info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dynamic Lines GmbH |

Strategie Thin Client

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Patch- und Update Zyklen durchbrechen


Im Vergleich zum Windows-PC vertreibt ein Thin Client viele Alltagssorgen der IT-Abteilungen in Unternehmen und Behörden. Weniger Aufwand zur Pflege des Betriebssystems bei höherer Sicherheit Arbeitsplatz-PCs, die auf Windows basieren, erfordern...

Bremen, 13.01.2014 - Im Vergleich zum Windows-PC vertreibt ein Thin Client viele Alltagssorgen der IT-Abteilungen in Unternehmen und Behörden.

Weniger Aufwand zur Pflege des Betriebssystems bei höherer Sicherheit

Arbeitsplatz-PCs, die auf Windows basieren, erfordern einen hohen Aufwand an Wartung und Pflege. Das Betriebssystem muss immer wieder gepatcht und aktualisiert werden, um potenzielle Sicherheitslücken zu schließen. Viren, Trojaner und andere Malware stellen eine ständige Bedrohung für die IT-Security dar. Ein Thin Client besitzt dagegen häufig ein Linux-basiertes Betriebssystem, für das nicht einmal ein Antivirenprogramm nötig ist. Denn Linux stellt für Cyberkriminelle kein lohnenswertes Ziel dar. Die Masse der potenziellen Opfer erreichen sie über Windows-PCs.

Mit dem Thin Client Patch- und Update Zyklen durchbrechen

Im Vergleich zu einem PC mit lokalem Windows muss ein Thin Client äußerst selten aktualisiert werden. Zudem ist das Betriebssystem eines Thin Client verhältnismäßig schlank, so dass ein Update das Netzwerk nicht über Gebühr belastet. Da in der Regel keine Sicherheits-Patches nötig sind, ist für die Firmware des Thin Client meist nur dann eine neue Version nötig, wenn ein neuer Software-Client für den Zugriff auf die im Unternehmen Bereitstellungslösung erscheint und damit verbundene neue Funktionen genutzt werden sollen, wie zum Beispiel eine neue Ausgabe des Citrix Receiver oder neue Software-Clients für Microsoft RemoteFX oder VMware Horizon View.

Modernes Betriebssystem mit längeren Investitionszyklen

Am Beispiel Windows XP wird aktuell wieder deutlich, wie Betriebssysteme Hardware-Investitionen vorschreiben. Im April läuft der Support für das bewährte und weit verbreitete Betriebssystem aus. Anwender die dann weiterhin auf Windows XP setzen, erhalten keine Sicherheits-Patches mehr von Microsoft. Als Alternative dazu bietet sich IGEL Linux an, mit dessen Hilfe sich jeder bestehende PC in einen effiziente Thin Client konvertieren und bis zum Lebensende sicher weiterbetreiben lässt.

Alternative: Software-Thin Client

Fällt ein ehemaliger Windows-PC, der nun als Software-Thin Client unter IGEL Linux betrieben wird, hardwarebedingt aus, lässt er sich binnen weniger Minuten durch ein Ersatzgerät ersetzen, beispielsweise einen IGEL Zero Client oder IGEL Thin Client. Deren Einsatzdauer beträgt etwa sechs bis acht Jahre. Voraussetzung für den Einsatz von Thin Clients ist allerdings der Aufbau einer zentralen IT-Infrastruktur oder Private Cloud. Die Investitionskosten dafür lassen sich durch den Übergang mittels Software-Thin Clients teilkompensieren. Der Return on Invest (ROI) erfolgt in Vergleich zu neuen PCs mit Windows 7 oder Windows 8.1 meist innerhalb von zwei Jahren. Ein Thin Client stellt somit eine nachhaltige und sichere Alternative zu wiederkehrenden Investitionen in Windows-PC-Systeme dar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 2959 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dynamic Lines GmbH lesen:

Dynamic Lines GmbH | 02.11.2016

Zugriff auf Elektronische Patientenakten im Krankenhaus muss sicherer werden

Nürnberg, 02.11.2016 - Die gute Nachricht lautet: Dank einer höheren Interoperabilität und mittels Schnittstellen können heute immer mehr medizinische Daten innerhalb der elektronischen Patientenakte im KIS zusammengeführt werden. Diese Konsolid...
Dynamic Lines GmbH | 31.10.2016

Die Evolution des Thin Client

Bremen, 31.10.2016 - In der IT gibt es einige spannende Entstehungsgeschichten. Eine davon erzählt von der Entstehung des Thin Client, der dem PC heute mehr denn je den Kampf ansagt.Was ist ein Thin Client?Die Anfänge des Thin Client liegen in der ...
Dynamic Lines GmbH | 29.09.2016

Progressive Workspace-Strategie: mit UDC-Software PCs einfach „tot fahren“

Bremen, 29.09.2016 - Ob Behörde, Produktionsunternehmen oder Autohändler: Immer mehr Organisationen befreien sich vom Diktat des klassischen Arbeitsplatzrechners und verwandeln diese mithilfe der Thin Client-Software IGEL UDC in fernadministrierbar...