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Novell GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Novell GmbH lesen:

Novell GmbH | 11.10.2003

Novell stellt SecureLogin 3.5 vor

Novell hat SecureLogin 3.5 vorgestellt, die neueste Version der Single Sign-on Komponente von Novell Nsure. Novell Nsure SecureLogin 3.5 unterstützt nun auch Swing- sowie AWT-basierte Java-Applikationen und Applets. Damit ist es das erste Single Sig...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell liefert Nterprise Linux Services mit Ximian aus

Novell integriert die Softwaremanagement-Dienste von Ximian Red Carpet in die Novell Nterprise Linux Services 1.0. Das gab das Unternehmen auf seiner Hausmesse BrainShare im spanischen Barcelona bekannt. Die Novell Nterprise Linux Services werden ab ...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell Technologie ermöglicht papierloses Cockpit

Lufthansa Flight Training (LFT) hat zusammen mit dem deutschen Novell Partner T&A Systeme GmbH die SkyBook-Lösung auf der Basis von Novell Technologie entwickelt. Die mobile Trainings- und Fluginformationslösung SkyBook wird zunächst bei LTU Inter...