info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
denkfabrik groupcom GmbH |

ECM Suite verspricht Kostenersparnisse in Krankenhäusern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


d.velop präsentiert auf der Messe conhIT effizienzsteigernde Best Practice-Lösungen für den Gesundheitssektor


Ihr Lösungsangebot für den Healthcare-Sektor, basierend auf den Produktlinien d.3, ecspand und FOXDOX stellt die d.velop AG auf der Fachmesse conhIT vom 06. bis 08. Mai 2014 in Berlin vor. Die Lösungen bauen auf branchenspezifischen Best Practices auf und schaffen einen überdurchschnittlichen Effizienzgewinn in den Prozessen sowohl der medizinischen als auch der Verwaltungsbereiche der Krankenhäuser. Mit den drei Produktlinien bietet d.velop ECM-Lösungen für verschiedene Plattformen, wie den Microsoft SharePoint Server oder in der Cloud, die einfach miteinander kombiniert werden können. KONICA MINOLTA und InoTec Organisationssysteme präsentieren die Anbindung von Scannern und Multifunktionsgeräten an die d.velop Lösungen. Gemeinsam mit den Partnern stellt d.velop in Halle 1.2, am Stand C103 aus.

Zu den besonderen Leistungsmerkmalen der d.velop-Lösungen für Krankenhäuser gehört, dass sie sowohl ihre klinikspezifischen Anforderungen aus Medizin und Verwaltung gezielt unterstützen als auch die Wege für eine intersektorale Kommunikation ebnen. So stehen alle Informationen jederzeit direkt zur Verfügung und sind zudem entsprechend der gesetzlichen Anforderungen und Datenschutzrichtlinien jahrzehntelang verfügbar.

Das Dokumentenmanagement von d.velop charakterisiert sich gleichzeitig durch eine hohe Integrationsfähigkeit mit den etablierten Krankenhaussystemen und weiteren betriebswirtschaftlichen Anwendungen wie SAP R/3 / IS-H, Siemens GSD i.s.h.med, MEIERHOFER MCC, iMedOne von T-Systems SFPH, iSOFT ClinicCentre und iSOFT BusinessCentre auf. Sie sind zudem vom Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH (ZTG) zertifiziert und entsprechen dem Standard der IHE-Konformität (Integrating the Healthcare Enterprise). Zu dem Portfolio gehört aber nicht nur die elektronische Patientenakte, sondern auch Rechnungs- oder Posteingang. Verträge, Handbücher etc. können digital mit einer d.velop Lösung wesentlich effizienter, sicherer und wirtschaftlicher gemanagt werden.

Die drei d.velop Produktlinien geben Kliniken die Möglichkeit die Plattform für ihre ECM-Strategie frei zu wählen. Während d.3 die Windows Welt bedient, können Krankenhäuser die auf den Microsoft SharePoint Server setzen ihre ECM-Lösung mit ecspand realisieren. Setzt ein Klinikum auf eine Cloud-Strategie, bietet d.velop mit FOXDOX ein echtes Online-ECM. Oder sie kombinieren die Lösungen aus den Produktlinien und lassen Niedergelassenen zum Beispiel Dokumente aus dem d.3-System direkt und sicher per FOXDOX zukommen.

Eine Reihe renommierter Kliniken sind deshalb in den letzten Jahren der Lösungsphilosophie von d.velop gefolgt und haben das Softwarehaus zu einem führenden ECM-Anbieter im Healthcare-Bereich gemacht. Zu den zahlreichen Anwendern gehören beispielsweise das Universitätsklinikum Tübingen, das Universitätsklinikum des Saarlands und die St. Augustinus-Kliniken am Niederrhein. Aber auch andere Organisationen aus dem Gesundheitssektor wie etwa die Deutsche Betriebskrankenkasse nutzen die Dokumentenmanagement-Lösungen von d.velop.

„Die conhIT ist deshalb eine ideale Plattform für uns, dieser Zielgruppe das Leistungsprofil unserer Produkte konkret erlebbar zu machen“, begründet Anke Vortmann, Head of Business Division Healthcare bei d.velop, die Teilnahme an der Messe. „Wir haben sehr überzeugende Effizienzargumente auf unserer Seite“, betont sie und ergänzt: „Die wirtschaftlichen Nutzeneffekte beschränken sich jedoch nicht nur auf die Effizienzsteigerung in den Prozessen der Medizin- und Verwaltungsabteilungen. Denn die Einrichtungen im Gesundheitswesen profitieren auch gleichzeitig von unseren Branchenkompetenzen und einer kostenschonenden Einfachheitsstrategie, die zu deutlich kürzeren Projektzeiten und geringeren Betriebsaufwänden führen.“

d.velop wird auf der conhIT gemeinsam mit der KONICA MINOLTA und der InoTec Organisationsysteme GmbH vertreten sein, die ergänzende Produkte und Lösungen anbieten.


Web: http://www.denkfabrik-group.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robin Heinrich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 491 Wörter, 4009 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: denkfabrik groupcom GmbH

Business Strategy
PR Marketing
Web Commerce
Market Research
Expertainement
Kompetenzprofil

Hinter der Denkfabrik verbirgt sich ein ehrgeiziges PR-, Web- u. Marketingteam, das den Pulsschlag der Wirtschaft versteht und strategische Wege für den Vorsprung entwickelt. Mit besonderem Fokus auf wachstumdynamische Märkte sind wir der Partner von Unternehmen, die sich ebenfalls nicht mit durchschnittlicher Entwicklung zufrieden geben wollen. Um ihre Position im Wettbewerb spürbar zu verbessern, neue Marktsegmente zu erschließen oder andere anspruchsvolle strategische Ziele durch PR und Marketing zu realisieren.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von denkfabrik groupcom GmbH lesen:

denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Stärkerer Business-Fokus bei den IT-Services durch rollenbasiertes Prozessmodell

Zunehmend setzt sich in den IT-Organisationen die Position des Business Service Managers für die Betreuung der Geschäftsbereiche durch. Dies geht mit entscheidenden Veränderungen in den Verantwortlichkeiten einher, da er in seiner koordinierenden ...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Kundenportal für die Müllentsorgung in Düsseldorf erhält Sicherheits- und Qualitätszertifizierung

Über das Kundenportal der AWISTA Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung mbH für die Abfallentsorgung in Düsseldorf stehen den Immobilien-verantwortlichen vielfältige Selfservices zur Verfügung, die über PCs oder mobile Endgeräte...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Doppelte E-Commerce-Chance für Großhändler

Zwar haben sich Großhändler in ihrer klassischen Funktion typischerweise zwischen den Lieferanten und dem Einzelhandel positioniert. Eine Doppelstrategie im E-Commerce eröffnet ihnen aber die Möglichkeit, auch die Endkunden unmittelbar zu adressi...