info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wallenstein Klinik |

Felix Koc und die Wallenstein Klinik: Expertise bei der Steißbeinfistel-Behandlung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Innovatives Laserverfahren behandeln Enddarmerkrankungen, Venenleiden und Hautkrankheiten


Nürnberg, den 10. März 2014: Die Wallenstein Klink, Privatklinik für Laser-Chirurgie, ist spezialisiert auf die Behandlung von Venenerkrankungen wie Thrombosen und Krampfadern, Hautkrankheiten, Enddarmerkrankungen wie Steißbeinfisteln. Felix Koc, Medicinae doctor, leitender Chefarzt hat die innovativen und schonenden Laserverfahren entwickelt.

Es gibt Dinge, über die spricht keiner gerne: Hämorrhoiden oder Steißbeinfistel zum Beispiel. Erkrankungen dieser Art sind schmerzhaft und unangenehm. Der Gang zum Arzt und die Untersuchung werden oft als peinlich empfunden. Wie finden Betroffene kompetente Hilfe? Eine Antwort kann lauten: Google und das Social Web mit Online-Erfahrungsberichten anderer Patienten. Wer „Behandlung Steißbeinfistel“ googelt, findet schnell Felix Koc und die Wallenstein Klinik.

Wer ist Felix Koc und die Wallenstein Klinik?
Felix Koc, Medicinae doctor, ist Facharzt für Chirurgie, studierte Humanmedizin an der Karlsuniversität in Prag und spezialisierte sich auf Proktologie und Venenerkrankungen. 2008 gründete er die Wallenstein Klinik in Nürnberg, Bayern,, eine der führenden Privatkliniken für Laser-Chirurgie zur Behandlung von Steißbein-Fisteln, Enddarmerkrankungen und Venenerkrankungen.

Über 35 Jahre Erfahrung in der Proktologie und Venenbehandlung machen den leitenden Chefarzt der Wallenstein Klinik zu einem Spezialisten in der Behandlung von Steißbein- und Darmfisteln. Seit 1978 hat er mehrere tausend Patienten behandelt und ihnen geholfen. Dank seiner Expertise, entwickelte er vor 10 Jahren einen innovativen Therapieansatz: ein besonders schonendes Laserverfahren, dass die Behandlung von Enddarmerkrankungen, Venenleiden und Hautkrankheiten nicht nur schmerzärmer, sondern auch mit weniger Rückfällen ermöglicht. Das Laserverfahren von Felix Koc zur Behandlung von Steißbeinfisteln ist weltweit einzigartig.

Felix Koc, Medicinae doctor, leitender Chefarzt der Wallenstein Klinik: „Der Patient und das Therapieziel seines dauerhaft schmerzfreien Lebens stehen für uns im Mittelpunkt. Wir optimieren unsere Laserverfahren ständig weiter – immer mit dem Ziel vor Augen, die Behandlung und den anschließenden Heilungsverlauf optimal zu unterstützen. Dazu entwickeln und wenden wir innovative Lösungen der Wundversorgung an.“

Das Laserverfahren der Wallenstein Klinik
Die Wallenstein Klink ist darauf spezialisiert verschiedene Krankheiten, zum Beispiel Venenerkrankungen wie Thrombosen und Krampfadern, Hautkrankheiten, Enddarmerkrankungen wie Steißbeinfisteln mit speziellen Laserverfahren zu behandeln,

Die Laserverfahren der Wallenstein Klink arbeiten besonders schonend: Die Eingriffe sind meist von kurzer Dauer – etwa eine halbe Stunde – und es entstehen keine offenen Wunden, was den Heilungsverlauf begünstigt und beschleunigt. Dank innovativer Medikation sind die Behandlungen nahezu schmerzfrei und es treten äußerst selten Blutungen, Schwellungen oder Komplikationen auf. Je nach Erkrankung und Ausprägung der Erkrankungen kann der Eingriff ambulant oder stationär erfolgen Die innovativen Laserverfahren der Wallenstein Klinik verkürzen die Erholungsphasen und Ausfallzeiten, da die Behandlung ohne offenen Wunden und schmerzarm erfolgt.

Felix Koc, Medicinae doctor: „Oft kommen Patienten mit einer langen Leidensgeschichte von 10 oder 20 Jahren zu uns die Klinik – oft nach mehren Rückfällen. Mit unseren innovativen Laserverfahren können wir unsere Patienten nicht nur schonend und schmerzarm behandeln, sondern es treten nur sehr selten bis keine Rezidive auf.“


Web: http://www.wallensteinklinik.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Stannek, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 406 Wörter, 3242 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wallenstein Klinik


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wallenstein Klinik lesen:

Wallenstein Klinik | 13.05.2014

Wenn die Wunde nicht heilen will – Hilfe beim offenen Bein

Ein offenes Bein (Ulcus cruris) entsteht durch Bluthochdruck im venösen Blutzirkulationssystem, verursacht durch geschwächte Venenklappen („Klappeninsuffizienz“) sowie eine schwache Muskel-Gelenk-Pumpe. Die Venenklappen verhindern, dass das Blut ...