info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pestalozzi + Co AG |

Pestalozzi mit Umsatzplus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Dank Rückenwind aus der Baubranche optimistisch


Die Pestalozzi Gruppe präsentiert ihren Geschäftsabschluss. Sie erzielte 2013 einen Umsatz von 163 Mio. Franken, was ein Plus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Dies ist hauptsächlich neu eingeführten Dienstleistungen sowie Sortiments- und Gebietserweiterungen zu verdanken. Auch 2014 beurteilt der in Dietikon ansässige Handelspartner und Logistikdienstleister als ein gutes Jahr für die Baubranche, auch wenn wegen der Beschränkung der Zuwanderung mittelfristig mit einem Rückgang gerechnet werden muss.

Die Pestalozzi Gruppe verzeichnete einen Spitzenumsatz mit den Metallbausystemen. Hier machten sich die Optimierungsmassnahmen bezahlt. Auch die Bemühungen in der Region Westschweiz waren von Erfolg gekrönt. Das im Bereich Haustechnik neu eingeführte Presssystem «Eurotubi» weist ebenfalls eine sehr positive Bilanz auf. Das Tochterunternehmen Gabs AG, der Spezialist für die Gebäudehülle in der Schweiz, wuchs besonders stark im Fassaden- und Flachdachbereich. «Wegen des allgemeinen Preisdrucks auf dem Markt und generell sinkenden Preisen konnten wir aber den Bruttogewinn nicht steigern, sondern nur auf der Höhe des Vorjahres halten», so Inhaber Dietrich Pestalozzi.

Engagement für den Nachwuchs
Der Personalbestand lag Ende 2013 mit 309 Personen (300 Vollzeitstellen) sechs Prozent über dem Vorjahr. Mit 23 Lehrstellen (Vorjahr 27) liegt der Anteil bei acht Prozent. Nach wie vor ist die Berufsbildung ein grosses Anliegen für das Unternehmen. Mit regelmässigen Anlässen wie der Verleihung des Pestalozzi Stiftepriises, dem erst kürzlich durchgeführten Praxistag für Kantonsschüler oder der Teilnahme am Nationalen Zukunftstag unterstreicht das Unternehmen sein soziales Engagement für den Nachwuchs.

2014 – im Zeichen der neunten Generation
Nachdem die Pestalozzi Gruppe 2013 ihr 250-jähriges Jubiläum feiern konnte, steht das Jahr 2014 im Zeichen der Veränderung. Matthias Pestalozzi wird im Herbst als Vertreter der neunten Inhabergeneration das Unternehmen von seinem Vater Dietrich Pestalozzi übernehmen, der in den Ruhestand geht. Die Pestalozzi Gruppe bewegt Menschen und Märkte erfolgreich mit Freude und Dynamik seit 1763. Sie bleibt in Bewegung und geht fit, innovativ und leistungsfähig in die Zukunft. Das zeigte sie erfolgreich an der diesjährigen Swissbau in Basel, wo sie VITROBAR®, ihr eigenes Profilsystem für Ganzglasgeländer, der Öffentlichkeit präsentierte. Die Gabs AG zeigte mit TEKOFIX ein innovatives Unterkonstruktionssystem für vorgehängte hinterbelüftete Fassadenbekleidung.

Investition für ein weiteres Bearbeitungscenter
Für 2014 stehen neue Investitionen an. Die Pestalozzi Gruppe wird ein zweites Bearbeitungscenter für die Stahltechnik in Betrieb nehmen, um ihre Marktführerschaft bei den Profilsystemen und in der Rohrbearbeitung weiter auszubauen. Denn in der Vorfertigung und Spezialisierung von Dienstleistungen sieht die Pestalozzi Gruppe viel Potential.

Web: http://www.pestalozzi.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Diethilde Stein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2453 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Pestalozzi + Co AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema