info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arvum GmbH |

Ackerland eine Anlageklasse mit Zukunft?! - Die Arvum GmbH unter der Lupe...

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Investments im Bereich Ackerland sind längst nicht mehr nur den Großbanken vorenthalten.

Mittlerweile gibt es Beteiligungen, Fonds und auch Aktien, die privaten Anlegern die Möglichkeit geben, von den spannenden Entwicklungen im Agrarbereich zu profitieren.

Doch auch hier ist Vorsicht geboten, denn Anleger die sich mit schönen Geschichten vom Lande zum Zeichnen einer Aktie oder Beteiligung verleiten lassen, erhalten später oft die Quittung.



Ein Agrar-Hype lässt sich genauso einfach in Gang setzen, wie einst der Internet- oder Telekom-Hype. Entscheidend sind daher die einzelnen Parameter: Konzept, Netzwerk & Know-How.

Im Folgenden wird die Geschäftskonzeption der Arvum GmbH aus Düsseldorf etwas genauer betrachtet.



Die Standorte:



Die Arvum GmbH hat sich auf den Erwerb und die Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen in Südosteuropa spezialisiert. Im Verkaufsprospekt werden insbesondere die Länder Lettland, Kroatien & Rumänien benannt.



Festzuhalten ist hier, dass diese Standorte ein interessantes Wertsteigerungspotenzial besitzen.

Das liegt zum einen an entsprechenden Subventionierungen durch die EU als auch an wachsenden Ernteerträgen durch eine verbesserte Bodenkultivierung.

Denn nicht selten prägen noch Pferdefuhrwerke und einfachstes Arbeitsgerät das landschaftliche Bild im Osten Europas.

Zwar bieten die noch recht jungen EU-Länder im Agrarbereich große Chancen, das bedingt aber auch einen enormen Entwicklungsbedarf. Dieser kann nur mit den richtigen Konzepten gewinnbringend umgesetzt werden.



Das Konzept:



Konzeptionell setzt die Arvum GmbH an zwei Stellen an. Zum einen bei der gezielten Verpachtung der Ackerlandflächen an eigene und unternehmensnahe Betriebe, die eine monatlich feste Pacht entrichten.

Die Pachteinnahmen werden u.a. ergänzt durch die Ausschöpfung bestehender EU-Subventionen.

Weiter spekuliert die Arvum GmbH auf eine horrende Wertsteigerung der erworbenen Flächen innerhalb der kommenden Jahre und bietet ihren Anlegern an, hier zu partizipieren.



Prognosen zufolge wird sich der Preis für Ackerlandflächen in den entsprechenden Regionen innerhalb der kommenden 5-7 Jahre verdoppeln.

Diese Prognosen sind nicht utopisch, wenn man die vergangene Wertentwicklung in Deutschland und umliegenden Ländern in Zusammenhang mit ihrem EU-Beitritt prüft. Hier kam es in den letzten 5-10 Jahren teilweise zu einer Verdreifachung der Flächenpreise.



Allerdings ist es nicht ganz einfach, interessante und fruchtbare Ackerflächen in entsprechenden Lagen zu erwerben, da diese teilweise in kleinteilige Parzellen unterteilt und von den Regierungen zurückgehalten werden.

Will man also in diesen Ländern erfolgreich operieren, benötigt man zumindest ein ausgezeichnetes Netzwerk und entsprechende Kontakte.



Das Netzwerk:



Die Arvum GmbH beschreibt ihr Team als eine "Reihe von Agrar-Fachleuten und Unternehmern mit langjährigem Know-How, die entsprechende Netzwerke innerhalb der ausgewählten Regionen unterhalten."



Unter den Gesellschafter befinden sich laut Handelsregisterauszug u.a. Herr Gunter Senk, Sachverständiger und Unternehmensberater im Agrarbereich sowie Herr Jakob Baers, Schnittblumenproduzent und Betreiber von Biogasanlagen in Kroatien. Die Verbindung zu den Oststaaten der EU ist also vorhanden.

Der Einkauf der Agrarflächen ist von entscheidender Bedeutung.

Wird zu einem marktfähigen Preis eingekauft und anschließend kostendeckend verpachtet, profitiert das Unternehmen unmittelbar von den Pachteinnahmen und mittelfristig von den Preissteigerungen der Flächen.



Auch wenn man die genaue Entwicklung der Ackerlandflächen nicht vorhersehen kann, so ist zumindest festzuhalten, dass die durchschnittliche Wertsteigerung von Ackerflächen über einen Zeitraum von 50 Jahren gesehen, stets über der Inflationsrate lag.



Das Angebot:



Die Arvum GmbH bietet ihren Anlegern 5% Rendite p.a.

Am Markt gibt es allerdings Produkte die 6-7% p.a. ausschütten.

Dafür ist die Laufzeit mit 5 Jahren überschaubar und Anleger erhalten eine Gewinnbeteiligung an der Preisentwicklung der erworbenen Flächen 20%.

Die Eigentumssicherheit wird durch Grundbucheinträge unter dem rechtssicheren Dach der Europäischen Union gewährleistet und die Beteiligung erfolgt über einen klassischen Genussschein. Diese werden an Investoren ausgegeben und verbriefen damit ihr Recht an den Ackerlandflächen.



Fazit:



Bei Geldgeschäften jeder Art sollte man in Ruhe und mit Bedacht handeln.

Informationen sind wichtig und gut, aber die letzte Entscheidung ist die Ihre.



Die Arvum GmbH agiert in einem Zukunftsmarkt mit spannenden Renditeaussichten und einem schlüssigen Konzept.

Ackerland hat gegenüber anderen Sachwertanlagen wie bspw. Gold einen entscheidenden Vorteil - es wirft laufende Erträge ab. Außerdem sind die Entwicklungsaussichten für Ackerland weltweit vielversprechend. Besonders Osteuropa bietet mitunter die wirtschaftlichsten Voraussetzungen für den Ackerbau.

Laufzeit, Rendite und die Option der Gewinnbeteiligung im Geschäftskonzept der Arvum GmbH ermöglichen es dem Laien nachhaltig an der Anlageklasse Ackerland zu partizipieren.



Wichtig: Im Verkaufsprospekt der Arvum GmbH ist vermerkt, dass man explizit darauf achtet, inländische Pächter und Arbeitskräfte nicht zu benachteiligen und diese über ein Beteiligungsmodell angemessen zu integrieren.



Wer noch mehr erfahren möchte, der kann sich auf www.arvum-gmbh.de informieren.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Farshad Anvari (Tel.: 0211/ 301 71 800), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 743 Wörter, 5985 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Arvum GmbH lesen:

Arvum GmbH | 27.11.2013

Arvum GmbH - Gegessen wird immer!

Die Arvum GmbH erwirbt und bewirtschaftet landwirtschaftliche Flächen in Südosteuropa, insbesondere in Lettland, Kroatien & Rumänien. Mit einem Team von Agrar-Fachleuten und Unternehmern mit langjährigem Know-How, bietet das Unternehmen sachwert...