info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

MACH Software: Neue Möglichkeiten in der Haushaltsplanaufstellung sowie der Vorgangsbearbeitung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


In der Version 1.57 bietet die MACH Software neue und erweiterte Funktionen in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozesse - Höherer Bedienkomfort


Lübeck. „Wir haben die Funktionen im Modul zur Haushaltsplanaufstellung in der von März an verfügbaren Version 1.57 der MACH Software deutlich ausgebaut und werden diesen Weg in der Version 1.58 konsequent fortsetzen.“ Das kündigt der für den Produktbereich Finanzen verantwortliche Produktmanager Stefan Hoffmann an. Öffentliche Verwaltungen erhielten mit der MACH Software erstmals ein IT-Werkzeug für die Haushaltsplanaufstellung, das nahtlos an die Mittelbewirtschaftung und das Kassenverfahren angebunden ist. Damit unterstützt die Software ein integriertes, schnittstellenfreies Haushaltsmanagement. Wichtige Kernfunktionen – dieses betrifft neben dem Haushaltsmanagement auch das Personalwesen mit der Personalkostenhochrechnung, die Buchhaltung sowie die Vorgangsbearbeitung – wurden weiter ausgebaut. Dabei setzt MACH seine Strategie konsequent fort, bislang in Client-Server-Technologie realisierte Anwendungen Web-basiert zur Verfügung zu stellen. Neben zahlreichen Neuerungen weist die neue Version deswegen deutlich mehr Web-Anwendungen auf.

Neue Funktionen im Finanzmanagement
Das Modul zur Haushaltsplanaufstellung unterstützt alle beteiligten Akteure während des gesamten Planaufstellungs- und Verhandlungsprozesses – unabhängig davon, ob die Haushaltsaufstellung und -planung klassisch kameral oder Output-orientiert erfolgt. Die enge Verknüpfung von Daten der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) mit dem Haushalt ist eine wesentliche Grundlage für einen Output-orientierten (Produkt)-Haushalt. Die Kassenfunktionen wurden ebenso verfeinert wie zahlreiche Web-Anwendungen zur Mittelbewirtschaftung, etwa in der Belegerfassung, dem Belegdruck sowie für die Mittelkontrolle. Der Tagesabschluss wurde in der neuen Version komfortabler realisiert. Außerdem wurden viele Detailanpassungen vorgenommen. In der Materialwirtschaft bietet der Lagerabschluss verbesserte Möglichkeiten zur Abstimmung der Haupt- und Nebenbuchhaltung.

Optimierte Prozessunterstützung
Auch der MACH InformationManager zeigt sich in der neuen Version funktional reicher. So wurde die Teilaktenplanverwaltung optimiert - um schneller als bislang die gewachsenen Strukturen der einzelnen Behörden abbilden sowie flexibel auf Umorganisationen reagieren zu können. Auf Dokumente sowie ergänzende Informationen zur Bearbeitung können Benutzer in der neuen Version noch schneller zugreifen, so dass sich Rechercheaufwände weiter reduzieren. An mehreren Stellen hat MACH kleinere Optimierungen vorgenommen, u. a. bei der Versionisierung vorbehaltlicher Mitzeichnungen. Der Nutzen: die Transparenz der Entscheidungen erhöht sich. Die Funktionen via Web SOAP Services wurden deutlich ausgebaut, etwa um Fachverfahren flexibler und in Echtzeit anbinden zu können. Bei Web SOAP Services handelt es sich um eine Programmierschnittstelle, die wie ein Baukasten MACH Funktionen zur Verfügung stellt. Der MACH Web SOAP Service legt ausgewählte Funktionen des Vorgangsbearbeitungssystems offen, die sich von externen Programmen aus über das SOAP-Protokoll (Simple Object Access Protocol) ansprechen lassen. Hierbei ist grundsätzlich eine Authentifizierung erforderlich, d. h. der Client muss beim Aufruf einer jeden Methode gültige Anmeldeinformationen liefern.

Lösung im Personalwesen ausgebaut
Auch das MACH Personalmanagement bietet zusammen mit der MACH Personalkostenhochrechnung erweiterte Möglichkeiten, insbesondere in Bezug auf unterjährige Bedarfsrechnungen sowie mittel- bzw. langfristige Prognoserechnungen. Eine äußerst nützliche Funktion der Personalkostenhochrechnung sind die Szenariovergleiche. Mit ihr können mehrere Zukunftsvarianten, z. B. verschiedene zu erwartende Tarifsteigerungen, ohne großen Aufwand durchgespielt und verglichen werden. Die Vergleiche werden übersichtlich als Diagramme aufbereitet.


Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de .

Zusatzinformation:
Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich ein führender Anbieter von Software und Beratung für das Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozesse. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Einführungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsdienstleistungen. Das Software- und Beratungshaus (120 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden (z. B. Landesverwaltungen Thüringen und Saarland, Bundesministerium des Innern, Polizeien Bayern und Nordrhein-Westfalen,) auch Kommunen (z. B. Landeshauptstadt Kiel), sowie Hochschulen, Einrichtungen aus Lehre und Forschung (z. B. Deutsche Forschungsgemeinschaft) und Non-Profit-Organisationen.

Pressekontakt:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
23558 Lübeck
Tel: 0451 - 70 64 7-271
Fax: 0451 - 70 64 7-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: www.mach.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
Tel: 0451 - 88 1 99-12
Fax: 0451 - 88 1 99-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 489 Wörter, 4323 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...