info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unfallvideo Michael Schuhmacher Fälschung Virus |

Fälschung: Video von Michael Schuhmachers Skiunfall ist ein Virus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
8 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)


Auf Facebook sieht man derzeit häufig Videos in denen der Sturz von Michael Schumacher zu sehen sein soll. Tatsächlich trug Michael Schuhmacher bei seinem Unfall eine Herlmkamera. Dieses angebliche Video ist jedoch nur ein Virus soll die Passwörter der Benutzer ausspähen. Über einen Download von einem angeblichen Videoplayer wird die Schadsoftware auf dem Computer installiert.


Angebliches Unfall Video ist ein Virus


Immer häufiger tauchen derzeit auf Facebook Videos auf, die angeblich den Unfall von Michael Schumacher zeigen sollen. Klickt man jedoch auf dieses Video, bekommt man nichts zu sehen. Bevor überhaupt etwas passiert, wird man dazu aufgefordert den Link auf seiner eigenen Facebookseite zu teilen. Das haben auch schon tausende von Menschen gemacht. Fährt man nun fort wird man dazu aufgefordert einen Videoplayer herunterzuladen um das entsprechende Video ansehen zu können. Der Videoplayer „webplayer_us.exe“ ist 475 KByte groß und enthält einen Trojaner.

Über den Trojaner


Der Trojaner ist sehr gefährlich. Das tückische an diesem Trojaner ist, dass er bisher nur von sehr wenigen Programmen als Virus erkannt wird. Lediglich sechs von 68 Antiviren Programmen können die Schadsoftware identifizieren. Neben dem Namen „webplayer.exe“ ist der Virus im Internet auch unter den Namen „kujytuo.exe“ und „-bsvbfdt.exe“ bekannt. Laut Polizei dient der Virus dazu die Passwörter des Anwenders auszuspionieren. Ähnliche Vorgehensweisen gab es auch nach dem Tod Osama bin Ladens im Jahre 2011 und einem Rodelunfall bei den Olympischen Winterspielen 2010.

Wie verhalte ich mich am besten im Netz


Wie verhalte ich mich am besten im Netz? Soll ich am besten überhaupt keine Videos mehr gucken, um keine Gefahr zu laufen mir einen Trojaner einzufangen? Die Antwort lautet nein. Generell ist es kein Problem sich Videos in Facebook oder allgemein in sozialen Netzwerken anzuschauen. Verdacht schöpfen sollte man, sobald man dazu aufgefordert wird irgendeine Datei auf seinen Rechner herunterzuladen. Dies ist nämlich zum anschauen von Facebook Videos nicht notwendig. Ein weiterer Punkt ist, dass es zum Beispiel im aktuellen Fall ziemlich unwahrscheinlich ist, das ein reales Video von Schumachers Sturz auf Facebook zu sehen ist, bevor es auf irgendwelchen Newsportalen einsehbar ist. Weiterhin sollte man misstrauisch sein, wenn man ein Video zwangsläufig teilen muss, um es anzusehen. Gegenüber seinen Facebookfreunden trifft man damit eine Aussage in Form einer Empfehlung. Schnell ist man dann den ganzen Freundeskreis mit einem Virus infiziert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Facebook Fälschung Virus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 2635 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unfallvideo Michael Schuhmacher Fälschung Virus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unfallvideo Michael Schuhmacher Fälschung Virus lesen:

Unfallvideo Michael Schuhmacher Fälschung Virus | 06.01.2014

Was mache ich wenn ich das Unfallvideo von Schuhmacher angeklickt habe? #Virus

Wie bemerke ich den Virus? In der Regel sollten Sie ja wissen, ob Sie den Videoplayer heruntergeladen haben oder nicht. Der Virus macht aber auch auf sich aufmerksam. Man kann ihn daran erkennen, dass der Computer sehr langsam wird und dass man im T...