info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
4iMEDIA Agenturgruppe |

10 Tipps gegen Schummler & Betrüger beim Heizölkauf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Derzeit liegen die Heizölpreise auf dem niedrigsten Stand seit zwei Jahren. Auch nutzen viele Verbraucher mit den fallenden Temperaturen die Gelegenheit, um ihre Heizölvorräte aufzustocken.

Aber bei der Lieferung empfiehlt es sich, genau aufzupassen, damit alles optimal läuft. Zehn Tipps, was dabei zu beachten ist, haben wir im Nachfolgenden zusammengestellt.



Tipp 1: Informieren Sie sich regelmäßig über die aktuellen Heizölpreise. So behalten Sie die Preisentwicklungen im Auge und können bei günstiger Marktsituation Ihr Heizöl bestellen. Zum einfachen Informieren oder Bestellen gibt es Online-Portale wie z.B. CALONEO.



Tipp 2: Kontrollieren Sie möglichst zeitnah zur Heizöllieferung den aktuellen Stand im Tank und dokumentieren Sie ihn. Dadurch können Sie im Nachgang kontrollieren, ob Ihnen auch die richtige Menge geliefert wurde.



Tipp 3: Achten Sie bei der Lieferung darauf, dass der Händler ein RAL-Gütezeichen Energiehandel besitzt. Dieses Qualitätssiegel steht für einen sicheren Energieeinkauf und wird nur an kontrollierte Lieferanten vergeben. Damit sind Sie immer auf der sicheren Seite.



Tipp 4: Überprüfen Sie vor Beginn des Nachfüllvorgangs, ob der Zähler am Tankwagen auch auf Null steht.



Tipp 5: Lassen Sie sich an der Messanlage das aktuelle Siegel des Eichamtes zur Kontrolle zeigen.



Tipp 6: Beobachten Sie während des Tankvorgangs das Kontrollfenster am Tankwagen. In diesem muss die ganze Zeit Heizöl zu erkennen sein. Ist dies nicht der Fall, wird Luft gepumpt und der Zähler muss still stehen.



Tipp 7: Bleiben Sie bei der gesamten Lieferung beim Fahrer und beobachten Sie alles genau. Der Vorgang dauert in der Regel zwischen 15 und 20 Minuten. Scheuen Sie sich nicht, den Lieferanten anzusprechen und sich erklären zu lassen, warum er dieses oder jenes tut.



Tipp 8: Kontrollieren Sie am Ende, ob auch der richtige Wert auf der Rechnung eingetragen wird. Diesen vergleichen Sie am besten mit dem Zählerstand am Tankrwagen.



Tipp 9: Achten Sie darauf, dass neben dem letzten Zählerwert auch die gelieferte Menge auf 15 Grad Celcius Bezugstemperatur auf dem Lieferschein umgewertet wird. Denn das Heizöl kühlt im Tank anschließend ab und verliert dadurch an Volumen.



Tipp 10: Heizöl-Kauf ohne Quittung und Mehrwertsteuer geht gar nicht. Sollten Sie ein solches Angebot bekommen, werden Sie besser misstrauisch. Dahinter könnten Betrug und Steuerhinterziehung stecken.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Kay A. Schönewerk (Tel.: 0341/ 870 984- 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 349 Wörter, 2448 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von 4iMEDIA Agenturgruppe lesen:

4iMEDIA Agenturgruppe | 18.03.2014

Steuerfalle Schornsteinfegerbesuch: Heizölkunden müssen achtsam sein

Um nicht die mögliche Steuerrückerstattung einzubüßen, ist es wichtig, sich ab sofort vom Schornsteinfeger eine spezielle Rechnung ausstellen zu lassen. Zukünftig müssen Kehrarbeiten und Feuerstättenschau darauf getrennt aufgeführt werden. La...
4iMEDIA Agenturgruppe | 31.07.2013

Sommerzeit ist Reisezeit - Tipps für einen entspannten Urlaub

Egal ob Kühlschrank, Wasserhähne oder Herde - diese Dinge werden immer wieder vor der Abfahrt überprüft. Stiefmütterlich wird hingegen oftmals die Heizungsanlage behandelt - schließlich heizt sie im Sommer nicht und wird deswegen leicht vergess...
4iMEDIA Agenturgruppe | 22.07.2013

Gefährlicher Alltag Behandlungsfehler? Wie sich Patienten schützen können

Artikel wie "Kein Schmerzensgeld nach Behandlungsfehler" oder "Ärzte im Visier" sorgen für große Resonanz. Das Thema beschäftigt die Menschen, da einfach jeder irgendwann einmal ärztlich behandelt wird. Und nicht immer hat die ärztliche Behandl...