info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
A-F-Immobilien |

Immobilien: Risiko Privat-Verkauf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)


Karsten Aßmann-Funk, Inhaber der A-F-Immobilien aus Lüneburg, beobachtet den regionalen Immobilien-Markt täglich sehr aufmerksam.

Dabei fällt ihm häufig auf, dass ein gewisser Anteil der Privat-Verkäufer zum Teil gravierende Fehler macht. Diese können nicht nur den Verkaufserfolg stören, sondern im schlimmsten Fall auch den eigentlich gewünschten finanziellen Erlös beeinträchtigen.



So ist zum Beispiel immer wieder zu beobachten, dass Verkäufer den Preis ihrer eigenen Immobilie nicht richtig einschätzen - verständlich, denn als Eigentümer ist kaum eine objektive Betrachtung möglich, meistens fließen hier zu viele Emotionen mit ein. Leider führt dies jedoch oftmals dazu, dass der Preis für die Immobilie zu hoch angesetzt wird. Das hat dann zur Folge, dass einige mögliche Interessenten erst gar nicht anfragen. Ebenso besteht, wenn auch seltener, das Risiko, die eigene Immobilie zu niedrig einzuschätzen und so Geld zu verschenken.



Neben der treffenden Preisermittlung für das eigene Haus oder die Eigentumswohnung, lauern übrigens auch bei der Gestaltung des Exposées viele Risiken.

Beispielhaft hier einige der möglichen Fallstricke:

- fehlende Angaben

- schlechte Bilder

- keine Grundrisse

- zu viele persönliche Daten

- kein Hinweis auf den Energieverbrauch



Besonderes Augenmerk sollten Verkäufer von Immobilien auf die Angaben zum Energieverbrauch legen: ab dem 01.05.2014 zählt der Energie-Ausweis zu den Pflichtangaben, Bußgelder in empfindlicher Höhe können drohen.



All diese Faktoren können das eigentlich gewünschte Ergebnis, die eigene Immobilie schnell und bestmöglich zu verkaufen, deutlich behindern. Die Folgen sind häufig zeitliche Verzögerungen, zum Teil extreme Preisverhandlungen, bis hin zu unnötig vertanen Chancen.



Wer sich also mit dem Gedanken trägt, seine Immobilie in Lüneburg und der näheren Umgebung zu verkaufen, sollte sich einmal überlegen, ob er den Herausforderungen eines Immobilien-Verkaufs tatsächlich gewachsen ist, oder diese Aufgabe lieber einem professionellen Immobilienmakler überlassen möchte.

Die umfassenden Leistungen der A-F-Immobilien für Immobilen-Verkäufer sind auf deren Homepage http://www.a-f-immobilien.de/leistungen.html dargestellt.

Für Beratung und Information steht Karsten Aßmann-Funk mit seinem Maklerbüro an der Bahnhofstraße 7 in Lüneburg gern bereit. Unabhängig und fair berät er Verkäufer, Vermieter und Interessenten bei allen Fragen rund um die Immobilie.



Lüneburg, 06.03.2014





Verfasser dieser Pressemitteilung:

A-F-Immobilien

Ihr Makler für Lüneburg und Umgebung

Inhaber Karsten Aßmann-Funk

Bahnhofstraße 7

21337 Lüneburg

www.a-f-immobilien.de

Tel. 04131/ 999 30 85

service@a-f-immobilien.de





Über A-F-Immobilien:

Die A-F-Immobilien ist ein Immobilienmakler für Lüneburg und Umgebung, gegründet 2010 durch Karsten Aßmann-Funk. Als unabhängiges und inhabergeführtes Unternehmen kann A-F-Immobilien besonders individuell für seine Kunden tätig werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Karsten Aßmann-Funk (Tel.: 04131/ 999 30 85), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3256 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: A-F-Immobilien


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von A-F-Immobilien lesen:

A-F-Immobilien | 23.11.2016

Immobilien in Lüneburg und Umgebung: Rückblick 2016 und Ausblick 2017

Eine große Rolle spielt, neben der ungebrochenen Nachfrage, in diesem Jahr die sogenannte Wohnimmobilienkreditrichtliche, kurz auch Wokri genannt. Durch sie wurden den Baufinanzierern deutlich strengere Auflagen gemacht, unter denen sie Kredite an I...
A-F-Immobilien | 27.07.2016

Und welcher Immobilienmakler ist nun der richtige für mich?

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, wird das schöne Einfamilienhaus mit dem tollen Grundstück dann doch zu groß und zu arbeitsintensiv. Oder die nette Eigentumswohnung mit zwei Zimmern ist einfach zu klein geworden, weil nun das nächste Kind unter...
A-F-Immobilien | 03.06.2015

Immobilien: Das Bestellerprinzip gilt NUR bei Vermietung – nicht bei Verkauf!

Damit bei so einem wichtigen Thema wie dem Verkauf von Immobilien keine Missverständnisse entstehen, möchten wir darauf hinweisen, dass Immobilienverkäufe nicht von dem neuen Gesetz betroffen sind. Hier darf die Provision, und wer sie zahlen soll,...