info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie |

IT-Sicherheit erhöhen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das Bekanntwerden der millionenfachen Kompromittierung von E-Mail-Konten hat das Vertrauen von Internetnutzern in digitale Technologien erneut erschüttert und wieder einmal gezeigt, wie wichtig es ist Mindestsicherheitsvorkehrungen wie Virenscanner und...

Berlin, 24.01.2014 - Das Bekanntwerden der millionenfachen Kompromittierung von E-Mail-Konten hat das Vertrauen von Internetnutzern in digitale Technologien erneut erschüttert und wieder einmal gezeigt, wie wichtig es ist Mindestsicherheitsvorkehrungen wie Virenscanner und Firewalls einzusetzen.

Solche Angriffe lassen sich zwar nicht ganz vermeiden. Ziel der Initiative "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist es jedoch den Angreifern so schwer wie möglich zu machen, indem wir gemeinsam mit unseren Partnern kleine und mittelständische Unternehmen beim sicheren Einsatz ihrer IKT-Systeme unterstützen.

Mit dem eco-Verband der deutschen Internetwirtschaft setzt sich das Bundeswirtschaftsministerium außerdem für die Bekämpfung von Botnetzen ein. Ein Botnetz ist ein Verbund mehrerer gekaperter Computer, auf denen illegal Schadsoftware installiert worden ist. Der Seiten-Check der Initiative-S ermöglicht es Unternehmen, ihren Internet-Auftritt bequem und kostenfrei von Mitarbeitern des eco-Verbandes online auf Schadsoftware zu überprüfen.

Um die Sicherheit im Internet zu erhöhen und so beispielsweise die Verbreitung von Schadprogrammen zu verhindern, ist schließlich gemeinsam mit dem eco-Verband ein intensiver Erfahrungsaustausch mit Internetserviceprovidern geplant. Unter Beachtung datenschutzrechtlicher Grundsätze sollen dabei Strategien für einen besseren Schutz im Internet entwickelt und Schwachstellen aufgezeigt werden. Dieses Wissen soll dabei möglichst vielen Internetnutzern zugänglich gemacht werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 194 Wörter, 1777 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie lesen:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie | 21.10.2014

Neue Wege der ressortübergreifenden Kooperation in der Satellitenkommunikation gestartet

Berlin, 21.10.2014 - Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Matthias Machnig, und die Staatssekretärin im Bundesministerium der Verteidigung, Dr. Katrin Suder, haben heute die Ressortvereinbarung über die weitere Zusa...
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie | 23.09.2014

Sicher versiegelt in der Cloud

Berlin, 23.09.2014 - Mit dem Datenschutzdienst IDGARD können sogar Geheimnisträger Dokumente und Nachrichten digital verschicken. Der auf der Technologie des Trusted Cloud-Projekts Sealed Cloud basierende Kommunikationsdienst ist nominiert für den...
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie | 31.07.2014

Mehr Sicherheit in der Cloud

Berlin, 31.07.2014 - Immer mehr mittelständische Unternehmen streben in die Cloud. Angesichts kontinuierlich wachsender Anforderungen an Rechenleistung und Zugriffsmöglichkeiten verspricht die Migration von Daten und ITAnwendungen in die extern geh...