info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Right Vision |

Die einfachste Verbindung zwischen Firmen-Netzwerk und Internet: Right Vision präsentiert auf der CeBIT 2001 seine Internet Appliances Eye-box One und Eye-box Pro

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 23.01.2001. Mit der Präsentation von Eye-box One und Eye-box Pro auf der diesjährigen CeBIT (Halle 6, Stand A32) beweist Right Vision seine Kompetenz im Wachstumsmarkt Internet Appliances. Durch leichte Integration, einfache Handhabung sowie die Kombination von Hardware und bereits integrierter Software können sämtliche Dienste in Internet und unternehmensweitem Intranet – wie etwa Web Hosting, E-Mail und Virtual Private Networking (VPN) – innerhalb kürzester Zeit nutzbar gemacht werden. Plug & Play vereinfacht die Konfiguration beim Anschluss der bestehenden IT-Infrastruktur an das Internet. Die Netzwerkadministration erfolgt über ein intuitiv zu bedienendes Interface.


Eye-box One ist perfekt auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Firmen sowie großer Unternehmen mit dezentral organisierten Standorten zugeschnitten. Die Eye-box Pro bietet Internet Service Provider, Application Service Provider sowie Carrier zusätzliche Features, welche die Verfügbarkeit der gehosteten Sites verbessern, wie SNMP und Backup Agents sowie bei laufendem Betrieb austauschbare Festplatten (Hot Swap RAID).


Beide Produktversionen laufen unter dem Betriebssystem LINUX Red Hat. Der Zugriff auf die Internet Appliances ist über jeden beliebigen Browser möglich.

Die Internet Appliances von Right Vision beinhalten einen Router, VPN-Gateway, eine Firewall (NAT, Filter per IP-Paket), einen Apache Web Server für Inter-/Intra- und Extranet, E-Mail (SMTP, POP3, IMAP4), DNS, FTP, (basierend auf WU-FTP, Virtual FTP), SMB (basierend auf SAMBA) und einen Fileserver.

Die LAN-Anbindung erfolgt über 2 Ethernet RJ 45 Anschlüsse mit 10/100 Mbit/sec Übertragungskapazität, während die WAN-Anbindung über ISDN (mit bis zu 128 Kbps mittels synchronem PPP, PAP/CHAP), DSL oder Standleitung realisiert werden kann. Das Herzstück der Internet Appliances von Right Vision bildet ein Intel-Celeron-Prozessor.


Der Netzwerkadministrator verwaltet das Unternehmensnetzwerk über jeden beliebigen Web-Browser (Remote Access) mit Hilfe einer einfach zu bedienenden graphischen System-Management-Oberfläche, programmiert in D-HTML und Java.


Der Endbenutzer greift (entweder über einen beliebigen Browser oder über eine WAP Connection) auf seine gewohnte IT-Arbeitsumgebung zu (E-Mail, Kalender, File Sharing, Personal & Group Bookmarks ) – dieser „Virtual Desktop“ ist ein exklusives Product Feature von Right Vision.


Software-Updates erfolgen über das Internet. Unysis stellt für Right Vision den europaweiten First-Level-Support sicher (24/7).


Eye-box One und Eye-box Pro werden in Deutschland durch die Distributoren ADN GmbH (Bochum) und SCM PC-Card GmbH (Pfaffenhofen) vertrieben.


Right Vision

Right Vision ist ein führendes europäisches Unternehmen im Bereich Internet Appliances mit Hauptsitz bei Sophia Antipolis, Frankreich. Das Unternehmen stellt mit der Produktreihe Eye Box Komplettlösungen für eine Vielzahl von Internet-Anwendungen zur Verfügung. Right Vision wurde im Oktober1999 von Jean-Claude Carles und Alexandre Krivine gegründet. Die Eye Box beinhaltet alle notwendigen Funktionen, um das Internet sicher und umfangreich nutzen zu können: Unter anderem Routing, Web Hosting, Email-Server, VPN, FTP, DNS-Server, Backup und Firewall-Management. Die Eye Box ist vorkonfiguriert, leicht installierbar, sicher, zuverlässig, anwenderfreundlich und läuft auf einem Linux-Betriebssystem. Right Vision ist ein Pionier auf dem Markt der Internet Appliances. Die Entwicklung der Produkte erfolgt bei Sophia Antipolis, dem französischen Silicon Valley. Es existieren Büros in Paris, London und München. Zur Zeit sind bei Right Vision rund 100 Mitarbeiter beschäftigt.



Web: http://www.harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, stefanie weckerle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 3785 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Right Vision lesen:

Right Vision | 18.12.2001

Right Vision kündigt die Version 2.0 der Eye-box PRO an

Eye-box PRO 2.0 Die Eye-box PRO ist ein dedizierter Server mit integriertem Softwarepaket, das für Vereinfachung des Website-Hostings im Dedicated oder Shared Modus konzipiert ist. Die neuen Version bietet erweiterte Hosting-Kapazitäten, einen opt...
Right Vision | 28.11.2001

alphaNetCom vertreibt Eye-box MAX und Eye-box ONE von Right Vision

Eye-box MAX Die Eye-box MAX ist für kleine Unternehmen mit bis zu 20 PC-Arbeitsplätzen, die alle Möglichkeiten des professionellen Umgangs mit dem Internet frei nutzen wollen: Internet-Zugang, Email, Workgroup- und Datenmanagement. Die leicht zu ...
Right Vision | 18.09.2001

Right Vision mit der Deutschen Telekom auf der Systems 2001: TLK vertreibt Eye-box MAX für Kleinstunternehmen und Small Offices/Home Offices

München, 18. September 2001. Right Vision, Anbieter von innovativen, leistungsfähigen Internet Server Appliances, wird auf der diesjährigen Systems (15. bis 19. Oktober 2001, Halle B4, Stand 459/560) auf dem Stand von TLK zusammen mit dem indirekt...