info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
dioVision |

Die Zukunft der Displays ist dioVision

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Handys, Computer und Fernsehen mit Raum-Effekt


OBERRADEN. Genau rechtzeitig zur CeBIT, stellt diovision seine weltweit patentrechtlich geschützte Technologie für visuelle Systeme der Öffentlichkeit vor. Diese Technik erlaubt es, Raum-Effekte für Handys, Computer, Displays und Fernseher in nie da gewesener Qualität darzustellen. Besonders mit der Entwicklung der neuen OLED-Displays (organic light-emitting diode), lässt sich mit geringstem Kostenaufwand ein hochqualitativer, räumlicher Eindruck realisieren. 3D war gestern, heute gibt es diovision.

Wer diovision einmal life gesehen hat, der beschreibt es als „Fenster zur Wirklichkeit“. Das wiedergegebene Bild ist gestochen scharf und bietet neben der räumlichen Tiefe zahlreiche weitere Features. So kann das Bild mit dem Betrachter mitwandern, ihn quasi verfolgen. Die Botschaft kann auch direkt auf den Nutzer zukommen und wird so sehr eindringlich wahrgenommen. Eine Anwendung, die nicht nur der Werbeindustrie vollkommen neue Wege eröffnet.

Intelligente Displays sind mit diovision keine Zukunftsträume mehr. Räumliche Effekte mit enormer Tiefenwirkung, „um die Ecke sehen“, „aus dem Bild herausragen“ und „ins Bild gezogen werden“ sind die Disziplinen, an denen Sich die künftigen Display-Generationen und Bildschirme messen lassen müssen. Eine schräge Position zum Fernseher muss also künftig kein Nachteil mehr sein.

diovision ist in seiner Art und Ausführung ebenso einfach wie genial. Das System nutzt das natürliche Sinnesverhalten im Gehirn des Menschen, das neurale Netz für optische Reize. Dadurch sind die Produktionskosten sensationell gering, um opulente optische Effekte zu erzielen. Lizenznehmern wird zu einer schnellen Reaktion geraten, um sich jetzt rechtzeitig vor der flächendeckenden Einführung von OLED-Displays, die Rechte an der technologischen Nutzung zu sichern.

Dieser Text und dazugehörige Abbildungen, liegen für Redaktionen zum Download unter: http://www.leanpress.de/download021.htm bereit.


Kurzportrait dioVision
diovision ist aus der Erfinderwerkstatt des Multitalents Oliver Heine hervorgegangen und wird die Sehgewohnheiten der Menschen grundlegend verändern. Auf der Basis von diovision werden sich das Fernsehen, Handys, Computer, Displays und Drucksachen die dritte Dimension erschließen. Raum-Effekte, superklar und ganz ohne aufwendige Technologie oder Brillen werden endlich Realität – für jedermann und überall! Die weltweit patentrechtlich geschützte Innovation verleiht jeder Grafik, jedem Foto oder bewegten Bildern eine unvergleichlich plastische Wirkung, die besonders auch im Hinblick auf die neue OLED-Display Technologie (Kurzform für organic light-emitting diode) erfolgreich zum Einsatz kommen wird.


Pressekontakte

dioVision

Petra Sturzbecher
Bismarckstraße 39
D-56587 Oberraden

Telefon: + 49 (0)2634 940 624
Telefax: + 49 (0)2634 5268

Internet: http://www.diovision.de
E-Mail: presse@diovision.de


leanpress
Annette & Rolf E. Sprengel GbR
Rolf E. Sprengel
Industriegebiet Eichenstruth/Marmer Weg 37
D-56470 Bad Marienberg
Telefon: +49 (0) 2661 98 18 39
Telefax: +49 (0) 2661 91 65 27
Internet: http://www.leanpress.de
E-Mail: rolf.sprengel@leanpress.de


Web: http://www.leanpress.de/download021.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rolf Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2700 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von dioVision lesen:

dioVision | 04.09.2009

Neu auf der IFA 2009

Können Sie sich vorstellen, dass Werbebotschaften den Betrachter verfolgen, oder dass der geliebte James Dean-Klassiker in 3D-Optik über Ihren alten Fernseher flimmert, ohne dass Sie ein Neugerät erwerben müssen? Wenn nicht, dann haben Sie noch n...
dioVision | 07.03.2008

dioVision® versteigert Rechte für den chinesischen Markt

dioVison play ermöglicht Bühnen-, Panorama-, Fenster- und Raum-Effekte mit Wirklichkeits-Simulation. Der Bildschirm richtet sich hierbei nach dem Betrachter aus. Neben der bekannten, flachen Betrachtungsform, erlaubt dioVision play viele weitere Pr...
dioVision | 05.09.2006

Cool: Das Chamäleon-Handy kommt aus Deutschland und heißt OLED dioVision® mobile!

Das auf den Namen „OLED dioVision® mobile“ getaufte Gerät ist so einzigartig wie sein Träger. Praktisch jede Abbildung (Standbild oder Video möglich!) kann in das Handy eingelesen werden und wird zusammen mit den sensitiven Bedienfeldern, durch...