info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
YouVV Music |

Undergroundlabel YouVV Music - mit durchschlagendem Erfolg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nach langer Releasepause präsentiert sich YouVV mit jede Menge upcomings Sounds

Zurück aus der unfreiwillig verlängerten Sommerpause, geht YouVV nun sofort in die vollen und lässt mit hochkarätigen EPs die herzen seiner Hard, Techno und Tech- House Fans höher schlagen. Gab es hier bisher recht unbekannte Künstler auf die Ohren, wartet nicht nur Tete & Rinaris Certain Things EP mit gelungenen Remixen von u.a. Mike Maass sowie Kai Pattenberg auf den Zuhörer. So stehen mit K-Freaks - Buchah, Leon Booses - Ghost of Anarchy und Christian Schachingers - Silent Killer gleicht jede menge technolastiger Tracks in den Release- Startlöchern. Aber auch YouVVs House Fans dürften sich gewiss sehr freuen. Denn Djane My Canaria, YouVVs bewährte Housefrau gibt ihrem Homelabel wiedermal die Ehre, sie überzeugt mit ihrer Wants It Remixes Veröffentlichung auf ganzer Ebene. Und rockt gleich mal wieder frisch in die Junodownload- Charts rein. Weitere Release aus dem House und Minimal Bereich warten ebenfalls mit gelungenen Remixen auf das elektronisch verwöhnte Ohr. Mit beinahe 50 neuen Werken aus den Genre: Hard- Techno, Techno, Minimal, Progressive- sowie Tech- House ist der neue YouVV Wahnsinn dann endgültig entfesselt. YouViVi di Lala..!



*** Djane My Canaria - Wants it Remixes ***

CHART-HIT Platz 4 Junodownload Minimal/Tech-House Charts 16.12.2013 Djane My Canaria - Wants it (rebuild) und die ganze EP auf Platz 10!

Nach der Veröffentlichung zum Geburtstag von Djane My Canaria im Frühjahr 2013, folgt nun die Remix EP von Wants it zur Vorweihnachtszeit. Hier wird das Original nicht nur von der Künstlerin selber neu gestaltet, denn für die drei anderen Remixer war es wahrlich ein Vergnügen ihren Style dazu bei zu tragen. Mit rumänischem Charme und groovigen Deep-House Klängen präsentiert Iulian Badea seinen Remix mit männlichem Vokal. Moderntronica kommt etwas verspielt, und überrascht mit elektronischem Flair auf dieser eher housigen EP. Mit neuer zirkusartiger Melodie, hat Carmelo Cannizzo wohl den verrücktesten Track abgeliefert. Alle zusammen ergeben ein nettes, elektronisches Miteinander, wobei die Freude aller Remixer an ihren Arbeiten hör und spürbar ist. We Wants It!



*** K-Freak - Buchah ***

Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag und genau diese Leidenschaft spiegelt sich in K-Freak's Buchah wieder. Sein außergewöhnlicher Style und sein fröhlich frisches Auftreten erstaunt seine Zuhörer immer wieder aufs Neue und zieht damit immer mehr Fans der elektronischen Musik in seinen Bann. Klassisch aufgebaut mit einer mächtigen Priese groovigen Sounds haben den Remixern dieser EP eine interessante Herausforderung beschert, die sie nicht nur professionell sondern auch mit eigenem Feeling bestens bewältigt haben. Von Stevie Wilsons Banging Techno Remix, über next Generation Techno von Tete & Rinari bis hin zur Ost-Techno Variante von Yunyx, wird selbst das verwöhnteste Techno Ohr begeistert sein. Somit dürften sich gleich mehrere Cases über Neuzugang freuen.



Interview mit K-Freak und Yunyx

Cebolon: K-Freak deine erste EP, wie fühlst du dich?

K-Freak: Einfach galaktisch, auch wenn es mich ein bissel schmerzt das die EP nicht schon im Sommer auf den Markt kommen konnte. Jetzt ist es endlich soweit und ich hoffe ganz fest das vor allen die Remixe Mega- fett ankommen. Alle haben 110% gegeben und sich selbst übertroffen an dieser Stelle gleich mal ein DICKES Dankeschön an Steven, Marius und Jens!

Cebolon: Hast du die Remixer selbst ausgewählt?

K-Freak: Ja, ich wollte das die Buchah EP nicht einfach ein paar Remixe bekommt, sondern das sie ein bissel breiter und trotzdem technoid gefächert wird.

Cebolon: Was erwartet uns 2014 von dir? Gibt es schon Pläne?

K-Freak: Pläne gibt es reichlich, im Moment schraube ich noch an ein paar Remixen die sehr bald raus kommen. Auch der ein oder andere Auftritt ist im Gespräch. Durch YouVV und die Freude die ich hier mit all unseren Schäfchen teilen darf, bleibt das DJing und Produzieren gern mal ein bissel auf der Strecke. Zudem brauch ich Lust zum basteln und will vorerst keine Zwänge in Form von Zahlen wie so und so viele Tracks oder so viele Gigs nehme ich mir 2014 vor. Insgesamt freue ich mich sehr aufs kommende Jahr und kann die bereits fertigen Veröffentlichungen, wie meinen Electrodo Remix für Eisen oder mein Mental Tension Rework mit Ind.FX zusammen, kaum noch abwarten.



Cebolon: Yunyx, du bist Dj und Produzent, bitte erzähl doch einfach mal was über Dich bzw. dein Musikprojekt, deine Show auf BunkerTV und wie es zu dem Remix gekommen ist!

Yunyx: Musik hat mich schon immer begeistert, schon in jungen Jahren waren wir jedes Wochenende feiern schon da merkte ich, Musik ist mehr, es ist ein Lebensgefühl. Menschen finden sich zusammen, haben Spaß, genießen die Stimmung, die Atmosphäre, den Moment und die Musik verbindet. Da begann ich zu überlegen, was ich spielen würde. Bald schon kamen Plattenspieler und die ersten Vinyls wurden aufgelegt. Der erste Versuch zeigte, verdammt schwer, aber die Begeisterung ließ das alles schnell vergessen. Die Technik wurde besser und die eigenen Fähigkeiten stiegen mit der Begeisterung für die Musik. Darauf folgten einige Auftritte in kleineren Clubs in Leipzig. Leider konnten sich diese familiären Partys nicht halten. Es wurden immer weniger bis das Ganze zum erliegen kam. Ich hatte mich schon in producing versucht, hatte es aber nicht weiter verfolgt. Mit Veranstaltungen sah es schlecht aus, jetzt ist die richtige Zeit dachte ich, um dieses Thema mal wieder anzugehen. Ich richtete mir zu Hause das nötigste ein, Geld und Platzmangel machten es nicht einfach, aber es kam ein brauchbares Setup bei raus. Durch einen Zufall, ich suchte nach Tutorials, fand ich BunkerTV, und war sofort begeistert. Super Stimmung, nette Leute, hammer Musik. Als ich gesehen habe das man sich dort als DJ bewerben, und Live senden kann gab es kein halten mehr. Ein paar Chatsitzungen und einige Promosets später ging es auch schon los... Yunyx on BunkerTV. Sofort fühlte ich mich wie zu Hause und wurde offen von der Gemeinde empfangen. Musikalisch schien ich auch den Geschmack der Bunkergemeinde getroffen zu haben. Ich merkte was mir gefehlt hatte, meine Musik mit Anderen teilen zu können, zu sehen, hören (lesen) was ab geht. Von Anfang an verstand ich mich mit Markus (K-Freak) was sich über die Zeit zu einer interessanten Freundschaft entwickelt hat. Es brachte auch wieder mehr Aufmerksamkeit auf meine Musik weshalb ich sehr dankbar bin. Die schönste Musik ist nur halb so schön wenn man sie nicht mit Anderen zusammen leben und fühlen kann. Dadurch noch mehr motiviert, ging es weiter mit dem producing. Erste Tracks wurden fertig, ich war noch nicht ganz zufrieden, aber es schien den Leuten zu gefallen. Weitere Projekte folgten und die Tracks wurden besser und besser. BunkerTV gab mir etwas von diesem Clubfeeling zurück.... meine Musik mit Anderen zu teilen, auf die Stimmung einzugehen und die Crowds mitzureißen. Es wurden immer mehr Leute, die mich entdeckten, und von meiner Musik begeistert waren. Ich versuche in jeder Sendung auf die Situation einzugehen, und lasse mich von der Stimmung inspirieren, erst dadurch entsteht Musik. Tracks zusammenspielen kann heutzutage Jeder, es ist die Kunst die Musik zum leben zu erwecken, alte Sachen neu zu kreieren, neue Sounds zu schaffen und aus verschiedensten Sounds einen neuen zu erschaffen. Ich spiele ohne vorbereitete Playlist, es ist viel schöner sich spontan dem Moment zu widmen. Was, so dachte ich, nur im Club möglich war, auch annähernd bei BunkerTV möglich ist, man hat direkten Kontakt zu den Crowds. So ging es eine ganze Weile weiter. Markus schrieb mich dann über Facebook an, und fragte mich ob ich Lust hätte mit ihm und noch ein paar anderen Musik begeisterten seinen B-Day musikalisch zu begleiten. Ich war sofort dabei, denn nicht mal die fast 8std Zugfahrt konnten mich abschrecken. Es folgte eine weitere Veranstaltung mit K-Freak zusammen, diesmal machten wir den Tortuga Beach Club unsicher. Weitere Remixe folgten, und auch einige Tracks wurden fertiggestellt. Ich bin immer auf der Suche nach dem Sound der gefühlt werden kann, wenn ich einen Track beim produzieren fühlen kann weiß ich, es könnte was werden. Ich hoffe, ich kann bald wieder im Club für Stimmung sorgen, solange gibt es mich bei BunkerTV zu hören und in einigen PodCasts. Es sind auch weitere Projekte in Planung, Remixe und eigene Tracks. Abschließen kann ich nur sagen, Ich habe BunkerTV, YouVV Music und Zensur-Records viel zu verdanken. Sie haben mich aus dem Wohnzimmer geholt.



*** Raymond Mind - Elben EP ***

Drei progressive Originale von Raymond Mind und zusätzlich Remixe von Elbenrufe sind Bestandteil dieser stimmungsvollen EP. Die Künstler präsentieren ihre Elbenrufe aus verschiedenen Richtungen, mit ihren Vorstellungen von den zarten Stimmchen der geflügelten Wesen. Frank N Jay, bekannt aus der deutschen Trance Szene stellte sich der Herausforderung stark entgegen, und schuf ein harmonisches Kunstwerk voller Gefühl. Sven Holstein gab den Elben ein bisschen Pfeffer, der mehr tanzen und weniger schweben zur Folge hat. Jeder Track verspricht eine neue Welt die aus Harmonie, Glück und lächeln besteht. Eine wirklich sehr gute Vermischung von Klang und Künstlern.



*** Miss Pilli - Bells and Wishes ***

Bei diesen Glöckchen bleibt kein Wunsch offen. Zur Weihnachtszeit liefert YouVV Music den passend elektronischen Sound. Ob minimalistisch wie das Original von Miss Pilli, fröhlich aber drastisch von Dj Pablishhh!, undergroundig von Leon Boose oder technoid von Djin Darane wird hier jeder Wunsch erfüllt. Den eindrucksvollsten Remix zauberte Schottlands next Generation of Techno. Jung, frisch und voller Energie überzeugt Bageera mit Professionalität, Flair und Talent. Glockenklänge und Wünsche aus vier verschiedenen Ländern werden auf dieser EP präsentiert, und verkörpern den gemeinsamen Gedanken an Frieden und Glück.



*** Tete & Rinari - Certain Things EP ***

CHART-HIT Platz 16 Beatport Hard-Techno Charts 15.12.2013 Tete & Rinari - Certain Things (Mike Maass Remix)

Fünf Tracks voller absolut technoidem Wahnsinn erwartet den Hörer dieser EP. Tete & Rinari lieferten exzellente Sounds, aus denen nicht nur der Jungprofi Mike Maass einen bombastischen Track erschaffen hat. K-Freak, Kai Pattenberg und Yunyx dürfen sich ebenfalls ein Sternchen abholen, für ihre gelungenen Remixe. Mit viel darkness und unaufhörlichem Trieb nach vorne überzeugen alle Tracks des Releases, und schummeln sich garantiert vom Ohr in die Füße und erinnern an all diese bestimmten Dinge. Musik ist Freude und wird zu Spaß, was hierbei 100% der Fall ist.



Interview mit Mike Maass und Kai Pattenberg

Cebolon: Danke das du kurz Zeit hast. Black Circus ist ja dein Projekt, bitte erzähl kurz was darüber .... was machst du da Alles / Was beinhaltet es genau ?

Mike: Black Circus ist meine Agentur, Label, Events, Podcast, Mastering, Graphic Design und Bookingagentur, Dez. 2012 gestartet!

Cebolon: YouVV hat dich für den Certain Things Remix verpflichtet, und das hat ja jetzt etwas länger gedauert, bis die ganze Kiste nun fertig war. Ist das schlimm für dich gewesen oder erlebst du so was öfters ?

Mike: Nee eher sehr selten, kann es aber nachvollziehen, dass es was gedauert hat, das Label auf Beatport etc. zu bekommen, da die ja mittlerweile auswählen, wer releasen darf und wer nicht.



Cebolon: Du machst die Dark Enemies erzähl mal kurz, was ist das genau ?

Kai: Als ich mit dem produzieren anfing, lernte ich auch viele andere Producer kennen und da hab ich mir dann überlegt, warum diese nicht, auf einer Compilation zusammen zubringen. So kam das Projekt zustande. Bei der zweiten konnte ich dann schon bekanntere Künstler wie Go:Diva, Cortechs, Hefty oder Pappenheimer dafür gewinnen und so nahm die Sache dann seinen lauf.

Cebolon: Und wie bist du dazu gekommen den Certain Things Remix für Tete & Rinari zu machen / bzw. zu YouVV gekommen ?

Kai: Tete & Rinari kannte ich noch von Hardwandler Records wo ich released habe und noch release, und sie hatten mich gefragt ob ich nicht einen Remix für sie machen wollte, und da hab ich natürlich gleich ja gesagt. So kam ich dann zu YouVV Music.



*** Leon Boose - Ghost of Anarchy ***

Viele gut ausgewählte Kleinigkeiten machen den Original Track von Leon Boose zu etwas ganz Besonderem. Die fünf jungen Künstler dieser EP verkörpern das moderne feeling von Technomusik aus vier verschiedenen Ländern. Das darke aus Deutschland von Leon und Reeno, das verspielte aus Argentinien von Dj Pablishhh! der kolumbianische Flair von Ind.FX und das mexikanische Feuer von Aileman Blau machen mächtig Druck und eine menge gute Laune. YouVV Music hatte ein gutes Händchen beim zusammenstellen, die nächste Techno Generation zeigt sich von ihrer Besten Seite und kann hiermit so einigen gestandenen Profis die Stirn bieten.



*** Christian Schachinger - Silent Killer ***

Still ist hier gar nichts, und kann man sich auch nicht verhalten, wenn der unverkennbare Groove von Christian Schachinger aus den Boxen dröhnt. Der freundliche Österreicher glänzt mit drei kraftvollen Originalen, die immer weiter und weiter in die Nacht hinein treiben, wo man sich mit Techno zu Hause fühlt. Reeno Denshi mit bekannt darkem Style und Dj Pablishhh! hart aber herzlich präsentieren ihren Gedanken von Silent Killer und hatten laut eigener Aussage verdammt viel Spaß dabei. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und Urheber Christian sagt dazu: Die Jungs haben es drauf, die Remixe gefall ma echt gut!



*** Dark Heart Techno [CD] ***

Diese von Labelchef K-Freak selektierte CD überzeugt mit treibenden, tanzförderndem next Generation Techno. Um dies zu erreichen lud YouVV Head K-Freak ein paar der talentiertesten upcomings der Underground Techno Welt ein. So finden sich unter anderem Künstler wie GabeeN oder Ronny Vergara auf dieser must have Compilation wieder. Ein wahres Feuerwerk für alle die es am liebsten dreckig, dunkel und druckvoll lieben.



Tracklist:

01 - Kai Pattenberg - Sigma (Original Mix) 7:40

02 - Disastar - Corrumpere (Original Mix) 8:00

03 - Adrian Richter - Finte (Original Mix) 6:37

04 - Marvin Erbe - Drum Maschine (Original Mix) 5:32

05 - Gingat - Gravity (Original Mix) 6:31

06 - GabeeN - Iron Storm (Original Mix) 6:40

07 - Ind.FX - Mental Tension (K-Freak & Ind.FX Rework) 6:31

08 - Ronny Vergara - Inception In Vitro (Original Mix) 7:07

09 - Miss Pilli - Bells and Wishes (DJ Pablishhh! Remix) 7:24

10 - Andy.Witch - Virus XTC (Original Mix) 7:06

11 - Reeno Denshi - Haendchenhalter (Original Mix) 7:54



Hörproben und weitere Links



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Wildner (Tel.: ++49 1578 455 8268), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2359 Wörter, 15674 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema