info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
softgarden GmbH |

Erster Platz im APOLLO-Ranking 2014 geht erneut an von softgarden entwickeltes System

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Online-Bewerbung stellt oft die erste Kommunikation zwischen Bewerbern und Unternehmen dar. Übersichtliche, informative Karriereseiten und nutzerfreundliche Online-Bewerbungssysteme tragen entscheidend dazu bei, Interessenten zur Bewerbung zu bewegen. Im aktuellen APOLLO-Ranking vom Marktforschungsunternehmen Potentialpark wurden Karrierewebseiten und Online-Bewerbungsvorgänge deutscher Unternehmen auf diese Kriterien hin analysiert und bewertet. Dabei konnte ein Kunde des E-Recruiting-Spezialisten softgarden, der Gesundheitskonzern Fresenius, seinen ersten Platz für den besten Online-Bewerbungsprozess vom Vorjahr behaupten.

Dieser Erfolg ist u. a. auf den Einsatz der von softgarden entwickelten Technologie auf der Karriereseite von Fresenius zurückzuführen. Das E-Recruiting-System besticht durch besonders große Nutzerfreundlichkeit und einfache Bedienbarkeit – im Frontend wie im Backend. „Unser erklärtes Ziel ist es, die ‚Candidate Experience‘ bei der Jobsuche in den Mittelpunkt zu stellen, denn einfach und schnell zu bedienende Systeme können den Entscheidungsprozess bei Bewerbern entscheidend beeinflussen“, erklärt Dominik Faber, CEO von softgarden.

Die Candidate Experience, d. h. alle Wahrnehmungen und Erfahrungen, die Kandidaten während des Bewerbungsprozesses sammeln, kann ausschlaggebend für den Rekrutierungserfolg eines Unternehmens sein. Darüber hinaus trägt eine positive Kandidatenerfahrung auch zur Stärkung der Arbeitgebermarke bei. Zahlreiche der von softgarden für das Fresenius-Karriereportal umgesetzten Features sind daher darauf ausgerichtet, den Bewerbungsprozess für die Kandidaten komfortabler zu gestalten und die Candidate Experience zu verbessern.

Einige Neuerungen:
• Durch die Option, Kontaktdaten aus dem Lebenslauf des Bewerbers in das System zu importieren, wird den Bewerbern ein schnelleres Absenden der Bewerbungsunterlagen ermöglicht.
• Das neue Job Map-Feature, das auch in der Facebook-Applikation verfügbar ist, zeigt für jeden Firmenstandort die Anzahl der ausgeschriebenen Vakanzen auf einer Landkarte an. „Die Einführung des Map-Features ermöglicht es Bewerbern dank verbesserter Übersichtlichkeit, sofort die für sie interessanten Jobs aufzurufen“, so Dominik Faber.
• Weiterhin enthalten die über das softgarden-System veröffentlichten Vakanzen kurze Statements von Fresenius-Mitarbeitern – so gibt das Unternehmen schon bei der Erstkommunikation mit dem Bewerber einen Einblick in den Arbeitsalltag und die zukünftigen Aufgabenfelder.

Dominik Faber: „Wir gratulieren Fresenius zu diesem Erfolg und freuen uns darauf, auch zukünftig gemeinsam an Lösungen für einen optimierten Bewerbungsprozess zu arbeiten – auf Kunden- wie auf Bewerberseite.“

Weitere Informationen zum APOLLO-Ranking

Bereits seit 2002 untersucht das Marktforschungs-Unternehmen Potentialpark im Rahmen verschiedener Studien den Einsatz von Employer-Branding- und Recruiting-Instrumenten in deutschen und internationalen Unternehmen. Für die APOLLO-Studie wurde eine repräsentative Anzahl von Studenten und Absolventen zu ihren Erwartungen und Bedürfnissen hinsichtlich Applikationen für die Online-Jobsuche befragt. Gleichzeitig wurden die Karrierewebseiten ausgewählter deutscher Unternehmen einer detaillierten Analyse unterzogen.

Weitere Informationen hier: http://www.softgarden.de/beste-online-bewerbung/

Über softgarden

Die softgarden GmbH mit Sitz in Berlin und Saarbrücken wurde im Jahr 2000 von Dominik Faber (CEO) und Stefan Schüffler (CTO) gegründet. Softgarden unterstützt Unternehmen beim E-Recruiting und ist einer der führenden Anbieter in diesem Bereich. Die entwickelte Bewerbermanagement-Software ist vollständig als SaaS verfügbar und deckt den gesamten Recruitingprozess von der Schaltung von Stellenanzeigen auf Jobbörsen über den Bewerbungseingang bis hin zur Bewerberauswahl ab. Über die softgarden-API können Dienstleister wie Personalberater, Agenturen oder Anbieter von Online-Assessments an die Cloud angebunden werden, um so eine weitere Plattform für ihre Angebote zu erschließen und ihren Service allen softgarden-Kunden anzubieten. Mit einem stetig wachsenden Funktionsumfang, immer neuen Services und Apps, konnte softgarden bisher u. a. Fresenius, Sanofi Aventis, Brainlab, Roland Berger, KPMG und rebuy als Kunden gewinnen. Neue Social-Media-Recruiting- und Employer-Branding-Lösungen ebnen Unternehmen auf Twitter, Facebook, Xing und LinkedIn den Weg zu ihren Wunschbewerbern.

Weitere Informationen hier: http://www.softgarden.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sibylle Jung, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 464 Wörter, 3961 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von softgarden GmbH lesen:

softgarden GmbH | 19.07.2011

E-Recruiting Spezialist softgarden verstärkt Aktivitäten im Ausland

Der E-Recruiting-Software Anbieter softgarden verstärkt seine Aktivitäten außerhalb des Heimatmarktes Deutschland. Im Focus der Expansion steht dabei das deutschsprachige Ausland. Neben der Schweiz, wo bereits Kundenbeziehungen, etwa zu KPMG, best...
softgarden GmbH | 24.05.2011

Der Mittelstand entdeckt Social Media zur Personalgewinnung

Mitarbeitersuche im Internet ist inzwischen weit verbreitet. Nicht nur bei großen Konzernen, sondern auch bei kleinen und mittleren Unternehmen. Doch neben Stellenbörsen und Recruitingwebseiten ist die Personalgewinnung über Social Media Seiten wi...
softgarden GmbH | 24.02.2011

Unternehmen punkten mit softgarden im APOLLO Ranking der besten Onlinebewerbungen

bei einem von Potentialpark erhobenen Vergleich von Karriereseiten und Onlinebewerbungen deutscher Unternehmen haben es gleich zwei Kunden des Software- und Beratungsspezialisten softgarden unter die Top 25 geschafft. Für die Studie wurden in Deuts...