info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Projekt:Agentur |

Roche Diagnostics in Penzberg nutzt 10.800 qm Bürofläche von Heinkel Modulbau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bei der Erweiterung von Bürokapazitäten setzt Roche Diagnostics seit Jahrzehnten auf die moderne Modulbauweise von Heinkel Modulbau und mietet Raummodule flexibel an

Das Werk Penzberg von Roche Diganostics zählt zu den größten Biotechnologie-Zentren in Europa und ist eines der weltweit führenden biotechnologischen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionszentren im Roche-Konzern. Der Standort ist der größte Arbeitgeber im bayerischen Oberland und er wächst kontinuierlich. 5.050 Mitarbeiter arbeiten in dem Roche-Werk in Penzberg. Um dem stetig wachsenden Platzbedarf gerecht zu werden und den Mitarbeitern hervorragende Arbeitsbedingungen zu bieten, setzt Roche bei seinen Bürogebäuden schon seit beinahe 20 Jahren auf Mietcontainer von Heinkel Modulbau aus dem schwäbischen Blaubeuren.

„Roche wurde 2014 zum „Top Employers Europe“ zertifiziert und hat das Siegel „Top Arbeitgeber Deutschland“ erneuert“, weiß Thomas Ziegler, Geschäftsführer Heinkel Modulbau GmbH. „Die Auszeichnungen bestätigen, dass Roche seinen Mitarbeitern sehr gute Arbeitsbedingungen bietet. Roche fordert perfekte Qualität. Unsere Mietgebäude machen Roche ohne Investition flexibel, ohne dass die Mitarbeiter auf Komfort und Wohlfühlklima verzichten müssen“, so Ziegler. „Unsere Mietgebäude sind äußerst hochwertig und keinesfalls kurzfristige Interimslösungen. Darüber hinaus ist für Roche wichtig, dass sich das Unternehmen flexibel auf sich verändernde Anforderungen einstellen kann, ohne sich um Investitionen zu kümmern“, sagt Ziegler.

Zur Zeit nutzt Roche am Standort Penzberg von Heinkel Modulbau insgesamt neun Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von 10.800 qm. Insgesamt hat Roche damit 600 Raummodule von Heinkel Modulbau gemietet.

Weitere Informationen:
Heinkel Modulbau GmbH
Stephan Treber
Helfensteinerstr. 28
89143 Blaubeuren
Tel: 07344 – 173-21
E-Mail: s.treber@heinkel-modulbau.de
Website: www.heinkel-modulbau.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Projekt:Agentur Heimpel Braunsteffer GmbH
Claudia Braunsteffer
Magirusstraße 33
89077 Ulm
Tel: 0731 – 96287-0
E-Mail: c.braunsteffer@projektagentur.de

Über die Heinkel Modulbau GmbH
Die Heinkel Modulbau GmbH mit Sitz in Blaubeuren ging im Jahre 2000 aus dem 1945 gegründeten Familienunternehmen Heinkel Fahrzeugbau und der Firma Heinkel Medizinsysteme hervor. Das Unternehmen ist auf die Planung und Erstellung hochwertiger, mobiler Raumsysteme und Sondercontainer in modularer Bauweise für Büro und Verwaltung, Kindergärten und Schulen, Verkaufsbereiche, Technikausstattungen, Medizin und Labor, Pforten sowie Sanitär und Soziales spezialisiert. Neben Raumsystemen für Privatwirtschaft, Großindustrie und öffentliche Hand bietet Heinkel Modulbau auch spezielle Technik-Container für ganz besondere Anforderungen. Das Unternehmen zeichnet sich durch eine gleichbleibende Qualität und Präzision in der Fertigung aus und konnte sich dank der hochwertigen Modulbau-Lösungen in dem kontinuierlich wachsenden Markt immer höhere Marktanteile sichern. Neben dem Kerngeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz realisiert das Unternehmen auch vermehrt im anderssprachigen Ausland hochprofessionelle Lösungen für mobile Raumsysteme. Mit seinen 75 Mitarbeitern erwirtschaftete die Heinkel Modulbau GmbH im Jahr 2012 einen Umsatz von über 16 Millionen Euro. www.heinkel-modulbau.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Braunsteffer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 376 Wörter, 3248 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Projekt:Agentur

Die Projekt:Agentur Heimpel Braunsteffer GmbH versteht sich als klassische Full-Service-Agentur im Bereich B2B und B2B2C.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Projekt:Agentur lesen:

Projekt:Agentur | 31.03.2014

Krankenhaus GmbH Alb-Donau-Kreis baut Kliniken zu modernen Gesundheitszentren aus: Kreiskrankenhaus Ehingen wird um neues Laborgebäude von Heinkel Modulbau erweitert

Laborgebäude Kreiskrankenhaus Ehingen – schnellstmöglich und anspruchsvoll realisiert. Bei der Realisierung der neuen Laborräumlichkeiten für das Kreiskrankenhaus in Ehingen stand Heinkel Modulbau vor der Herausforderung, drei Raummodule mit ei...