info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH |

Immobilienpreise werden steigen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Perspektive für Immobilieninvestitionen trotz moderater Besteuerung günstig


Wegfall der 10-jährigen Spekulationsfrist: steuerliche Belastungen werden durch positive ökonomische Auswirkungen überkompensiert

Köln - 22.02.1006 Auf Grund des neuen § 15 b EStG ist die Nachfrage nach steuerbegünstigten Objekten weitgehend zum Erliegen gekommen, obwohl nach wie vor genügend Lücken im Steuerrecht vorhanden sind. Ehe jedoch diese Lücken zu Steuerersparnissen genutzt werden, sollte zunächst der anstehende Ausführungserlass zu § 15 b EStG abgewartet werden.

Aus dieser Sicht ist es sinnvoll, sich zunächst mit renditeorientierten Anlagen zu befassen. Die Initiatoren geschlossener Immobilienfonds geben sich erhebliche Mühe, die verloren gegangenen Steuervorteile durch höhere und zugleich ganz oder teilweise steuerfreie Ausschüttungen auszugleichen. Beispielsweise führt eine Ausschüttung von 7% bei dem geschlossenen Immobilienfonds „SWF112 Werre-Park Bad Oeynhausen“ des Kölner Emissionshauses Dr. Ebertz & Partner unter Einbeziehung der Tilgung zu einer vergleichbaren Brutto-Rendite zwischen 15% und 20% (je nach Höhe der Progression). Nach Einschätzung der Kapitalanlageberatungsgesellschaft Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH zählt dieses Ergebnis im Vergleich zu anderen derzeitigen Anlagealternativen zu den Besten.

Hinzu kommt, dass sich die zum 01.01.2007 geplante Besteuerung der Veräußerungsgewinne bei Immobilien äußerst positiv auf die Fungibilität der Immobiliengeschäfte auswirken wird. Der damit verbundene Wegfall der 10-jährigen Spekulationsfrist wird dazu führen, dass die Laufzeit von Immobiliengeschäften kürzer wird. Der Verkaufszeitpunkt für Immobilien wird aus diesem Grund nicht mehr so sehr durch steuerliche, sondern eher durch ökonomische Aspekte bestimmt. Die Kehrseite dieser Neuerung ist die 15%-ige Sondersteuer auf den Veräußerungsgewinn, wobei andererseits wieder zu beachten ist, dass diese 15% nur ca. 1/3 der üblichen Einkommensteuer bei Höchstprogression (42%) ausmachen.

Alles in allem stellt sich die Perspektive für Immobilieninvestitionen trotz moderater Besteuerung der Veräußerungsgewinne ab 2007 günstig dar. Es ist denkbar, dass diese steuerlichen Belastungen durch positive ökonomische Auswirkungen überkompensiert werden. Jedenfalls fällt ein für viele Anleger in der Vergangenheit gravierender Nachteil, nämlich die relativ lange Bindung bei Immobilieninvestitionen, weg, so dass Immobilien attraktiver, begehrter und daher in stärkerem Maße nachgefragt werden. Infolgedessen werden die Immobilienpreise steigen.

Aus diesem Grund empfiehlt die Dipl.-Kfm Winfried Hilger GmbH, attraktive Immobilien an Spitzenstandorten zu noch äußerst günstigen Preisen mit der Perspektive zu erwerben, diese kurzfristig, möglicherweise bereits nach 3 oder 4 Jahren, zu einem höheren Preis verkaufen zu können. Der Investor erhält bis zu diesem Zeitpunkt eine für die heutigen Verhältnisse überdurchschnittliche Rendite, die zudem ganz oder teilweise steuerfrei ist. (lmh)

- - - - -

Die Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH ist eine von Banken, Initiatoren und Strukturvertrieben unabgängige Gesellschaft für Anlageberatung, Vermögensberatung und Vermögensverwaltung aus Köln und vermittelt seit über 30 Jahren erfolgreich steuerlich attraktive Kapitalanlagen und Beteiligungsmodelle, insbesondere renditestarke geschlossene Immobilienfonds mit Private Placement Charakter im In- und Ausland. (u.a. Vertriebspartner der Dr. Ebertz & Partner Gruppe, Köln)

- - - - -

Kontaktdaten:

Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH
Brauweiler Str. 14
50849 Köln
Tel. 0 22 34 / 9 46 98 - 0
Fax: 0 22 34 / 9 46 98 - 98
Web: www.winfried-hilger-gmbh.de
Email: info@winfried-hilger-gmbh.de

Web: http://www.winfried-hilger-gmbh.de/produkte/welcome.asp


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dipl.-Kfm. Ludger M. Hilger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3579 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH lesen:

Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH | 26.10.2009

In Krisenzeiten gefragt: Sachwerte als Kapitalanlage

Köln (lmh) 26.10.09 - Die neuesten Wirtschaftsmeldungen lassen darauf hoffen, dass die seit 80 Jahren schwerste Wirtschaftskrise bald überwunden sein könnte. Dies als sicher anzunehmen, wäre jedoch verfrüht. Vielfach wird in diesem Zusammenhang ...
Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH | 16.10.2006

Immobilien: Steuerprivileg bleibt erhalten

Köln (16.10.2006) Überraschenderweise sollen Gewinne aus dem Verkauf privater Immobilien auch künftig, nach Ablauf der 10-jährigen Spekulationsfrist, steuerfrei bleiben. Darauf hat sich Bundesfinanzminister Steinbrück nach Information des Nachri...
Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH | 22.10.2005

Chance zum Steuern sparen im Doppelpack

Köln (22.10.2005) - Nachdem gleichermaßen durch gesunkene Besteuerungsgrundlagen (Einkommen, Gewinne u.ä.) und reduzierte Steuersätze die Ertragsteuereinnahmen gesunken sind, richtet sich der begehrliche Blick des Staates zunehmend auf das Vermö...