info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
APULLMA Maschinenfabrik |

SuperClean: APULLMA's Förderband-Produktlinie jetzt auch für Scharnierplattenbänder

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Lutten (Oldb.), 2. März 2006 - Die „SuperClean“ Föderband-Produktfamilie der APULLMA Maschinenfabrik, die speziell auf höchste Hygiene-Anforderungen in der Lebensmittelindustrie zugeschnitten ist, ist jetzt auch für besonders schmale Scharnierplattenbänder verfügbar. Die auf das Minimum reduzierte, skelettartige Konstruktion der „SuperClean“-Förderbänder ist so konzipiert, dass es rundum zugänglich ist, keinerlei unzugänige Schmutzecken in sich birgt und dadurch extrem leicht zu reinigen ist. Damit entspricht es ideal den Anforderungen einer hygienegerechten Bauweise. Die SuperClean-Förderbänder mit Scharnierplattenbändern werden in Länge, Streckenführung, Neigung und Gurtart kundenindividuell gefertigt und sind ab 15 cm Breite verfügbar.


Die rostfreie Edelstahl-Konstruktion - verwendet werden vornehmlich Edelstähle der Güten V2A und V4A - besteht im wesentlichen aus Rundrohen und abgerundeten Teilen, die gut abwaschbar sind und weder verborgene Ecken noch scharfe Kanten aufweisen. Als Bespannung dienen PU- oder PVC-Gurte oder jetzt neu auch Kunststoffgliederbänder oder Scharnierplattenbänder.
Mit einem Handgriff an der Umlenkrolle lässt sich der Gurt spannen und lösen, so dass die tägliche Rundum-Reinigung der gesamten Anlage inklusive Fördertisch unkompliziert, leicht und schnell vollzogen ist. Damit setzt APULLMA neue Maßstäbe bei der Erfüllung der Normanforderungen im Hygienebereich.

Angetrieben wird das „SuperClean“-Förderband durch Motoren die den Schutzwert IP66 oder IP67 aufweisen. IP(International Protection) gibt den Schutzgrad gegen Staub (erste Ziffer) und Wasser (zweite Ziffer) an und bedeutet bei IP66 staubdicht und geschützt gegen starkes Strahlwasser. IP67 bietet zusätzlich Schutz bei kurzfristigem Eintauchen. Damit ist die Reinigung des Gesamtsystems auch unter Hochdruck ohne Beschädigung des Motors durch Spritzwasser möglich.

Über Apullma
Als mittelständisches Spezialunternehmen befasst sich APULLMA seit über 100 Jahren mit der Metallverarbeitung, seit 1975 spezialisiert auf die Fördertechnik. Namhafte Firmen aus den Branchen Nahrungsmittel, Landwirtschaft und Industrie im In- und Ausland gehören heute zum Kundenkreis. Die gesamte Produktion ist bei APULLMA auf individuelle Fertigung ausgerichtet. Auf einer Produktionsfläche von insgesamt 6000 qm beherbergt das Unternehmen mit 50 Mitarbeitern modernste Maschinen der Metallverarbeitung. Verarbeitet werden alle Metalle und in zunehmendem Maße Edelstahl (VA, V2A, V4A) und Spezialkunststoffe, vornehmlich für die Lebensmittelindustrie.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ellen Stüdgens, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 2604 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema