info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DigiPoS Kassensysteme |

Neue Kasseninfrastruktur bei Golf House nach Ausscheiden aus KarstadtQuelle Konzern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


DigiPoS Retail Blade Kassen für alle Filialen des Golf-Artikel-Spezialisten Golf House


München, 07. März 2006 +++ Die DigiPoS Systems Group, führender Spezialist für Hardware-Lösungen am Point of Sale, hat die Golf House Direktversand GmbH von ihren Retail Blade Kassensystemen überzeugen können. Innerhalb weniger Wochen haben die DigiPoS Retail Blade Kassensysteme in allen 17 Golf House Filialen die bislang verwandten IBM 4694 Kassen abgelöst. Golf House integrierte die neuen Retail Blades dabei in Elemente der bestehenden Kassen-Landschaft und behielt die alten Monitore und Drucker bei. Der eigentliche Roll-out in sämtlichen Filialen dauerte nur zwei Tage und war Anfang November abgeschlossen. Nötig wurde der Umstieg auf ein neues Kassensystem, weil die Golf House GmbH, der führende Anbieter von Golf-Artikeln in Deutschland, im Juni 2005 von KarstadtQuelle an die Arques Industries AG, Starnberg, verkauft worden war. Entsprechend musste die alte Karstadt-Software ausgetauscht werden. Die neuen Retail Blade Systeme arbeiten jetzt mit einer Kassen- und Warenwirtschaftssoftware der Firma Futura Retail Solution AG aus Stelle/Hamburg. Überzeugt haben die DigiPoS Retail Blade Kassensysteme nicht zuletzt durch ihre Wartungsfreundlichkeit, ihre Flexibilität und die Tatsache, dass sie innerhalb kürzester Zeit verfügbar und implementiert waren. Im Jahr 2004 erwirtschaftete Golf House mit 165 Mitarbeitern einen Nettoumsatz von rund 23 Millionen Euro.

Gerd Bange, Personal- und Organisationsleiter der Golf House Direktversand GmbH, begründet die Entscheidung: „Wir mussten nach der Loslösung aus dem KarstadtQuelle Konzern so schnell wie möglich unsere Kassenlösungen umstellen und uns von der alten, auf Karstadt ausgerichteten Infrastruktur verabschieden. DigiPoS hat uns dabei mit der enormen Wartungsfreundlichkeit und der leichten Integrierbarkeit der Retail Blade Systeme überzeugt. Wir haben den Austausch auch schon selbst getestet. Im Fehlerfall versenden wir einfach per Overnight-Kurier ein neues Blade oder eine neue Festplatte an die Filiale. Der Verkäufer zieht die defekte Komponente aus der Kasse heraus, schiebt die neue herein und innerhalb von fünf Minuten ist der Austausch vollzogen. Einfacher und kostengünstiger kann Wartung kaum sein.“


Über DigiPoS Systems:

DigiPoS Systems gehört zu den führenden Anbietern von Kassensystemen für den Einzelhandel. Der 1994 gegründete Kassenhardware-Spezialist ist ein weltweit operierendes Unternehmen mit 16 Tochterunternehmen in Nordamerika, Europa, Afrika, Asien und Australien. Der deutschsprachige Raum wird durch die DigiPoS Systems GmbH mit Niederlassungen in München, Düsseldorf, Freiburg und Zürich betreut. Die weltweit 350 Mitarbeiter von DigiPoS erwirtschaften Jahresumsätze von rund 90 Mio. Euro und zählen führende internationale Retailer zu ihren Kunden, darunter Claire’s Stores, Escada, Merkur Confiserien, NEXT, Thalia Buchhandlungen und Charles Vögele.


Kontakt:
DigiPoS Systems GmbH
Markus Dietrich
Flintsbacher Str. 6
D-80686 München-Laim
Tel +49-89 / 52 30 40 60
Fax +49-89 / 52 30 40 80
mdietrich@digipos-systems.de
www.digipos-systems.de

Kontakt für Schweiz/Österreich
DigiPoS Systems GmbH
Markus Dietrich
Lindenstr. 20
CH-8302 Kloten/Zürich
Tel +41-44 / 815 58 61
Fax +41-44 / 815 58 59
mdietrich@digipos-systems.ch
www.digipos-systems.ch

PR-Agentur
Möller Horcher Public Relations GmbH
Gabriele Horcher
Ludwigstr. 74
D-63067 Offenbach
Tel +49-69 / 80 90 96 - 52
Fax +49-69 / 80 90 96 - 59
gabriele.horcher@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Venera Souleimanova, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 2152 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DigiPoS Kassensysteme lesen:

DigiPoS Kassensysteme | 06.11.2006

Kassensystem-Spezialist DigiPoS Systems steigert Umsatz um 20 Prozent

Markus Dietrich, Geschäftsführer der für D/A/CH verantwortlichen DigiPoS Systems GmbH, sieht durch die positiven Ergebnisse den Kurs von DigiPoS bestätigt: „Mit dem deutlichen Wachstum ist DigiPoS seinem strategischen Ziel, unter die Top-3-Anbie...
DigiPoS Kassensysteme | 09.10.2006

Trennung von Karstadt führt bei Runners Point zu Neustrukturierung von Hard- und Software

Thomas Brokop, Leiter Organisation und IT bei Runners Point und zugleich Projektleiter für die innerhalb kürzester Zeit vollzogene Hard- und Software-Umstellung, begründet, warum die Wahl auf die Retail Blade Kassensysteme fiel: „Der modulare Auf...
DigiPoS Kassensysteme | 14.08.2006

Europas größte Matratzenkette erneuert ihre Kassensysteme

Die Retail Blade Kassensysteme von DigiPoS haben zwei modulare Bestandteile: das „Retail Host“-Gehäuse, und den „Retail Blade“-Einschub. Der Retail Host ist ein stabiles, kompaktes Metallgehäuse mit allen notwendigen Schnittstellen und der Stro...