info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wüstenrot Bausparkasse AG |

Verbesserungen bei der Wüstenrot-Baufinanzierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Baufi-Portal gestartet - Zusammenarbeit mit Interhyp

Nach einer mehrmonatigen Implementierungs- und Pilotphase hat die Wüstenrot Bausparkasse, Tochter des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten W&W, jetzt das Baufinanzierungsgeschäft auf ein neues, Zukunft gerichtetes System umgestellt. Das neue "Portal", das auf der Plattform von Interhyp, einem marktführenden Anbieter im Segment der Baufinanzierungsvermittlung, basiert, ermöglicht den Außendienstmitarbeitern und Finanzierungsspezialisten von Wüstenrot eine deutlich effizientere Arbeitsweise und noch besseren Fokus auf die Beratung des Kunden.

Vom Erstangebot über den gesamten Finanzierungsprozess bis zur endgültigen Zusage lässt sich jetzt die Finanzierung eines Kunden von A bis Z bearbeiten und dokumentieren. Zugleich eröffnen sich auch den Wüstenrot-Kunden neue Perspektiven. Denn das neue Baufinanzierungsportal ist ein "offenes System": Sofern Finanzierungsanfragen von Wüstenrot selbst nicht angenommen werden, erhalten die Kunden Angebote anderer Baufinanzierungsanbieter. Rund 400 Institute stehen im neuen Baufi-Portal als Partner zur Verfügung und ermöglichen Wüstenrot jetzt beinahe für jeden Kundenwunsch eine echte "Baufinanzierung aus einer Hand".

Dazu Christian Stief, Leiter der Abteilung Vertriebsberatung Baufinanzierung und Projektleiter für die Einführung des Baufinanzierungsportals von Wüstenrot: "Mit der neuen Baufinanzierungs-Plattform erhalten unsere Kunden einen echten Mehrwert. Sie profitieren von einer breiteren Angebotspalette und von schnelleren Prozessen. Wichtig ist dabei, dass der Kunde unverändert auf die bewährte Kompetenz seines Wüstenrot-Beraters vor Ort vertrauen kann".

Erste Erfahrungen sind Erfolg versprechend

Schon in den vergangenen Monaten wurden die Vorzüge der neuen Baufinanzierungs-Abwicklung von Wüstenrot deutlich. So stieg beispielsweise die Annahmequote von Finanzierungen von 78 Prozent auf über 90 Prozent an. Die Bearbeitungszeiten einer Finanzierungsanfrage verminderten sich im gleichen Zeitraum deutlich. Ursächlich für diesen Fortschritt in der Wüstenrot-Baufinanzierung sind aber nicht nur Verbesserungen bei der Beratung des Wüstenrot-Außendienstes, sondern zugleich auch interne Strukturoptimierungen. Unterstützt wird der Außendienst von einer neuen Einheit, die aus Mitarbeitern von Wüstenrot und Interhyp besteht. In der "Vertriebsberatung Baufinanzierung" beraten und betreuen über 80 Finanzierungsspezialisten den Außendienst bei der Konzeption und Abwicklung der optimalen Finanzierungslösung für die Kunden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Immo Dehnert (Tel.: 0714116-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 305 Wörter, 2559 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wüstenrot Bausparkasse AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wüstenrot Bausparkasse AG lesen:

Wüstenrot Bausparkasse AG | 14.04.2014

Einem Terrassendach müssen alle zustimmen

Führt ein Wohnungseigentümer eigenmächtig bauliche Veränderungen durch, die in das gemeinschaftliche Eigentum eingreifen, muss er sie wieder beseitigen, auch wenn dies nur ein einzelner betroffener Eigentümer einer anderen Wohnung verlangt. Die ...
Wüstenrot Bausparkasse AG | 13.03.2014

Bauherr darf üblichen Qualitätsstandard erwarten

Allerdings kann sie in der Regel nicht alle Details der Bauausführung enthalten. Maßgeblich sind daher auch der vereinbarte Qualitätsstandard und die anerkannten Regeln der Technik. Die Wüstenrot Bausparkasse, ein Unternehmen des Vorsorge-Spezial...
Wüstenrot Bausparkasse AG | 06.03.2014

Keine Steuervergünstigung bei fehlender Steuerzahlungspflicht

Grundsätzlich ermäßigt sich die Einkommenssteuer für Handwerkerleistungen im Zusammenhang mit Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsarbeiten auf Antrag um 20 Prozent, höchstens 1200 Euro, der Aufwendungen des Steuerzahlers für die Lohnk...