info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trauringe-Blog: Goldschmied-Information vor der Hochzeit |

Trauringe: Faire Wahlen vor Hochzeit und Trauung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Trauringe in fairen Wahlen zu finden ist vor der Hochzeit für viele Brautpaare eine Herausforderung dies es mit fairplay zu lösen gilt.

Trauringe fair zu wählen, also faire Wahlen zwischen den verschieden Ringe-Varianten durch das Brautpaar vor der Hochzeit durchführen zu lassen, klingt einfacher als es ist. Die Erfahrung vieler Hochzeiten und Trauungen durch die letzten Jahrzente hat gezeigt, dass gerade die steigende Anzahl an Varianten, eine faire Wahlen erschwert.



Und besonders in den Jahren seit 2000 werden die Brautpaare nach der Verlobung mit einer nazu unüberschaubaren Anzahl von verschiedenen Trau-, Hochzeits und Eheringen konfrntiert. Keine einfache Sache da als zukünftiges Ehepaar vor der Hochzeit und Eheschliessung in der Kirche oder auf dem Standesamt der Gemeinde die glücklich machenden Trauringe durch faire Wahlen zu ermitteln. Schon zu Beginn stellt sich nämlcih die Frage, ob es Trauringe aus einem hellen Metall wie Platin oder Palladium werden sollen. Oder doch lieber traditionell in Gold, Gelbgold, Rotgold oder Weissgold. Hier empfiehlt es sich für das Brautpaar sich in den Monaten und Wochen vor der Hochzeit gut zu informieren. Im Internet oder auch beim Goldschmied ihres Vertrauens. Denn gerade der Goldschmied kann aufgrund seiner Erfahrungen mit Schmuck, Ringen, Gold und Platin einer interessierten Braut und einem neugierigem Bräutigam den einen oder anderen guten Tipp vor der Hochzeit geben. Brautpaare haben ja noch keine Erfahrung beim Kaufen oder Erwerben ihrer Trauringe, im häufigsten aller Fälle haben sie nämlich noch nie Hochzeitsringe oder Eheringe gekauft und schon gar nicht getragen.



Ein Goldschmied kann hier also oft wertvollen Input liefern und aufgrund seiner Erfahrung mit Schmuck die zum Brautpaar passenden Trauringe empfehlen. Ansonsten laufen die Hochzeitspaare gefahr sind in dem nahezu unüberschaubarem Angebot an Schmuck, Ringen und Eheringen zu verlieren. Das könnte sehr viel Zeit und am Ende gar auch viel Geld kosten. Deshalb lohnt es sich wirklich sich vorher unfassend und kompetent Beraten zu lassen. Dann kann die Trauung, die Hochzeit und das gegenseitige Anstecken der Trauringe an den Ringfinger der linken Hand kommen!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Manfred Mauser (Tel.: 079 645 34 23), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 347 Wörter, 2736 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema