info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PACs Verlag |

Bluthochdruck bei Frauen – das unterschätzte Risiko

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wenn von „Bluthochdruck“ und seinen Komplikationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall die Rede ist, denken viele nur an das starke Geschlecht. Frauen wird diese Krankheit meist nicht zugeschrieben.

Lange Zeit galten Herz-Kreislauf-Erkrankungen als typische Männerkrankheiten. Die statistischen Zahlen sprechen allerdings eine andere Sprache: Seit einigen Jahren haben Frauen die Männer im Hinblick auf die Häufigkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nicht nur eingeholt, sondern sogar überholt.

Prinzipiell bleibt das Herz von Frauen zwar länger jung und ihr Kreislauf stabil und anpassungsfähig, aber nach den Wechseljahren ändert sich dies sprunghaft. Dann haben Frauen ihren geschlechtsspezifischen und natürlichen Vorteil ausgespielt – jedoch etwa zehn Jahre später als Männer.

Dramatisch am Bluthochdruck ist, dass ihn nicht sehen kann und er tut auch nicht weh. Häufig wird erst beim Eintreten einer Komplikation wie Herzinfarkt oder ein Schlaganfall festgestellt, dass schon lange Zeit ein zu hoher Blutdruck besteht.

Bluthochdruck hat – ob mild oder schwer – eine erhebliche Bedeutung für die Lebenserwartung eines Menschen. Das gilt sowohl für Männer als auch für Frauen. Ein unbehandelter Bluthochdruck verkürzt stets die Lebenserwartung. 40 Prozent der nicht behandelten Blutdruck-Patienten zeigen nach sieben bis zehn Jahren Organschäden. Ihre Lebenserwartung ist um zehn bis zwanzig Jahre verkürzt.

Etwa 15 bis zwanzig Prozent der erwachsenen Bevölkerung haben erhöhte Blutdruckwerte. Betroffen sind gleichermaßen Männer und Frauen, Junge und Alte, Dicke und Dünne, Große und Kleine. Allein in Deutschland gehen Hochrechnungen von etwa 16 Millionen Menschen aus. Ein Glück: 85 Prozent von ihnen haben eine milde, gut zu therapierende Erkrankung.

Das Buch „Bluthochdruck bei Frauen – ein unterschätztes Risiko“ von Dr. med. Lutz Koch bietet neben Hintergrundinformationen zahlreiche Anregungen, selbst aktiv zu werden und so die Risiken für Herz und Kreislauf einzugrenzen.

Dr. med. Lutz Koch ist Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin sowie ausgebildeter Arzt für Naturheilverfahren und Chirotherapie.

Dr. med. Lutz Koch
Bluthochdruck bei Frauen – ein unterschätztes Risiko
84 Seiten mit farbigen Abbildungen
Format 155 x 220 mm, Paperback
Preis 14,90 €
ISBN 9783944697017



Web: http://www.pacs-online.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Knüttel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2176 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PACs Verlag


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema