info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unify GmbH & Co. KG |

OpenScape 4000: Unify macht UC fit für jetzt und für die Zukunft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
5 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Neue Version 7 bietet umfassende UC-Funktionen wie One Number Service, verstärkte Sicherheit und Virtualisierung; ein Wegbereiter für künftige Upgrades auf Project Ansible


Unify, bisher bekannt als Siemens Enterprise Communications, unterstreicht erneut seine Vorreiterrolle: Federführend im Bereich konvergenter Kommunikationslösungen, hat das Unternehmen mit OpenScape 4000 jetzt die Version 7 der bisher unter dem Namen HiPath 4000 bekannten Kommunikationsplattform herausgebracht. Die marktführende Plattform für Unternehmenskommunikation ermöglicht eine neue Art, miteinander zu arbeiten – und das mit zahlreichen Verbesserungen und im neuen Design von Unify. OpenScape 4000 V 7 und deren Vorgängerversion sind bereits bei mehr als 25.000 Kunden in über 80 Ländern weltweit erfolgreich im Einsatz. Die aktuelle Version der bewährten Produktreihe bietet zahlreiche neue Funktionen – wie den One Number Service, mehr Sicherheit und optimierte UC-Integration. Darüber hinaus ist die neueste Version der Plattform für Anwender der optimale Wegbereiter hin zu Project Ansible, die mit Spannung erwartete nächste Generation von Kommunikations- und Kollaborationslösungen aus dem Hause Unify.

OpenScape 4000 ist eine vereinheitlichte Kommunikationslösung für Unternehmen, die die Produktivität und Effizienz am Arbeitsplatz erhöhen und gleichzeitig bestehende Investitionen in IP- und TDM-Plattformen wirksam nutzen wollen. Leistungsstark und hochverfügbar bietet die aktuelle Version eine große Bandbreite passender Endgeräte, mobile Optionen und Lösungen für die Anbindung ans Netzwerk. Auf der Basis bestehender Standards ist sie mit wichtigen Geschäftsanwendungen und –systemen kompatibel und lässt sich problemlos integrieren. Mit mehr als 25 Millionen Ports in Betrieb ist OpenScape 4000 eine der branchenweit bewährtesten Kommunikationslösungen.

Die wichtigsten Erweiterungen von OpenScape 4000 V 7:

- Der One Number Service (ONS) ist ab sofort auf allen Endgeräten verfügbar, darunter auch OpenStage TDM- und IP-Telefone, OpenScape UC Soft-Clients, Mobile Clients und schnurlose Telefone. So profitieren auch Anywhere Worker jederzeit von einer optimalen Verbindung.
- Die Lösung lässt sich nahtlos in die UC-Umgebung integrieren. So haben Anwender die Möglichkeit, ohne Aufwand ihren Präsenzstatus und eine „Liste bevorzugter Geräte“ zu verwalten.
- Als virtualisierte Applikation greift die Lösung auf den Marktführer VMware vSphere ESXi 5 zurück. So lässt sich die aktuelle Version von OpenScape 4000 in Rechenzentren nutzen, die auf einer virtualisierten Architektur (Private Cloud) aufbauen. Das senkt die Gesamtbetriebskosten.
- OpenScape Cordless Enterprise macht Anrufe abhörsicherer, da der Verschlüsselungs-Code für alle Anrufe minütlich erneuert wird.
- Die Lösung nutzt den kompletten Geschäftsmehrwert des OpenScape Enterprise Portfolios für Professional Services, Managed Services und Wartungssupport.

Auf dem hohen Qualitätsanspruch und auf Basis der leistungsstarken Performance der Marke HiPath verstärkt die Marke OpenScape die Möglichkeit, flexible Lizenzmodelle der anderen OpenScape Enterprise Plattformen zu nutzen. OpenScape sichert so das IT-Investment.

„Millionen Anwender vertrauen schon jetzt jeden Tag auf OpenScape-Technologien – mit den neuen Features können die Anywhere Worker künftig noch besser miteinander arbeiten. Gleichzeitig bieten wir Unternehmen mehr Sicherheit und helfen ihnen, mit unseren Technologien Kosten zu reduzieren“, so Eve Aretakis, EVP und Head of Products bei Unify. „Unser Ziel ist es, dass all unsere Kunden in vollem Umfang von Kommunikationstechnologien profitieren können. Wir wollen ihre Geschäftsabläufe optimieren und ihnen eine neue Art miteinander zu arbeiten zeigen. Und dieses Ziel unterstreichen wir mit der neuen Version von OpenScape 4000.”

Darüber hinaus unterstützt die aktuelle OpenScape-Version Anwender dabei, die inner- und zwischenbetriebliche Kommunikation weiter zu verbessern – ebenso die Zusammenarbeit im Team: Es fällt weniger Zeit dafür an, Arbeit zu koordinieren und es bleibt mehr Zeit dafür, diese zu erledigen. Alle diese Ziele sind in die neue Unify-Lösung Project Ansible eingeflossen. Diese sorgt für sichere und dynamische Zusammenarbeit, führt sämtliche Inhalte in einer einzigen Ansicht zusammen und schafft ein attraktives, homogenes Anwendererlebnis, das Spaß macht. Darüber hinaus lässt sich Project Ansible nahtlos in Geschäftsprozesse integrieren, was die Produktivität deutlich steigert. Zudem kann die Lösung auch mit Kommunikationssystemen anderer Unternehmen eingesetzt werden. Die Investition in die neue Version von OpenScape 4000 lohnt sich gerade im Hinblick auf dieses neue Level der Unternehmenskommunikation – die Lösung bietet die optimale Ausgangsbasis für die Integration von Project Ansible, sobald es auf dem Markt ist.

„Mit dem Launch der Version 7 von OpenScape 4000 hebt Unify die Möglichkeiten von UC, Virtualisierung und vor allem die Sicherheit auf ein ganz neues Niveau“, so Ralf Stäheli, Vice President Enterprise Telephony Business, Swisscom Corporate Business. „Gerade von der optimierten Verschlüsselung durch OpenScape Cordless Enterprise werden unsere Kunden besonders profitieren.”

OpenScape 4000 ist ab sofort direkt bei Unify und über das weltweite Partnernetzwek verfügbar.

Über Unify

Unify – bisher bekannt als Siemens Enterprise Communications – ist ein weltweit führendes Unternehmen für Kommunikationssoftware und -services.
Unsere Lösungen vereinen unterschiedliche Netzwerke, Geräte und Applikationen auf einer einzigen, einfach bedienbaren Plattform, die Teams einen umfassenden und effizienten Austausch ermöglicht. Damit verändert sich die Art und Weise, wie Unternehmen kommunizieren und zusammenarbeiten, nachhaltig – die Teamleistung wird verstärkt, das Geschäft belebt und die Business-Performance erheblich verbessert.
Aus seiner Siemens AG-Herkunft heraus setzt Unify auf verlässliche Produkte, Innovationen, offene Standards und Sicherheit als Grundlage für seine integrierten Kommunikationslösungen, mit denen Unify annähernd 75 Prozent der „Global 500“-Unternehmen beliefert.
Unify ist ein Joint Venture von The Gores Group und Siemens AG.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bettina Greiffer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 784 Wörter, 6175 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unify GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unify GmbH & Co. KG lesen:

Unify GmbH & Co. KG | 25.02.2016

Unify: CeBIT 2016 unter dem Motto „Humanize Your Digital Transformation“

Wie Beruf und Privatleben mit Hilfe modernster Kommunikations- und Collaboration-Tools zunehmend verschmelzen, erfahren die Besucher des Unify-Stands D40 in Halle 13 an sieben Erlebnisinseln anhand typischer Geschäftssituationen mit unterschiedliche...
Unify GmbH & Co. KG | 09.09.2015

Wursthaut meets New Way to Work: Unify stattet Naturin mit UC-Infrastruktur aus

Basis der neuen Umgebung ist ein OpenScape 4000 System mit 750 Ports, dass auf IP- anstatt auf drahtgebundene Technik setzt: Die Zahl der herkömmlichen Zweidrahttelefone wurde im Zuge des Projekts auf ein Minimum reduziert, fast alle Endgeräte sind...
Unify GmbH & Co. KG | 16.04.2015

Kommunikations-Tools von Unify optimieren Zusammenarbeit beim Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes

Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes organisiert in 65 bayerischen Landkreisen rund 5000 Blutspendetermine jährlich. Mit einer einheitlichen, standortunabhängigen Telekommunikationslösung zielten die Verantwortlichen darauf ab, sowoh...