info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KADOMO GmbH |

Neuer Kofferraumlift für schwere Hilfsmittel: Die Mobilität einfach mitnehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit dem neuen Olympian-Lift von Kadomo können Elektromobile und -rollstühle von einer Person ohne Kraftaufwand ins Auto verladen werden.

Es gibt zahlreiche Hilfsmittel mit denen Menschen ihre Mobilität verbessern können. Die Herausforderung besteht oftmals darin, die kleinen und großen technischen Geräte im Alltag optimal miteinander zu kombinieren. Was nützt zum Beispiel die schönste Deichpromenade, wenn der Scooter zu Hause steht, weil er nicht ins Auto gepasst hat? Mit dem neuen Olympian Lift von KADOMO lässt sich diese Lücke jetzt einfach und wirtschaftlich schließen.



Ein schickes Elektromobil oder ein moderner E-Rolli sind eine feine Sache. Im urbanen Umfeld bescheren sie Menschen, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind, neue Möglichkeiten und Freiheiten. Doch ein stabiles Gerät bringt schnell 100 Kilogramm und mehr auf die Waage. Wie soll man so einen Brocken ins Auto verladen, um zum Beispiel auch beim Einkaufen, im Urlaub oder beim Besuch der Enkelkinder mobil zu sein? Der renommierte Auto-Umrüster KADOMO hat jetzt eine ganz einfache Antwort auf diese Frage. Mit dem Olympian Lift können Geräte mit einem Gewicht von bis zu 200 Kilo kinderleicht ins Auto verladen werden.

Der neue Lift lässt sich in beinahe jedes Auto mit einem ausreichend großen Kofferraum einbauen. Entscheidend für die Größe des Fahrzeugs ist weniger der Lift selbst, als viel eher das Gerät, das verladen werden soll. Der Lift ist nämlich trotz seiner enormen Stabilität sehr schlank und nimmt nur wenig Platz ein. Er wird auf einer Seite des Kofferraums eingebaut, dazu benötigt KADOMO in der Regel einen Tag. Der Arm des Olympian wiegt je nach Version nur sechs bis acht Kilogramm und kann mit wenigen Handgriffen demontiert werden, sodass der Kofferraum wieder ohne jede Einschränkung zur Verfügung steht. Für die sichere Verladung des Hilfsmittels werden oberhalb davon 15 cm und seitlich 30 bis 35 cm Freiraum benötigt. Damit er sich optimal dem Fahrzeug und dem Hilfsmittel anpasst, ist der Olympian Lift in modernen Farben erhältlich.



Einfache Bedienung durch nur eine Person



Die Bedienung des Olympian Lift ist denkbar einfach und mühelos für eine einzelne Person ohne jeden Kraftaufwand möglich. Mittels einer Handbedienung, die sowohl mit als auch ohne Kabel erhältlich ist, lassen sich alle Funktionen per Knopfdruck steuern. Dafür genügt eine kurze Einweisung. Damit das zu verladende Gerät sicher ins Fahrzeug gehoben werden kann, wird es mit einem Adapter versehen. Dieser hat zwei oder vier Aufnahmepunkte, die mit den Verschlüssen des Autolifts verbunden werden. Das Gerät und der Lift sind damit so sicher miteinander verbunden, dass ein Absturz ausgeschlossen ist.

Die Bedienung des neuen Lifts wird durch den langen Ladearm zusätzlich vereinfacht. Dadurch kann das zu verladende Gerät weit genug vom Fahrzeug abgestellt werden, sodass Kratzer vermieden werden. Außerdem ist es von allen Seiten frei zugänglich. Sobald das Hilfsmittel sicher mit dem Lift verbunden ist, erfolgt die Verladung auf Knopfdruck vollautomatisch und ohne jeden Kraftaufwand für den Nutzer. Den übernimmt der Olympian Lift je nach Modell bis zu 100, 150 oder sogar stattlichen 200 Kilo Gewicht. Der gesamte Ladevorgang wird von KADOMO für Fahrzeug und Hilfsmittel individuell eingestellt und optimiert.



Mehr Sicherheit durch den neuen Olympian-Lift



Während der Fahrt bleibt der neue Lift mit dem Hilfsmittel verbunden - und sichert dieses ab, sodass ein weiteres Verzurren - abhängig vom Gewicht - nicht notwendig ist. Das spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch für ein deutliches Plus an Sicherheit. Schwere Gegenstände im Kofferraum können nämlich bei einem Unfall zu einem gefährlichen Geschoss werden, wenn sie nicht fachmännisch gesichert sind. Das Ausladen des Hilfsmittels aus dem Fahrzeug ist ebenso einfach und unkompliziert wie das Einladen. Insgesamt dauert der Vorgang nur wenige Minuten, und schon sorgen das schicke Elektromobil oder der E-Rolli nicht nur Zuhause, sondern auch unterwegs für die gewünschte Mobilität.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Udo Späker (Tel.: +49(0)2103.2525900), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 629 Wörter, 4479 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KADOMO GmbH lesen:

KADOMO GmbH | 19.03.2014

Weltneuheit: Handbediengerät mit innovativ überarbeitetem Schub-Zug-Prinzip

Eigentlich ist alles ganz einfach: Zieht der Fahrer das Handbediengerät in einem umgebauten Auto zu sich heran, beschleunigt das Fahrzeug. Drückt er es nach vorne, wird der Wagen gebremst. So funktioniert es seit vielen Jahrzehnten zuverlässig in ...
KADOMO GmbH | 24.01.2014

Senioren und behinderte Menschen können Preis für Autodrehsitz mitbestimmen

Das Ein- und Aussteigen in ein Auto kommt für viele Menschen einer akrobatischen Übung gleich, die sie nicht mehr bewältigen können. Gut, dass der Drehsitz Turnout dieses Problem auf einfache Weise löst und dadurch für mehr Mobilität und Leben...
KADOMO GmbH | 04.12.2013

Per Fußlenkung mit dem Auto unterwegs

Ohne Arme Auto zu fahren, ist bereits seit Jahrzehnten möglich. Insbesondere contergangeschädigte Menschen profitieren bis heute davon. Doch die Anforderungen an den Umbau auf eine Fußlenkung steigen stetig. Zum einen wird die Technik der Autos im...