info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
punctum pr-agentur GmbH |

Southbag gibt Backpackern Leitfaden an die Hand: Wohin geht die Reise beim Trekkingrucksack?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
6 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


Weltreise oder Kurztrip: Rucksack-Experte begleitet Backpacker bei der Auswahl des richtigen „Weggefährten“


Puchheim, 9. Mai 2014 – Mit dem richtigen Rucksack im Gepäck ist der Backpacker für alle Eventualitäten gerüstet. Bei der Suche nach dem ständigen Begleiter empfiehlt es sich jedoch, diesen zuvor genau unter die Lupe zu nehmen, damit er nicht zur Last wird. Welche Kriterien bei der Auswahl des richtigen Rucksacks zum Tragen kommen, hat die Southbag GmbH & Co KG, Betreiber von www.rucksack-onlineshop.com, in einem Leitfaden zusammengefasst.

Ob ein Kurztrip oder ein Jahr im Ausland – sind die Ziele erst einmal gesteckt, so ist die richtige Ausstattung das A und O. Der Trekkingrucksack zählt dabei zum wichtigsten Equipment eines Backpackers. Er ist tage-, wochen-, monate- und sogar jahrelang im Einsatz und trägt alles, was bei der Reise als Grundausstattung benötigt wird: Verpflegung, Schlafsack, Stirnlampe, Isomatte, Zelt und vieles mehr. Daher müssen zahlreiche Kilos komfortabel, rückenschonend und effektiv (er)tragbar gemacht werden.

Was ist bei der Auswahl eines Backpacking-Rucksacks zu beachten?

Gewicht:
Bei normaler Körperkonstitution und Gesundheitszustand sollte das Backpack-Gewicht 1/4 des Körpergewichts nicht übersteigen.

Größenrichtlinien:
25-30 Liter: Tagesrucksack, Fahrradrucksack, Kletterrucksack oder Skirucksack
30-50 Liter: Wanderrucksack, kein typischer Backpacker-Rucksack
50-70 Liter: typischer Backpacker- bzw. Touren- oder Trekking-Rucksack
> 70 Liter: Backpacker-Rucksack, besonders für sperriges & großes Gepäck geeignet

Tragesystem:
Ein versteifter Rücken, aufwändig gepolsterte feste Gurte und profilierte Streben sorgen dafür, dass die Last nicht auf den Schultern, sondern auf Hüfte und Rücken liegt. Zudem lässt der Rucksack sich gut kontrollieren, um auch in schwierigen Geländen Sicherheit zu bieten.

Polsterung/Belüftung:
Stabilität wird durch eine gute Rückenpolsterung erreicht. Ebenso bedeutend wie die Rückenpolsterung ist eine optimale Hüftpolsterung, da rund 70 Prozent der Gesamtlast auf die Hüfte abgeleitet werden. Für eine ausreichende Belüftung bieten sich Netzrücken an.

Regendichtigkeit:
Trekkingrucksäcke sind meist wasserabweisend, aber nicht durchgängig wasserdicht. Hier ist eine integrierte Regenplane von Nutzen oder eine Regenhülle, die über den Rucksack gezogen werden kann.

Gurte:
Hüft- und Schultergurt sowie der Gurt vorne oberhalb der Brust sind beim Trekkingrucksack von hoher Bedeutung. Daher sollten sie einen guten Sitz aufweisen, um so den Rücken zu entlasten.

Fächer: Ein klassischer Trekkingrucksack sollte aus einem Fach für den Schlafsack im Hüftbereich, einem großen mittleren Fach auf Rückenlänge und einem kleinen Zusatzfach in der Abdeckung des großen Fachs bestehen.

Material: Geeignete Backpacker-Rucksäcke zeichnen sich durch eine Polyester-Polyamid-Mischung aus, die wasserabweisend, schnell trocknend und leicht ist. Ein Boden mit Verstärkung und eine Verarbeitung aus abriebfestem Kunststoff tragen zur hohen Nutzungsabweisung bei.

Sind diese Kriterien gewährleistet, so stellt eine hohe Variantenvielfalt in Farbe, Form und Größe des künftigen Trekkingrucksackes den Nutzer vor weitere Herausforderungen. Aus diesem Grund sollten folgende Faktoren in die Kaufentscheidung mit einfließen: Wohin geht die Reise? Befindet sich der Zielort fernab der Zivilisation, in einem alpinen Gebiet oder in Südfrankreich? Findet die Übernachtung überwiegend im Freien statt oder sucht der Reisende entsprechende Unterkünfte auf? Diese und weitere Überlegungen tragen maßgeblich dazu bei, welche Ausrüstung und somit welcher Rucksack benötigt wird.

Im Onlineshop (http://www.rucksack-onlineshop.com/rucksaecke/outdoor-rucksaecke) finden Interessenten weitere Hinweise sowie bedarfsgerechte Modelle unterschiedlicher Markenhersteller für jedes Backpacking-Abenteuer. Zudem steht hier eine detaillierte Aufstellung von Rucksäcken bekannter Hersteller inkl. der Eigenschaften, Maße etc. zum Download bereit: www.rucksack-onlineshop.com/uploads/Outdoorrucksackvergleich2014.pdf


Zeichenzahl: 4.147

Web: http://www.punctum-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Peter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 432 Wörter, 3648 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: punctum pr-agentur GmbH

Die punctum pr-agentur GmbH mit Sitz in Düsseldorf hat sich auf die Segmente Marketing und Public Relations spezialisiert. Der Fokus liegt auf einer ganzheitlichen Strategie, Beratung und Durchführung. Dabei kommen crossmediale Instrumentarien wie klassische Print-Maßnahmen, Online-PR gemäß neusten Erkenntnissen und TV- sowie Hörfunk-PR zum Einsatz. Zum Kundenstamm gehören zählen namhafte Unternehmen unterschiedlicher Branchen aus IT, Industrie, Automobil, Dental und Healthcare und viele mehr. Weitere Informationen unter www.punctum-pr.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von punctum pr-agentur GmbH lesen:

punctum pr-agentur GmbH | 08.12.2014

Mit Southbag Glätte fest im Griff: Wie Schulkinder bei Eis und Schnee sicher ankommen

Schnee und Eis sind Jahr für Jahr die Ursache schlimmer Unfälle auf dem Schulweg, im Straßenverkehr oder bei Freizeitaktivitäten von Kindern. Unangepasste Fahrweise, verändertes Bremsverhalten oder schlecht geräumte Gehwege führen zu Situation...
punctum pr-agentur GmbH | 13.11.2014

Southbag zeigt die Must-haves für einen Schüleraustausch

Im Zuge eines Schüleraustausches verbringen junge Menschen oftmals einen längeren Zeitraum im Ausland. Sie besuchen vor Ort eine landestypische Schule beispielsweise eine High School und sind während der Zeit bei einer Gastfamilie untergebracht. S...
punctum pr-agentur GmbH | 25.08.2014

Kleiner Koffer, große Wirkung: Mit Southbag zum Check-in für Kindergepäck

Die Vorfreude auf den geplanten Urlaub beginnt mit dem Kofferpacken. Auch Kinder lassen sich vom Reisefieber anstecken, wenn sie in die Vorbereitungen einbezogen werden. So sollten auch sie einen eigenen kleinen Koffer an die Hand bekommen, den sie s...