info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ericsson |

Ericsson und Arthur D. Little Studie konstatiert Kostenersparnis und Produktivitätsgewinn durch mobile Unternehmenslösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Düsseldorf - Mobile Enterprise Solutions haben mittlerweile eine Entwicklungsstufe erreicht, von der Unternehmen in erheblichem Ausmaß profitieren können. Neben signifikanten Kostenersparnissen und gesteigerter Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit kann vor allem ein deutlicher Anstieg der Flexibilität der Mitarbeiter und damit der Produktivität der Unternehmen festgestellt werden. Dies zeigen die Ergebnisse einer gemeinsamen Studie, die Ericsson mit der Unternehmensberatung Arthur D. Little durchgeführt hat.

Da sich der Markt noch immer in einem frühen Entwicklungsstand befindet, wurde der sog. Lead User Ansatz als Analysemethode gewählt. Die Präsentation von Fallstudien ermöglicht die oft komplexen mobilen Lösungen anschaulich darzustellen und die wichtigsten Vorteile und Erfahrungen herauszuarbeiten. Dabei äußern sich Mittelständler wie auch Großunternehmen aus Branchen wie Einzelhandel, Nahrungsmittel, Transportwesen, Versicherungen oder Energiewirtschaft zu den Ergebnissen, die sie mit der Einführung unterschiedlicher mobiler Lösungen vom Mobile Office über One Phone bis hin zur Integration in ERP-Systeme erzielt haben.

"Das gestiegene Maß an Flexibilität, das aus der Implementierung von mobilen Lösungen in Unternehmen resultiert, kann zu einer verbesserten Ressourcenallokation und entsprechenden Produktivitätsgewinnen führen, was letztlich die Wettbewerbsposition derjenigen Unternehmen verbessert, die mobile Lösungen einsetzen", erklärt Dr. Arno Wilfert von der Unternehmensberatung Arthur D. Little. Neben den Vorteilen von mobilen Lösungen zeigt die Studie auch die entsprechenden Herausforderungen und Probleme bei der Implementierung mobiler Lösungen auf. "Wie die Studie zeigt, bedarf es einer sorgsamen Auswahl und Integration der mobilen Lösungen in die bestehenden Prozesse des Unternehmens, um den Erfolg zu gewährleisten", so Jef Keustermans, Leiter der Ericsson Market Unit Northern Europe.

Mobile Datenlösungen profitieren maßgeblich von der Verfügbarkeit hoher Bandbreiten, wie sie UMTS, EDGE und - ab 2006 - mobiles Breitband (HSDPA) bereitstellen, sowie von der Einführung attraktiver Flatrate Tarife. Entscheidend bleibt jedoch die Akzeptanz der Mitarbeiter.

Die vollständige Studie „Mobilizing Enterprise – Flexibility Unlocked“ kann im Internet unter www.ericsson.de oder www.adlittle.de bestellt werden.
Mehr Informationen zur Studie finden Sie unter:
http://www.ericsson.com/de/presse/news/archiv_2006/id_550.shtml

Ericsson definiert und gestaltet die Zukunft des mobilen Internet und der multimedialen Breitbandkommunikation und stattet seine Kunden mit den führenden Technologien aus. Ericsson bietet seine innovativen Produkte in mehr als 140 Ländern an.

ANSPRECHPARTNER:
Ericsson GmbH (Deutschland)
Pressestelle
Lars Bayer
Tel.: +49-211-534-2692
Mobil: +49-172-2175 211
Fax: +49-211-534 1431
E-Mail: lars.bayer@ericsson.com

Ericsson AG (Schweiz)
Pressestelle
Rolf Weiss
Tel.: +41-1-807 23 10
Mobil: +41-79 221 26 19
Fax: +41-1-807 23 48
E-Mail: ch.presse@ericsson.com

Ericsson Austria GmbH (Österreich)
Pressestelle
Maria Bambury
Tel.: +43-1-811 00 60 66
Mobil: +43 664 1210069
Fax: +43 1 81100 6090
E-Mail: at.presse@ericsson.com

Arthur D. Little:
TIME (Telecommunication, Information, Media, Electronics): Die global aufgestellte TIME Practice von Arthur D. Little berät Unternehmen aus den Branchen Telekommunikation, Informationstechnik, Medien und Elektronik. Die ADL Berater unterstützen ihre Kunden rund um den Globus bei der Lösung strategischer, operativer und technologischer Aufgabenstellungen. Das Beratungsspektrum reicht von der Konzeptentwicklung (Strategie, Organisation, Prozesse, IT) bis zur Umsetzung. Darüber hinaus arbeitet die TIME Practice mit Investoren bei großen Finanzierungsprojekten sowie Unternehmenskäufen und –verkäufen zusammen.

Arthur D. Little verbindet globale Präsenz mit einer starken Position im deutschsprachigen Raum. Als klassische Managementberatung bietet Arthur D. Little seine Leistungen weltweit an. Die Beratungsleistungen konzentrieren sich auf die Bereiche Strategie & Organisation, Mergers & Acquisitions, Post Merger Integration sowie Restrukturierung und Kostensenkung. Weitere Beratungsbereiche sind Corporate Finance, Customer Management und Marketing, Supply Chain Management, Information Management und eBusiness, Knowledge Management sowie Technologie- und Innovationsmanagement.

Arthur D. Little arbeitet umsetzungsorientiert und unterstützt den Klienten in der Implementierungsphase aktiv. 75 Prozent der Berater haben vor ihrem Eintritt bei Arthur D. Little in der Industrie gearbeitet.

Arthur D. Little ist seit Mai 2002 Mitglied im Altran Verbund, einem weltweiten Netzwerk von hochspezialisierten Technologieunternehmen.

Im deutschsprachigen Raum verfügt die Unternehmensberatung neben dem Standort Wiesbaden über Büros in Düsseldorf, München, Wien und Zürich mit insgesamt 280 Mitarbeitern. Arthur D. Little wurde 1886 von dem MIT-Professor Arthur Dehon Little in Cambridge (Mass./USA) gegründet und ist damit die erste Beratungsgesellschaft der Welt.



Web: http://www.ericsson.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nic.pr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 616 Wörter, 5214 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ericsson lesen:

Ericsson | 10.02.2006

Mobilität als Wettbewerbsfaktor für klein- und mittelständische Unternehmen

Düsseldorf - Die Forderung nach „Konvergenz“ von Sprache und Daten für die Unternehmenskommunikation ist so alt wie das Internet – und ebenso lange warten die Märkte auf Lösungen und Endgeräte, die diese Konvergenz auch darstellen. Computerar...
Ericsson | 24.01.2006

Aussteller-News auf der CallCenterWorld® 2006

Berlin/Düsseldorf – Der schwedische Netzwerkspezialist Ericsson präsentiert auf der diesjährigen Call Center World in Berlin eine neue Version seiner Multimedia Contact Center-Lösung: „Solidus eCare 4.1 bietet jetzt auch SMS-Unterstützung. Da...
Ericsson | 12.01.2006

Ericsson stärkt den Fachhandel in Deutschland mit BusinessPhone Sales Toolkit

Düsseldorf - Der Fachhandel in Deutschland verlangt in einem zunehmend komplexer werdenden Enterprise-Markt nach schneller, zielgerichteter Orientierung. Zur weiteren Unterstützung und dem Ausbau des indirekten Vertriebs von Kommunikationslösungen...