info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gothaer Versicherungen |

Orkan Xaver - Was ist zu beachten bei Sturmschäden?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
13 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Im Herbst wird es oft turbulent: Nachturmtief „Christian“ fegt nun „Xaver“ laut Prognosen des Deutschen Wetterdienstes über Deutschland. Bereits Windgeschwindigkeiten von 75 Stundenkilometern können große Äste aufwirbeln oder Bäume umstürzen lassen – besonders bei vorgeschädigten, kranken oder schlecht verwurzelten Bäumen. Die Gothaer gibt Tipps, was nach dem Sturm zu tun ist und welche Versicherung im Schadensfall aufkommt.

Was ist direkt nach einem Sturm zu tun?



Der Schaden sollte so gering wie möglich gehalten werden. Dichten Sie zerstörte Fenster provisorisch ab, um das Eindringen von Regenwasser zu verhindern. Auch sollten herumliegende Teile, wie abgebrochene Äste oder Dachrinnen, weggeräumt werden. Vermeiden Sie dabei riskante Rettungsversuche, um sich oder Andere nicht zu gefährden.

Worauf ist bei der Schadenmeldung an den Versicherer zu achten?



Bevor der Versicherer Schadenersatz leisten kann, müssen Sie eine Übersicht des beschädigten oder zerstörten Eigentums vorlegen. Deshalb: Fotografieren Sie Ihre Einrichtung regelmäßig und heben Sie die Kaufbelege der wichtigsten Anschaffungen sorgfältig auf.

Nicht alle Schäden lassen sich natürlich vermeiden. Diese Versicherungen kommen für die finanziellen Schäden auf, wenn Haus, Hausrat oder gar das Auto beschädigt wurden:

Autos



Sturmschäden am Auto, wie beispielsweise durch einen umgekippten Baum oder herumfliegende Dachziegel, übernimmt die Teilkaskoversicherung. Abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung übernimmt die Teilkasko die Reparaturkosten. Bei einem Totalschaden wird der Wiederbeschaffungswert – abzüglich des Restwertes – gezahlt, sodass Sie sich ein gleichwertiges Auto kaufen können.

Gebäude und Hausrat



Die Wohngebäudeversicherung deckt Schäden ab, die an Ihrem Haus sowie den Nebengebäuden (z. B. Garage oder Schuppen) durch Sturm, Hagel, Blitz, Feuer und Leitungswasser entstehen. Die Hausratversicherung sichert Ihren kompletten Hausrat gegen Sturm, Hagel, Blitz, Feuer, Leitungswasser und Einbruch ab. Kommt es zu Überschwemmungen durch Starkregen, brauchen Hausbesitzer und Mieter eine Elementarschadenversicherung.

Häuser in der Bauphase



Rohbauten sind besonders sturmgefährdet. Das betrifft nicht nur halbfertige Mauern, Gerüste oder Dachsparren. Auch das Material auf der Baustelle kann von einem Sturm umhergeschleudert werden.
Die Bauleistungsversicherung übernimmt die Kosten für Schäden, die der Sturm am Rohbau und auf der Baustelle anrichtet. Dazu zählen zerstörte Bauteile oder -stoffe sowie auch alle notwendigen Handwerkerleistungen, um den Zustand vor dem Sturm wiederherzustellen.


Was ist vor einem Sturm zu tun?



-Personenschutz:
Wird eine Sturmwarnung vom Wetterdienst herausgegeben, sollte man sich unverzüglich in Sicherheit bringen und warten bis das Unwetter vorbei ist. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei hilfsbedürftigen Personen.

-Sicherung des Gebäudes:
Dachfenster, Fenster, Türen sowie Luken und Fensterläden sollten geschlossen sein. Besonderes Augenmerk gilt dem Dach: Das Dach sollte regelmäßig auf fehlende und beschädigte Dachziegel oder –platten und Verankerungen sowie auf schadhafte Befestigungen von Antennenanlagen oder abgerissene oder verbogene Dachrinnen hin geprüft werden. Das Auto sollte weg von Bäumen geparkt werden, am besten in einer Garage.

-Überprüfung des Baumbestands:
Generell gilt, dass Hausbesitzer ihren Baumbestand im Garten zwei Mal im Jahr kontrollieren sollten. Ein Risiko stellen ausladende Äste, gehobene Wurzeln und Fäulnisbefall dar.
Hausbesitzer haben eine gesetzliche Verkehrssicherungspflicht. Sie müssen dafür sorgen, dass sich ihr Haus immer in einem sicheren Zustand befindet. Vernachlässigen sie diese Pflicht und ein Passant wird zum Beispiel durch einen herabfallenden Dachziegel verletzt, können hohe Schadenersatzforderungen auf den Eigentümer zukommen.








Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hanna Stachow , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 439 Wörter, 3589 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Gothaer Versicherungen


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gothaer Versicherungen lesen:

Gothaer Versicherungen | 10.11.2014

Unerlaubtes Laub: Wer nicht kehrt, muss zahlen

Köln, den 10. November 2014 Ob es wirklich schon am frühen Morgen sein muss, bleibt zu diskutieren, aber die herbstlichen Laubbläser sind keine Schikane für Langschläfer, sondern gehen nur ihrer Pflicht nach: Der Hauseigentümer ist in beinah...
Gothaer Versicherungen | 26.03.2014

Gothaer Krankenversicherung stellt Diabetesbroschüre vor

Köln, 26. März 2014 – In einer 43-seitigen Broschüre hat die Gothaer umfassende Informationen rund um das Thema Diabetes übersichtlich und kompakt zusammengefasst. Man findet neben den Grundlagen über diese häufige Stoffwechselerkrankung viele...
Gothaer Versicherungen | 20.01.2014

Note 1 für Gothaer Leben: TÜV Saarland bestätigt sehr gute Verständlichkeit der Versicherungsbedingungen

Nach der schon erfolgreichen Prüfung in 2012 hat die Gothaer Lebensversicherung zusammen mit dem Institut für Verständlichkeit (H & H Communication Lab GmbH) ihre AVB für Gothaer Perikon nochmals überarbeitet und weiter optimiert. Jetzt wurden d...